Sant’Omero

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sant’Omero
Wappen
Sant’Omero (Italien)
Sant’Omero
Staat Italien
Region Abruzzen
Provinz Teramo (TE)
Koordinaten 42° 46′ N, 13° 48′ OKoordinaten: 42° 46′ 0″ N, 13° 48′ 0″ O
Höhe 209 m s.l.m.
Fläche 33 km²
Einwohner 5.288 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 160 Einw./km²
Postleitzahl 64027
Vorwahl 0861
ISTAT-Nummer 067039
Volksbezeichnung santomeresi
Schutzpatron Sant’Omero (3. Juni)
Website Sant’Omero

Sant’Omero ist eine Gemeinde mit 5288 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) und liegt in der Nähe von Torano Nuovo und Nereto in der Provinz Teramo.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Ortsteilen (Fraktionen) zählen Barracche, Case Alte, Casette, Fontana Vecchia, Garrufo, Mediana, Pignotto, Poggio Morello, Santa Maria a Vico, Villa Gatti und Villa Ricci.

Die Nachbargemeinden sind: Bellante, Campli, Civitella del Tronto, Corropoli, Mosciano Sant’Angelo, Nereto, Sant’Egidio alla Vibrata, Torano Nuovo und Tortoreto.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In römischer Zeit gehörte die Gegend zum Castrum Rufi (römisches Militärlager). Die Überreste davon sind heute noch sichtbar. Später wurde die Gemeinde Teil des Königreichs beider Sizilien, und später ins Königreich Italien integriert.

Die Kirche San Antonio Abate und die Kirche von Santa Maria a Vico (Ende des 10. Jahrhunderts), gehören zu den bestenerhaltenen Denkmälern der Region.

Kulinarische Spezialitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Umgebung der Gemeinde werden Reben der Sorte Montepulciano für den DOC-Wein Montepulciano d’Abruzzo angebaut.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.