Reichenau im Mühlkreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marktgemeinde
Reichenau im Mühlkreis
Wappen Österreichkarte
Wappen von Reichenau im Mühlkreis
Reichenau im Mühlkreis (Österreich)
Reichenau im Mühlkreis
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Oberösterreich
Politischer Bezirk: Urfahr-Umgebung
Kfz-Kennzeichen: UU
Fläche: 9,57 km²
Koordinaten: 48° 27′ N, 14° 21′ OKoordinaten: 48° 27′ 23″ N, 14° 21′ 1″ O
Höhe: 667 m ü. A.
Einwohner: 1.302 (1. Jän. 2019)
Bevölkerungsdichte: 136 Einw. pro km²
Postleitzahl: 4204
Vorwahl: 07211
Gemeindekennziffer: 4 16 19
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Marktplatz 2
4204 Reichenau im Mühlkreis
Website: www.reichenau-ooe.at
Politik
Bürgermeister: Hermann Reingruber (ÖVP)
Gemeinderat: (2015)
(19 Mitglieder)
15
4
15 
Insgesamt 19 Sitze
Lage von Reichenau im Mühlkreis im Bezirk Urfahr-Umgebung
Alberndorf in der RiedmarkAltenberg bei LinzBad LeonfeldenEidenbergEngerwitzdorfFeldkirchen an der DonauGallneukirchenGoldwörthGramastettenHaibach im MühlkreisHellmonsödtHerzogsdorfKirchschlag bei LinzLichtenbergLinzOberneukirchenOttenschlag im MühlkreisOttensheimPuchenauReichenau im MühlkreisReichenthalSchenkenfeldenSonnberg im MühlkreisSt. Gotthard im MühlkreisSteyreggVorderweißenbachWaldingZwettl an der RodlOberösterreichLage der Gemeinde Reichenau im Mühlkreis im Bezirk Urfahr-Umgebung (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

BW

Reichenau im Mühlkreis ist eine Marktgemeinde in Oberösterreich im Bezirk Urfahr-Umgebung im Unteren Mühlviertel mit 1302 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2019).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reichenau im Mühlkreis liegt auf 667 m Höhe im oberen Mühlviertel. Die Gemeinde gehörte bis 2012 zum Gerichtsbezirk Leonfelden und ist seit dem 1. Jänner 2013 Teil des Gerichtsbezirks Freistadt. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 5,1 km und von West nach Ost 4,7 km. Die Gesamtfläche beträgt 9,5 km².

Flächenverteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst folgende Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Jänner 2019[1]):

  • Glashütten (58)
  • Habruck (80) samt Höf
  • Ramberg (175)
  • Reichenau im Mühlkreis (815)
  • Zeil (174)

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwettl an der Rodl Bad Leonfelden Schenkenfelden
Sonnberg im Mühlkreis Nachbargemeinden Ottenschlag im Mühlkreis
Hellmonsödt Haibach im Mühlkreis

Kurioses[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Reichenau im Mühlkreis ist Sitz von drei Bürgermeistern, weil auch die Bürgermeister der Nachbargemeinden Haibach im Mühlkreis und Ottenschlag im Mühlkreis im Gemeindeamt von Reichenau residieren.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich im Ostteil des Herzogtums Bayern liegend, gehörte der Ort seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich, seit 1490 zum Fürstentum Österreich ob der Enns.

Im Jahr 1209 wird der Ort erstmals urkundlich erwähnt, als ein gewisser Salmannus de richenowe Besitzer der späteren Burg Reichenau war.[2]

Während der Napoleonischen Kriege war der Ort mehrfach besetzt, ist seither wieder bei Oberösterreich.

Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 wurde Oberösterreich zum Gau Oberdonau. Nach 1945 erfolgte die Wiederherstellung Oberösterreichs.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner Veränderung prozentuelle
Veränderung
2018 1329 +91 +7,4 %
2011 1238 +78 +6,7 %
2001 1160 +256 +28,3 %
1991 904    

Die starke Zunahme der Bevölkerung erfolgte, da sowohl die Geburtenbilanz als auch die Wanderungsbilanz positiv waren.[3]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Reichenau im Mühlkreis

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemeinde gibt es eine große Anzahl von Vereinen, zum Beispiel

  • Freiwillige Feuerwehr
  • Landjugend
  • Musikverein Reichau-Haibach-Ottenschlag
  • Sport Union Reichenau-Haibach-Ottenschlag
  • Tourismusverband Reichenau
  • Verein Burgfestspiele Reichenau[4]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Reichenau im Mühlkreis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistik Austria: Bevölkerung am 1.1.2019 nach Ortschaften (Gebietsstand 1.1.2019), (CSV)
  2. Karl Hohensinner, Peter Wiesinger: Ortsnamenbuch des Landes Oberösterreich 10. Die Ortsnamen des politischen Bezirks Urfahr-Umgebung (Mittleres Mühlviertel).Wien 2006
  3. Statistik Austria, Ein Blick auf die Gemeinde Reichenau im Mühlkreis, Bevölkerungsentwicklung. Abgerufen am 9. Mai 2019.
  4. Gemeinde Reichenau, Freizeit und Tourismus, Vereine. Abgerufen am 9. Mai 2019.