Nieder-Mockstadt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nieder-Mockstadt
Stadt Florstadt
Wappen von Nieder-Mockstadt
Koordinaten: 50° 19′ 59″ N, 8° 56′ 40″ O
Höhe: 134 (127–148) m ü. NHN
Fläche: 9,05 km² [LAGIS]
Einwohner: 1469 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 162 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. August 1972
Postleitzahl: 61197
Vorwahl: 06041

Nieder-Mockstadt ist ein Stadtteil von Florstadt im Wetteraukreis in Hessen.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch das Dorf führen die Bundesstraße 275 und die Landesstraße 3190. Westlich des Ortes verläuft die Europastraße 41.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 20. März 930 wird der Ort erstmals urkundlich als inferiore Muggunstat/Muggistat erwähnt.[2] Im 12. Jahrhundert wurde eine Pfarrei gegründet. Dieser wurde später ein Kollegiatstift angegliedert. Hier wurden Laienpriester ausgebildet. Das Stift Mockenstadt wurde im 16. Jahrhundert nach Frankfurt am Main verlegt. Im Jahre 1706 wurde der Ort Amtssitz. Er wurde von einem Amtmann verwaltet, der in den Dörfern des Amtes je einen Schultheiß einsetzte. Das Amt Mockenstadt bestand bis 1822.

Im Jahre 1971 wurde eine Kirche errichtet. Am 1. August 1972 wurde Nieder-Mockstadt in die Gemeinde Florstadt eingegliedert.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Einwohner Statistik“ im Internetauftritt der Stadt Florstadt, abgerufen im August 2016.
  2. Ernst Friedrich Johann Dronke, Traditiones et Antiquitates Fuldensis (TAF). Fulda 1844, S. 313 f, Nr. 677.
  3. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 361.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]