Neuringer Wiesen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Neuringer Wiesen

IUCN-Kategorie IV – Habitat/Species Management Area

f1
Lage Südwestlich von Twist, östlich von Emlichheim
Fläche 119 ha
Kennung NSG WE 225
WDPA-ID 318851
Geographische Lage 52° 37′ N, 7° 2′ OKoordinaten: 52° 37′ 4″ N, 7° 2′ 28″ O
Neuringer Wiesen (Niedersachsen)
Meereshöhe von 15 m bis 18 m
Einrichtungsdatum 21.07.1995
Verwaltung NLWKN

Die Neuringer Wiesen sind ein Naturschutzgebiet in der niedersächsischen Gemeinde Twist im Landkreis Emsland und in der Gemeinde Hoogstede im Landkreis Grafschaft Bentheim.

Das Naturschutzgebiet mit dem Kennzeichen NSG WE 225 ist 119 Hektar groß. Davon entfallen 74 Hektar auf den Landkreis Emsland und 45 Hektar auf den Landkreis Grafschaft Bentheim. Das Naturschutzgebiet liegt im Internationalen Naturpark Bourtanger Moor-Bargerveen und ist fast vollständig Bestandteil des EU-Vogelschutzgebietes „Dalum-Wietmarscher Moor und Georgsdorfer Moor“.

Das Gebiet stellt einen Hochmoorgrünlandkomplex unter Schutz. Das weitgehend abgetorfte und kultivierte Hochmoor wird überwiegend als Grünland genutzt. In einem rund 23 Hektar großen Kernbereich werden die Flächen zur Renaturierung wiedervernässt. Das Naturschutzgebiet hat insbesondere für Wiesenvögel eine große Bedeutung. Es wird über Gräben zur Grenzaa entwässert.

Die Neuringer Wiesen stehen seit dem 21. Juli 1995 unter Naturschutz. Zuständige untere Naturschutzbehörden sind die Landkreise Emsland und die Grafschaft Bentheim.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]