Sergei Walerjewitsch Iwanow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sergei Walerjewitsch Iwanow Straßenradsport
Sergei Iwanow beim Critérium du Dauphiné Libéré 2011
Sergei Iwanow beim Critérium du Dauphiné Libéré 2011
zur Person
Geburtsdatum 5. März 1975
Nation RusslandRussland Russland
Disziplin Straße
Fahrertyp Eintagesrennen
Funktion Fahrer
Team(s)
1997–2001
2001–2004
2004–2006
2007–2008
2009–2011
TVM-Farm Frites
Fassa Bortolo
Team T-Mobile
Team Astana
Katjuscha
Wichtigste Erfolge

Amstel Gold Race 2009
6 x Russischer Meister (1998, 1999, 2000, 2005, 2008, 2009)
2 Etappen Tour de France (2001 und 2009)

Infobox zuletzt aktualisiert: 26. Februar 2014

Sergei Walerjewitsch Iwanow (russisch Сергей Валерьевич Иванов; * 5. März 1975 in Tscheboksary) ist ein ehemaliger russischer Radrennfahrer.

Sportliche Karriere[Bearbeiten]

Sergei Iwanow begann 1996 seine Laufbahn beim russischen Radsportteam Lada - CSKA - Samara und war bis 2011 bei UCI-Teams beschäftigt.

Während seiner Karriere gewann er sechsmal die russische Meisterschaft im Straßenrennen. Sein größter Erfolg war der Sieg beim Amstel Gold Race 2009, den er sich durch eine Attacke am Zielhang aus einer kleinen Spitzengruppe heraus sicherte.[1] Achtmal nahm er an der Tour de France, die er viermal beenden konnte. In den Jahren 2001 und 2009 gewann er jeweils eine Etappe der Rundfahrt. Zweimal – 2000 und 2008 – startete Iwanow bei Olympischen Spielen und wurde 35. bzw. 77. im Straßenrennen.

Im Zuge der Dopingermittlungen der Staatsanwaltschaft von Padua geriet er Ende 2014 in den Verdacht, Kunde des umstrittenen Sportmediziners Michele Ferrari gewesen zu sein.[2]

Palmarès[Bearbeiten]

Siege[Bearbeiten]

1995
1996
1998
  • Russischer Meister Russischer Meister
1999
  • Russischer Meister Russischer Meister
2000
2001
2002
2005
  • Russischer Meister Russischer Meister
2008
2009

Platzierungen bei den Grand Tours[Bearbeiten]

Grand Tour 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011
Pink jersey Giro d’Italia
Yellow jersey Tour de France DNF DNF DNF 81 57 DNF 40 109
red jersey Vuelta a España

Legende: DNF: did not finish, Fahrer hat eine Etappe nicht beendet

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ivanov gewinnt erstmals sein Lieblingsrennen. radsport-news.com, 19. April 2009, abgerufen am 20. Januar 2015.
  2. Gazetta dello Sport: Systematisches Doping bei Astana. radsport-news.com, 10. Dezember 2014, abgerufen am 11. Dezember 2014.

Weblinks[Bearbeiten]