Riboux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Riboux
Wappen von Riboux
Riboux (Frankreich)
Riboux
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Var
Arrondissement Toulon
Kanton Saint-Cyr-sur-Mer
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Sud Sainte Baume
Koordinaten 43° 18′ N, 5° 45′ OKoordinaten: 43° 18′ N, 5° 45′ O
Höhe 419–1.054 m
Fläche 13,48 km2
Einwohner 42 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 3 Einw./km2
Postleitzahl 13780
INSEE-Code

Riboux ist eine französische Gemeinde mit 42 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Var in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Kanton Saint-Cyr-sur-Mer im Arrondissement Toulon.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Riboux liegt in einem schmalen Seitental des Massif de la Sainte-Baume. Die Landschaft ist von Wald und felsigen Bergrücken geprägt. Die Vignole, der Gebirgsbach, der das Gemeindegebiet durchströmt, bildet Schluchten und mündet zusammen mit zahlreichen kleinen Wasserläufen in der Senke von Cuges. Der früher dort existierende See wurde im 18. Jahrhundert trockengelegt.

Obwohl der Ort zum Département Var gehört hat er eine Postleitzahl, deren erste Ziffern auf das Département Bouches-du-Rhône verweisen, an dessen Grenze Riboux liegt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde im Jahr 984 erstmals als Ribols erwähnt. Er gehörte zur Herrschaft der Abtei Saint-Victor de Marseille.

Gemäß dem Gemeindestatut der winzigen Gemeinde werden die Bürgermeister und deren Stellvertreter abwechselnd aus einer der drei alteingesessenen Familien ernannt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Riboux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien