Feldkirchen an der Donau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Feldkirchen an der Donau
Wappen von Feldkirchen an der Donau
Feldkirchen an der Donau (Österreich)
Feldkirchen an der Donau
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Oberösterreich
Politischer Bezirk: Urfahr-Umgebung
Kfz-Kennzeichen: UU
Fläche: 39,4 km²
Koordinaten: 48° 21′ N, 14° 3′ O48.34555555555614.050277777778268Koordinaten: 48° 20′ 44″ N, 14° 3′ 1″ O
Höhe: 268 m ü. A.
Einwohner: 5.203 (1. Jän. 2013)
Bevölkerungsdichte: 132 Einw. pro km²
Postleitzahl: 4101
Vorwahl: 07233
Gemeindekennziffer: 4 16 06
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstraße 1
4101 Feldkirchen an der Donau
Website: www.feldkirchen-donau.at
Politik
Bürgermeister: Franz Allerstorfer (SPÖ)
Gemeinderat: (2009)
(31 Mitglieder)
15 SPÖ, 11 ÖVP, 3 FPÖ, 2 BZÖ
Lage der Marktgemeinde Feldkirchen an der Donau im Bezirk Urfahr-Umgebung
Alberndorf in der Riedmark Altenberg bei Linz Bad Leonfelden Eidenberg Engerwitzdorf Feldkirchen an der Donau Gallneukirchen Goldwörth Gramastetten Haibach im Mühlkreis Hellmonsödt Herzogsdorf Kirchschlag bei Linz Lichtenberg Linz Oberneukirchen Ottenschlag im Mühlkreis Ottensheim Puchenau Reichenau im Mühlkreis Reichenthal Schenkenfelden Sonnberg im Mühlkreis St. Gotthard im Mühlkreis Steyregg Vorderweißenbach Walding Zwettl an der Rodl OberösterreichLage der Gemeinde Feldkirchen an der Donau im Bezirk Urfahr-Umgebung (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Feldkirchen an der Donau ist eine Marktgemeinde in Oberösterreich im Bezirk Urfahr-Umgebung im oberen Mühlviertel mit 5203 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2013). Die Gemeinde liegt im Gerichtsbezirk Urfahr.

Als Naherholungsgebiet stehen die Feldkirchner Badeseen der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Geografie[Bearbeiten]

Feldkirchen an der Donau liegt auf einer Höhe von 268 m ü. A. im oberen Mühlviertel. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 8,5 km und von West nach Ost 7,4 km. Die Gesamtfläche beträgt 39,4 km².

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Sankt Martin im Mühlkreis Herzogsdorf Sankt Gotthard im Mühlkreis
Aschach an der Donau
Hartkirchen
Nachbargemeinden Walding
Pupping Alkoven Goldwörth

Ortsteile[Bearbeiten]

  • Ach
  • Au
  • Audorf
  • Bad Mühllacken
  • Bergheim
  • Feldkirchen an der Donau
  • Freudenstein
  • Hofham
  • Lacken
  • Mühldorf
  • Mühlholz
  • Oberhart
  • Oberlandshaag
  • Oberndorf
  • Oberstraß
  • Oberwallsee
  • Pesenbach
  • Rosenleiten
  • Unterhart
  • Unterlandshaag
  • Vogging
  • Weidet

Flächenverteilung[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Ursprünglich im Ostteil des Herzogtums Bayern liegend, gehörte der Ort seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich. Seit 1490 wird er dem Fürstentum 'Österreich ob der Enns' zugerechnet. Während der Napoleonischen Kriege war der Ort mehrfach besetzt, ist seither wieder bei Oberösterreich.

Am 1. März 1875 wurden die sechs Nachbargemeinden Bergheim, Freudenstein, Lacken, Landshaag, Mühldorf und Bad Mühllacken eingemeindet.

Wappen[Bearbeiten]

Offizielle Beschreibung des Gemeindewappens: Zwischen blauen, gewellten Flanken in Gold ein roter, zweigeschossiger Turm mit schwarzem Satteldach, bekrönt mit zwei schwarzen Kugeln und ebensolchen Fähnchen; im unteren Geschoß eine schwarze, rechteckige Türöffnung, im oberen Geschoß eine schwarze, quadratische Fensteröffnung, darunter eine schwarze Uhrscheibe und eine schwarze, rechteckige Fensteröffnung. Die Gemeindefarben sind Rot-Gelb-Blau.

Politik[Bearbeiten]

Zusammensetzung des Gemeinderates

Ergebnis der Wahl von 2009

Wahlberechtigt: 4255 +310, Gültige Stimmen: 3572 +339, Wahlbeteiligung: 87,9 % +2,37 %

Partei Prozent Stimmen Mandate
ÖVP 37,04 % -1,62 % 1323 +73 11 -1
SPÖ 47,03 % -1,47 % 1568 +112 15 +-0
FPÖ 9,71 % -3,13 % 415 -68 3 -1
BZÖ 6,22 % +6,22 % 222 +222 2 +2

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner Veränderung Prozentuelle
Veränderung
2001 5.066 +432 +9,3 %
1991 4.634    

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Feldkirchen an der Donau

Freizeit und Sport[Bearbeiten]

  • Badeseen Feldkirchen: die Feldkirchner Badeseen sind ein öffentliches Naherholungsgebiet
  • Wasserskilift: auf den Badeseen Feldkirchen befindet sich ein Wasserschilift, der etwa 120 Leute pro Stunde befördern kann
  • Tauchbasis: an den Badeseen Feldkirchen befindet sich eine Tauchbasis, mit einem Tauchgeschäft, Füllstation und Ausbildungsmöglichkeiten nach PADI und SSI Richtlinien.

Verkehr[Bearbeiten]

Die Mühlkreisbahn verbindet Lacken mit Linz und Aigen im Mühlkreis. Die Postbuslinie 2146 verbindet Feldkirchen mit den Bahnhöfen Linz Hbf, Ottensheim und Aschach an der Donau.

In der Ortschaft Lacken (440 m ü. A.) befindet sich eine Haltestelle der Mühlkreisbahn.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Feldkirchen an der Donau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weitere Infos über die Gemeinde Feldkirchen an der Donau auf dem Geo-Infosystem des Bundeslandes Oberösterreich