Simone Pepe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Simone Pepe
SimonePepe.JPG
Simone Pepe (2011)
Spielerinformationen
Geburtstag 30. August 1983
Geburtsort Albano LazialeItalien
Größe 178 cm
Position Flügelspieler
Offensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
Pavona
2000–2001 AS Rom
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2001–2003 AS Rom 0 0(0)
2002 → Calcio Lecco  (Leihe) 4 0(0)
2002–2003 → Teramo Calcio  (Leihe) 31 (11)
2003–2007 US Palermo 22 0(1)
2004–2005 → Piacenza Calcio  (Leihe) 30 (12)
2006–2007 Udinese Calcio (Co-Eigentümer) 6 0(0)
2006–2007 → Cagliari Calcio  (Leihe) 36 0(3)
2007–2010 Udinese Calcio 97 (14)
2010–2015 Juventus Turin 76 (12)
2015– AC Chievo Verona 15 0(3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2001 Italien U-17 1 0(1)
2001 Italien U-19 9 0(6)
2001–2003 Italien U-20 13 0(6)
2004–2006 Italien U-21 12 0(2)
2008–2011 Italien 23 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 11. Januar 2016

Simone Pepe (* 30. August 1983 in Albano Laziale) ist ein italienischer Fußballspieler. Er stand momentan beim AC Chievo Verona unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AS Rom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pepe begann seine Karriere beim AS Rom, der ihn zunächst an Calcio Lecco auslieh.

US Palermo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Sommer 2003 wechselte der Angreifer zur US Palermo in die Serie B. In der Saison 2004/05 wurde Pepe zu Piacenza Calcio ausgeliehen. 2005 kehrte er nach Palermo zurück um den Weggang von Luca Toni zum AC Florenz zu kompensieren.

Udinese Calcio[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2006 bis 2011 stand Simone Pepe in der Serie A bei Udinese Calcio unter Vertrag.

Juventus Turin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juni 2010 wechselte Pepe auf Leihbasis zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Die Turiner besaßen zudem eine Kaufoption in Höhe von 7,5 Millionen Euro[1], die sie am 22. Juni 2011 wahrnahmen. Pepe unterschrieb daraufhin einen Vier-Jahres-Vertrag bei der Juve.[2]

Im Juli 2012 wurde bekannt, dass sich Pepe vor Gericht verantworten muss, da er dem Verband nicht von Spielabsprachen berichtet hatte, die ihm bekannt gewesen sein sollen und in die Salvatore Masiello, sein ehemaliger Mannschaftskollege aus seiner Zeit bei Piacenza und Udinese, verwickelt gewesen sein soll.[3][4] Am 10. August 2012 wurde Pepe freigesprochen, da die Aussagen des Fußballspielers Andrea Masiello, der Pepe und dessen Mannschaftskameraden Leonardo Bonucci der Mitwisserschafts beschuldigt hatte, als nicht stimmig angesehen wurden.[5]

Nach der Spielzeit 2014/15 verließ er Juventus Turin.

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 5. Oktober 2008 wurde Pepe von Nationaltrainer Marcello Lippi für die WM-Qualifikationsspiele der italienischen Nationalmannschaft gegen Bulgarien und Montenegro nominiert. Sein erstes Länderspiel absolvierte er am 11. Oktober 2008 beim 0:0 gegen Bulgarien.

2010 wurde er von Lippi in den Kader Italiens für die Weltmeisterschaft in Südafrika nominiert. Pepe absolvierte alle drei Partien, schied mit den Azzurri aber bereits in der Vorrunde als Gruppenletzter aus.

Sein bisher letztes Länderspiel absolvierte er am 15. November 2011 gegen Uruguay.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Simone Pepe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 9 giugno 2010: accordo con l'Udinese Calcio per l'acquisto a titolo temporaneo del calciatore Simone Pepe
  2. Matri, Motta, Pepe & Quagliarella, 100% Juve. www.juventus.com, 22. Juni 2011; abgerufen am 22. Juni 2011 (italienisch).
  3. Turin: Conte und Bonucci müssen vor Sportgericht
  4. Palazzi explains betting charges
  5. Zehn Monate Sperre für Conte