Super Rugby 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo von Super Rugby

Die Saison 2014 war die vierte Ausgabe von Super Rugby, einem Rugby-Union-Wettbewerb mit 15 Franchise-Mannschaften aus Australien, Neuseeland und Südafrika. Die Saison begann am 15. Februar 2014 und endete mit dem Finale am 2. August 2014. Es wurden insgesamt 125 Spiele ausgetragen. Die 15 Teams waren in drei Conferences eingeteilt, die den drei Ländern entsprechen.

Die New South Wales Waratahs aus Sydney (Australien) gewannen den Titel zum ersten Mal, nachdem sie sich im Finale mit 33:32 gegen die Crusaders aus Christchurch (Neuseeland) durchgesetzt hatten. Innerhalb der südafrikanischen Conference ersetzen die Lions aus Johannesburg die Southern Kings aus Port Elizabeth.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jedes Team spielte in der regulären Saison nach folgendem Muster:

  • Innerhalb der Conference: Jedes Team absolvierte je zwei Spiele gegen die vier anderen Teams in seiner Conference (ein Heim- und Auswärtsspiel).
  • Übrige Conferences: Jedes Team absolvierte Heimspiele gegen vier Vertreter aus den übrigen Conferences sowie Auswärtsspiele gegen vier andere Vertreter (dadurch fehlte eine Begegnung mit je einem Vertreter aus den Conferences).

Die bestplatzierten Teams der drei Conferences sowie die drei nächstklassierten Teams in der Gesamttabelle (Wildcard) zogen in die Play-offs ein. Die zwei besseren Conference-Sieger erhielten für das Viertelfinale ein Freilos. In diesem traf der dritte Conference-Sieger auf das drittplatzierte Wildcard-Team, während das bestplatzierte Wildcard-Team auf das zweitplatzierte traf. Es folgten Halbfinale und Finale, wobei das Heimrecht aufgrund der höheren Platzierung in der Gesamttabelle ermittelt wurde.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Australische Conference[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Spiele Siege  Unent. Ndlg.  Spiel-
punkte
Diff. Bonus-
punkte
Tabellen-
punkte
01. AustralienAustralien Waratahs 16 12 0 4 481:272 + 209 10 58
02. AustralienAustralien Brumbies 16 10 0 6 412:378 + 34 5 45
03. AustralienAustralien Force 16 9 0 7 343:393 − 50 4 40
04. AustralienAustralien Reds 16 5 0 11 374:593 − 119 8 28
05. AustralienAustralien Rebels 16 4 0 12 303:460 − 157 5 21

Neuseeländische Conference[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Spiele Siege  Unent. Ndlg.  Spiel-
punkte
Diff. Bonus-
punkte
Tabellen-
punkte
01. NeuseelandNeuseeland Crusaders 16 11 0 5 445:322 + 123 7 51
02. NeuseelandNeuseeland Chiefs 16 8 2 6 384:378 + 6 8 44
03. NeuseelandNeuseeland Highlanders 16 8 0 8 401:442 − 41 10 42
04. NeuseelandNeuseeland Hurricanes 16 8 0 8 439:374 + 65 9 41
05. NeuseelandNeuseeland Blues 16 7 0 9 419:395 + 24 9 37

Südafrikanische Conference[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Spiele Siege  Unent. Ndlg.  Spiel-
punkte
Diff. Bonus-
punkte
Tabellen-
punkte
01. SudafrikaSüdafrika Sharks 16 11 0 5 406:293 + 113 6 50
02. SudafrikaSüdafrika Bulls 16 7 1 8 365:335 + 30 8 38
03. SudafrikaSüdafrika Stormers 16 7 0 9 367:413 − 46 3 31
04. SudafrikaSüdafrika Lions 16 7 0 9 367:413 − 46 3 31
05. SudafrikaSüdafrika Cheetahs 16 4 1 11 372:527 − 155 6 24

Gesamttabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Drei Conference-Sieger, Qualifikation für Playoffs
  • Drei nächstklassierte Teams nach Punkten (Wildcards), Qualifikation für Playoffs
Team Spiele Siege  Unent. Ndlg.  Spiel-
punkte
Diff. Bonus-
punkte
Tabellen-
punkte
01. AustralienAustralien Waratahs 16 12 0 4 481:272 + 209 10 58
02. NeuseelandNeuseeland Crusaders 16 11 0 5 445:322 + 123 7 51
03. SudafrikaSüdafrika Sharks 16 11 0 5 406:293 + 113 6 50
04. AustralienAustralien Brumbies 16 10 0 6 412:378 + 34 5 45
05. NeuseelandNeuseeland Chiefs 16 8 2 6 384:378 + 6 8 44
06. NeuseelandNeuseeland Highlanders 16 8 0 8 401:442 − 41 10 42
07. NeuseelandNeuseeland Hurricanes 16 8 0 8 439:374 + 65 9 41
08. AustralienAustralien Force 16 9 0 7 343:393 − 50 4 40
09. SudafrikaSüdafrika Bulls 16 7 1 8 365:335 + 30 8 38
10. NeuseelandNeuseeland Blues 16 7 0 9 419:395 + 24 9 37
11. SudafrikaSüdafrika Stormers 16 7 0 9 290:326 − 36 4 32
12. SudafrikaSüdafrika Lions 16 7 0 9 367:413 − 46 3 31
13. AustralienAustralien Reds 16 5 0 11 374:493 − 119 8 28
14. SudafrikaSüdafrika Cheetahs 16 4 1 11 372:527 − 155 6 24
15. AustralienAustralien Rebels 16 4 0 12 303:460 − 157 5 21

Die Punkte werden wie folgt verteilt:

  • 4 Punkte bei einem Sieg
  • 2 Punkte bei einem Unentschieden
  • 0 Punkte bei einer Niederlage (vor möglichen Bonuspunkten)
  • 1 Bonuspunkt für vier oder mehr Versuche, unabhängig vom Endstand
  • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit weniger als sieben Punkten Unterschied
  • Jedes Teams hat zwei Freilose und erhält dafür je vier Punkte gutgeschrieben

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

19. Juli 2014
19:40 AEST
AustralienAustralien Brumbies 32 : 30 NeuseelandNeuseeland Chiefs Canberra Stadium, Canberra
Schiedsrichter: Craig Joubert (Südafrika)
Versuche: White 6. erh.
Coleman 10. erh.
Mogg 21. n.erh.
Butler 61. erh.
Erhöhungen: Lealiifano (3/4)
Straftritte: Lealiifano (2/4) 29., 45.
(22:10)
Bericht
Versuche: Aki 35. erh.
Kerr-Barlow 50. erh.
Nanai-Williams 55. n.erh.
Anscombe 77. n.erh.
Erhöhungen: Cruden (2/4)
Straftritte: Cruden (2/2) 3., 42.

19. Juli 2014
17:05 SAST
SudafrikaSüdafrika Sharks 31 : 27 NeuseelandNeuseeland Highlanders Kings Park Stadium, Durban
Schiedsrichter: Steve Walsh (Australien)
Versuche: Coetzee 13. erh.
du Plessis 52. erh.
Chavhanga 55. n.erh.
Erhöhungen: Steyn (2/3)
Straftritte: Steyn (4/5) 2., 29., 73., 80.
(13:17)
Bericht
Versuche: Fekitoa 31. erh.
Hames 40. erh.
Burleigh 62. erh.
Erhöhungen: Sopoaga (3/3)
Straftritte: Sopoaga (2/2) 25., 48.

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

26. Juli 2014
19:35 NZST
NeuseelandNeuseeland Crusaders 38 : 6 SudafrikaSüdafrika Sharks Rugby League Park, Christchurch
Schiedsrichter: Glen Jackson (Neuseeland)
Versuche: Read 17. erh.
Nadolo 49. n.erh.
Heinz 65. erh.
McNicholl 70. n.erh.
Todd 78. n.erh.
Erhöhungen: Carter (2/5)
Straftritte: Carter (3/4) 3., 28., 31.
(16:6)
Bericht
Straftritte: Lambie (2/4) 22., 35.

26. Juli 2014
19:40 AEST
AustralienAustralien Waratahs 26 : 8 AustralienAustralien Brumbies Allianz Stadium, Sydney
Zuschauer: 38.800
Schiedsrichter: Jaco Peyper (Südafrika)
Versuche: Alofa 3. n.erh.
Beale 47. n.erh.
Foley 76. erh.
Erhöhungen: Foley (1/3)
Straftritte: Foley (3/3) 22., 40., 73.
(11:8)
Bericht
Versuche: Speight 31. n.erh.
Straftritte: Lealiifano (1/2) 39.

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2. August 2014
19:40 AEST
AustralienAustralien Waratahs 33 : 32 NeuseelandNeuseeland Crusaders ANZ Stadium, Sydney
Zuschauer: 61.823
Schiedsrichter: Craig Joubert (Südafrika)
Versuche: Ashley-Cooper 5. n.erh., 63. erh.
Erhöhungen: Foley (1/2)
Straftritte: Foley (7/8) 3., 11., 15., 22., 38., 54., 80.
(20:13)
Bericht
Versuche: Todd 18. erh.
Nadolo 43. erh.
Erhöhungen: Carter (1/1)
Slade (1/1)
Straftritte: Slade (6/6) 26., 36., 49., 57., 68., 76.
15 Israel Folau
14 Alofa Alofa Ausgewechselt nach 74 Minuten 74.
13 Adam Ashley-Cooper
12 Kurtley Beale
11 Rob Horne
10 Bernard Foley
09 Nick Phipps Ausgewechselt nach 75 Minuten 75.
08 Wycliff Palu Medizinische Versorgung von 19. bis 26. Minute 19. bis 26.
07 Michael Hooper (C)Kapitän der Mannschaft
06 Stephen Hoiles Ausgewechselt nach 64 Minuten 64.
05 Jacques Potgieter Ausgewechselt nach 49 Minuten 49.
04 Kane Douglas
03 Sekope Kepu Ausgewechselt nach 65 Minuten 65.
02 Tatafu Polota-Nau Ausgewechselt nach 42 Minuten 42.
01 Benn Robinson
Auswechselspieler:
16 Tolu Latu Eingewechselt nach 42 Minuten 42.
17 Jeremy Tilse
18 Paddy Ryan Eingewechselt nach 65 Minuten 65.
19 Will Skelton Eingewechselt nach 19 Minuten 19. Ausgewechselt nach 26 Minuten 26. Eingewechselt nach 49 Minuten 49.
20 Mitchell Chapman Eingewechselt nach 64 Minuten 64.
21 Pat McCutcheon
22 Brendan McKibbin Eingewechselt nach 75 Minuten 75.
23 Peter Betham Eingewechselt nach 74 Minuten 74.
15 Israel Dagg
14 Kieron Fonotia Ausgewechselt nach 63 Minuten 63.
13 Ryan Crotty Ausgewechselt nach 56 Minuten 56. Medizinische Versorgung von 67. bis 71. Minute 67. bis 71.
12 Daniel Carter Ausgewechselt nach 30 Minuten 30.
11 Nemani Nadolo
10 Colin Slade
09 Andrew Ellis Ausgewechselt nach 71 Minuten 71.
08 Kieran Read (C)Kapitän der Mannschaft
07 Matt Todd
06 Richie McCaw
05 Sam Whitelock
04 Dominic Bird Ausgewechselt nach 63 Minuten 63.
03 Owen Franks
02 Corey Flynn Ausgewechselt nach 63 Minuten 63.
01 Wyatt Crockett
Auswechselspieler:
16 Ben Funnell Eingewechselt nach 63 Minuten 63.
17 Joe Moody Eingewechselt nach 56 Minuten 56. Ausgewechselt nach 63 Minuten 63.
18 Nepo Laulala Eingewechselt nach 63 Minuten 63.
19 Jimmy Tupou Eingewechselt nach 63 Minuten 63.
20 Jordan Taufua
21 Willi Heinz Eingewechselt nach 67 Minuten 67.
22 Tom Taylor Eingewechselt nach 30 Minuten 30.
23 Johnny McNicholl Eingewechselt nach 63 Minuten 63.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle: SARU[1]

Meiste erzielte Versuche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Spieler Mannschaft Versuche
1. Israel Folau Waratahs 12
Nemani Nadolo Crusaders
3. Kurtley Beale Waratahs 8
Jesse Mogg Brumbies
Robbie Coleman Brumbies

Meiste erzielte Punkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Spieler Mannschaft Punkte
1. Bernard Foley Waratahs 252
2. Beauden Barrett Hurricanes 209
3. Colin Slade Crusaders 198
4. Marnitz Boshoff Lions 189
5. Lima Sopoaga Highlanders 178

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Top Scorers. SARU, abgerufen am 2. August 2014 (englisch).