Saison 2007 von Super 14

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo Super 14

Die Saison 2007 war die zweite Ausgabe von Super 14, einem Rugby-Union-Wettbewerb mit 14 Franchise-Mannschaften aus Australien, Neuseeland und Südafrika (von 1996 bis 2005 hieß der Wettbewerb Super 12).

Die Saison begann am 2. Februar 2007 und endete mit dem Finale am 19. Mai 2007. Es wurden insgesamt 94 Spiele ausgetragen, wobei jede Mannschaft eine Round Robin gegen die 13 anderen Mannschaften austrug. Es folgten zwei Halbfinalspiele und schließlich das Finale. Meister wurden erstmals die Bulls aus der südafrikanischen Stadt Pretoria; es war zugleich der erste Titelgewinn einer südafrikanischen Mannschaft.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Teilnahme am Halbfinale
  • M = Amtierender Meister

    Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Bonus-
    punkte
    Tabellen-
    punkte
    01. SudafrikaSüdafrika Sharks 13 10 0 3 355:214 + 141 5 45
    02. SudafrikaSüdafrika Bulls 13 9 0 4 388:223 + 165 6 42
    03. NeuseelandNeuseeland Crusaders (M) 13 8 0 5 382:235 + 147 8 42
    04. NeuseelandNeuseeland Blues 13 9 0 4 355:235 + 120 6 42
    05. AustralienAustralien Brumbies 13 9 0 4 234:173 + 61 4 40
    06. NeuseelandNeuseeland Chiefs 13 7 1 5 373:321 + 52 10 40
    07. AustralienAustralien Western Force 13 6 1 6 276:282 - 6 6 32
    08. NeuseelandNeuseeland Hurricanes 13 6 0 7 247:300 - 53 3 27
    09. NeuseelandNeuseeland Highlanders 13 5 0 8 235:301 - 66 7 27
    10. SudafrikaSüdafrika Stormers 13 6 0 7 249:326 - 77 3 27
    11. SudafrikaSüdafrika Central Cheetahs 13 4 1 8 265:342 - 77 4 22
    12. SudafrikaSüdafrika Lions 13 5 0 8 175:284 - 109 2 22
    13. AustralienAustralien NSW Waratahs 13 3 1 9 266:317 - 51 7 21
    14. AustralienAustralien Queensland Reds 13 2 0 11 201:438 - 237 3 11

    Die Punkte werden wie folgt verteilt:

    • 4 Punkte bei einem Sieg
    • 2 Punkte bei einem Unentschieden
    • 0 Punkte bei einer Niederlage (vor möglichen Bonuspunkten)
    • 1 Bonuspunkt für vier oder mehr erfolgreiche Versuche, unabhängig vom Endstand
    • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit weniger als sieben Punkten Unterschied

    Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    12. Mai 2007
    SudafrikaSüdafrika Sharks 34 : 18 NeuseelandNeuseeland Blues Kings Park Stadium, Durban
    Zuschauer: 52.000
    Schiedsrichter: Stuart Dickinson (Australien)
    Versuche: Muller 35. n.erh.
    James 72. erh.
    Murray 80. erh.
    Erhöhungen: Montgomery (2/3)
    Straftritte: Montgomery (4/4) 5., 17., 62., 69.
    Dropgoals: James (1/1) 25.
    (14:6)
    Bericht
    Versuche: Wulf 45. n.erh.
    Nacewa 53. erh.
    Erhöhungen: Nacewa (1/2)
    Straftritte: Nacewa (2/3) 14., 40.

    12. Mai 2007
    SudafrikaSüdafrika Bulls 27 : 12 NeuseelandNeuseeland Crusaders Loftus Versfeld Stadium, Pretoria
    Zuschauer: 50.000
    Schiedsrichter: Matt Goddard (Australien)
    Straftritte: Hougaard (8/8) 6., 10., 26., 38., 40., 46., 49., 58.
    Dropgoals: Hougaard (1/2) 65.
    (14:6)
    Bericht
    Straftritte: Carter (4/5) 15., 23., 29., 52.

    Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    19. Mai 2007
    SudafrikaSüdafrika Sharks 19 : 20 SudafrikaSüdafrika Bulls Kings Park Stadium, Durban
    Zuschauer: 50.000
    Schiedsrichter: Steve Walsh (Neuseeland)
    Versuche: Pietersen 19. n.erh.
    van den Berg 78. n.erh.
    Straftritte: Montgomery (3/4) 8., 29., 34.
    (14:10)
    Bericht
    Versuche: Spies 13. erh.
    Habana 80.+ erh.
    Erhöhungen: Hougaard (2/2)
    Straftritte: Hougaard (2/3) 60., 31.
    15 Percy Montgomery Ausgewechselt nach 62 Minuten 62.
    14 François Steyn
    13 Waylon Murray
    12 Bradley Barritt
    11 JP Pietersen
    10 Butch James
    09 Ruan Pienaar
    08 Ryan Kankowski Ausgewechselt nach 63 Minuten 63.
    07 AJ Venter
    06 Jacques Botes Ausgewechselt nach 70 Minuten 70.
    05 Johann Muller
    04 Johan Ackerman Ausgewechselt nach 51 Minuten 51.
    03 BJ Botha
    02 John Smit (c) Ausgewechselt nach 63 Minuten 63.
    01 Deon Carstens Ausgewechselt nach 69 Minuten 69.
    Auswechselspieler:
    16 Bismarck du Plessis Eingewechselt nach 63 Minuten 63.
    17 Tendai Mtawarira Eingewechselt nach 69 Minuten 69.
    18 Albert van den Berg Eingewechselt nach 51 Minuten 51.
    19 Warren Britz Eingewechselt nach 70 Minuten 70.
    20 Bobby Skinstad Eingewechselt nach 63 Minuten 63.
    21 Rory Kockott
    22 Adrian Jacobs Eingewechselt nach 62 Minuten 62.
    15 Johan Roets Ausgewechselt nach 62 Minuten 62.
    14 Akona Ndungane
    13 JP Nel Ausgewechselt nach 75 Minuten 75.
    12 Wynand Olivier
    11 Bryan Habana
    10 Derick Hougaard
    09 Fourie du Preez Ausgewechselt nach 79 Minuten 79.
    08 Pierre Spies
    07 Wikus van Heerden Medizinische Versorgung von 10. bis 21. Minute 10. bis 21.
    06 Pedrie Wannenburg Ausgewechselt nach 51 Minuten 51.
    05 Victor Matfield (c)
    04 Bakkies Botha Ausgewechselt nach 69 Minuten 69.
    03 Rayno Gerber Ausgewechselt nach 57 Minuten 57.
    02 Gary Botha
    01 Gurthrö Steenkamp Ausgewechselt nach 51 Minuten 51.
    Auswechselspieler:
    16 Jaco Engels Eingewechselt nach 51 Minuten 51.
    17 Danie Thiart Eingewechselt nach 57 Minuten 57.
    18 Danie Rossouw Eingewechselt nach 51 Minuten 51.
    19 Derick Kuün Eingewechselt nach 10 Minuten 10. Ausgewechselt nach 21 Minuten 21. Eingewechselt nach 69 Minuten 69.
    20 Heini Adams Eingewechselt nach 79 Minuten 79.
    21 Morné Steyn Eingewechselt nach 75 Minuten 75.
    22 Jaco van der Westhuyzen Eingewechselt nach 62 Minuten 62.

    Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Meiste erzielte Versuche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Rang Spieler Mannschaft Versuche
    1. SudafrikaSüdafrika JP Pietersen Sharks 12
    2. SudafrikaSüdafrika Bryan Habana Bulls 8
    NeuseelandNeuseeland Lelia Masaga Chiefs
    4. AustralienAustralien Cameron Shepherd Western Force 7
    5. NeuseelandNeuseeland Ross Filipo Crusaders 6
    NeuseelandNeuseeland Rico Gear Crusaders
    NeuseelandNeuseeland Doug Howlett Blues
    NeuseelandNeuseeland Casey Laulala Crusaders
    NeuseelandNeuseeland Mose Tuiali’i Crusaders
    SudafrikaSüdafrika Wikus van Heerden Bulls

    Meiste erzielte Punkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Rang Spieler Mannschaft Punkte
    1. NeuseelandNeuseeland Stephen Donald Chiefs 164
    2. SudafrikaSüdafrika Derick Hougaard Bulls 161
    3. AustralienAustralien Peter Hewat NSW Waratahs 156
    4. AustralienAustralien Cameron Shepherd Western Force 115
    5. SudafrikaSüdafrika Peter Grant Stormers 112

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]