Sleeping with Sirens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sleeping with Sirens
Logo-Sleeping-with-Sirens.svg
Sleeping with Sirens bei einem Konzert in Quezon City, Philippinen
Sleeping with Sirens bei einem Konzert in Quezon City, Philippinen
Allgemeine Informationen
Genre(s) Post-Hardcore
Gründung 2009
Website www.myspace.com/
sleepingwithsirens
Aktuelle Besetzung
Kellin Quinn (seit 2009)
Bass, Hintergrundgesang
Justin Hills (seit 2009)
Gabe Barham (seit 2009)
Jack Fowler (seit 2011)
Ehemalige Mitglieder
Dave Aguilar (2009)
Brian Calzini (2009)
Alex Kaladjian (2009)
Brandon McMaster (2009–2010)
Paul Russell (2009)
Nick Trombino (2009–2010)
Jesse Lawson (2010-2013)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Let’s Cheers to This
  US 78 28.05.2011 (1 Wo.)
If You Were a Movie, This Would Be Your Soundtrack
  US 17 14.07.2012 (6 Wo.)
Feel
  US 3 22.06.2013 (12 Wo.)
  UK 36 15.06.2013 (1 Wo.)
  AU 14 16.06.2013 (1 Wo.)

Sleeping with Sirens ist eine 2009 gegründete Post-Hardcore-Band aus Orlando/Florida, die von den Musikern der Gruppen We Are Defiance, For All We Know und Broadway gegründet wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Gründung und Debütalbum[Bearbeiten]

Die Gruppe wurde im Jahr 2009 in Orlando, Florida von Brian Calzini als Sänger (aktuell bei We Are Defiance) gegründet. Mit der Zeit stießen mit Kellin Quinn, Justin Hills, Gabe Barham, Brandon McMaster, Dave Aguilar, Nick Trombino, Paul Russell und Alex Kaladjian weitere Musiker zur Gruppe. Allerdings verließen Calzini, Russell, Aguilar und Kaladjian die Gruppe noch im selben Jahr wieder. Heute besteht Sleeping with Sirens aus Kellin Quinn (Gesang, Piano), Jack Fowler (Leadgitarre), Justin Hills (E-Bass) und Gabe Barham (Schlagzeug). Inzwischen sind die Musiker der Gruppe nach Grand Rapids, Michigan umgezogen.[2]

Die Gruppe steht zur Zeit bei Rise Records unter Vertrag, wo sie auch ihr Debütalbum With Ears to See, with Eyes to Hear veröffentlichten[3]. Bevor sie bei Rise Records unterschrieben, standen sie bei Tragic Hero Records unter Vertrag. Dieses Album debütierte auf Platz 7 der Billboard-Heatseekers-Charts und belegte den 36. Platz in den US-Indie-Charts, ebenfalls bei Billboard[4].

Zweites Album: Let’s Cheers to This[Bearbeiten]

Schlagzeuger Gabe Barham im Jahr 2010

Am 7. Dezember 2010 gab die Gruppe bekannt, ein neues Album zu produzieren, das Mitte 2011 erscheinen sollte. Die Arbeiten im Studio mit Produzent Kris Crummett (u.a. Dance Gavin Dance) begannen im Februar 2011.[5] Dieses Album, dass den Namen Let’s Cheers to This trägt, erschien schließlich am 10. Mai 2011. Das Album stieg auf Platz 78 der US-Charts ein und hielt sich da eine Woche.[6]

Vom 25. September bis 13. Oktober 2011 tourten Sleeping with Sirens erstmals durch Europa. Gemeinsam mit I Set My Friends On Fire und Woe, Is Me war die Gruppe Support für A Skylit Drive. Die 17 Auftritte umfassende Konzertreise führte durch Schottland, England, Frankreich, die Schweiz, Italien, Deutschland, Belgien und die Niederlande.[7] Im November und Dezember des gleichen Jahres tourte die Band als Support für We Came as Romans durch die USA. Weitere Supportbands dieser Konzertreise waren Emmure, For All I Am und Attila.[8]

Im Januar und Februar 2012 tourte die Gruppe gemeinsam mit The Ghost Inside, Chunk! No Captain, Chunk! und Dream On, Dreamer als Support für Attack Attack! durch Nordamerika.[9] Sleeping with Sirens tourten gemeinsam mit I Set My Friends On Fire, The Amity Affliction aus Australien und Woe, Is Me durch die USA. Die Tournee heißt The Artery Foundation Across The Nation und ist mit der Impericon Never Say Die! Tour vergleichbar.[10] Im Oktober und November 2012 tourte die Gruppe gemeinsam mit Pierce the Veil, Tonight Alive und Hands Like Houses auf 33 Konzerten durch die USA und Kanada. Bei den beiden Shows in Kanada wurden Hands Like Houses durch I Am King ersetzt.[11] Bereits im Sommer 2012 befuhren Sleeping with Sirens das Land, da sie für die Vans Warped Tour bestätigt waren. Die Band wurde in einer gemeinsamen Bestätigungswelle mit Chelsea Grin, Memphis May Fire und Bayside als teilnehmende Band angekündigt.[12]

Noch am 26. Juni 2012 erschien eine Akustik-EP unter dem Namen If You Were a Movie, This Would Be Your Soundtrack via Rise Records.[13] Diese EP wurde über das Magazin Alternative Press vorab gestreamt.[14] Die EP ist weltweit lediglich als digitaler Download erhältlich. Trotzdem stieg auch die EP in die offiziellen Charts ein. Diese landete auf Platz 17 und hielt sich insgesamt sechs Wochen lang in den Charts.[6]

Ende des Jahres 2012 wurde die Gruppe vom US-amerikanischen Musikmagazin Alternative Press im Leservoting in mehreren Kategorien nominiert von dessen lediglich der Sänger, Kellin Quinn, in der Kategorie Sänger des Jahres gewinnen konnte.

Drittes Album: Feel[Bearbeiten]

Im Januar 2013 ging die Gruppe ins Studio, um am dritten Album zu arbeiten. Der Veröffentlichungstermin wurde auf Mitte des Jahres angesetzt.[15] Die erste Single, Dead Walker Texas Ranger, erschien bereits am 21. Oktober 2012 als Helloween-Special.[16] Diese ist jedoch nicht auf dem Album zu finden. Am 23. April 2013 wurde die nächste Single unter dem Titel Low veröffentlicht.[17] Das Album, welches den Namen Feel trägt, erschien am 4. Juni 2013 über Rise Records in den Vereinigten Staaten.[18] Am 14. Juni 2013 wurde das Album schließlich weltweit veröffentlicht. Es stieg erstmals in den britischen und den australischen Charts ein. Mit knapp 60,000 verkauften Tonträgern innerhalb einer Woche konnte sich die Gruppe auch erstmals in den Top-Ten der US-Charts positionieren. Es stieg auf dem dritten Platz ein, was bisher den höchsten Charteinstieg der Band darstellt.[19] Vom 16. bis 20. Februar 2013 war die Gruppe gemeinsam mit Pierce the Veil in Südostasien zu sehen. Die Auftritte fanden in Jakarta, Bangkok, Manila und Petaling Jaya statt.[20]

Bereits im August 2012 wurde bekannt, dass Sleeping with Sirens im Februar und März 2013 im Rahmen des Soundwave Festivals durch fünf Städte Australiens spielen sollten.[21] Für die Shows in Sydney, Adelaide, Melbourne und Brisbane war die Gruppe auf „Stage 3“ unter anderem mit The Amity Affliction, Bring Me the Horizon, Ghost, All Time Low und Killswitch Engage zu sehen. Der Zeitplan für die Show in Perth wurde eine Woche später veröffentlicht.[22][23] Die Gruppe tourte mit Conditions, Danger Kids und Lions Lions durch die Vereinigten Staaten.[24] Außerdem gab die Gruppe bekannt, im Mai und Juni erstmals als Headliner durch das Vereinigte Königreich und Europa touren zu wollen.[25] Die Konzerte fanden in Cardiff, Glasgow, London, Manchester, Newcastle upon Tyne, Nottingham, Bristol, Southampton, Norwich (allesamt Vereinigtes Königreich)[26], Brüssel (Belgien), Köln (Deutschland) und Amsterdam (Niederlande) statt.[27] Auch ist die Gruppe erneut für die Warped Tour bestätigt worden.[28]

Die Gruppe wurde für einen Kerrang! Award in der Kategorie „Best Live Band“ nominiert. Die Preisverleihung fand am 13. Juni 2013 in London statt.[29] Der Award ging an Of Mice & Men.

Im Oktober tourte die Gruppe erneut durch das Vereinigte Königreich.[30] Im September spielte die Gruppe eine Europatour im September um ihr Album Feel zu präsentieren. Die Tour trug den Titel The Feel Tour.[31] Als Support waren Hands Like Houses, The Getaway Plan und The Summer Set (ausgewählte Konzerte) zu sehen.[32] Direkt im Anschluss folgte die Feel This Tour, welche durch die Vereinigten Staaten führte. Während dieser Konzertreise traten Memphis May Fire, Breathe Carolina, Our Last Night und Issues als Vorgruppen auf. Die Tour endete am 21. November 2013.[33] Am 16. Oktober 2013 gab Jesse Lawson seinen Rücktritt aus der Band bekannt. Als Grund nannte er in einem Statement, dass er sich mehr auf seine Familie konzertrieren und sich musikalisch weiter entwickeln möchte.[34] Lawson plant die Herausgabe einer Solo-EP unter dem Titel Chapter II, welche durch Crowdfunding finanziert werden soll.[35]

Neue Musik[Bearbeiten]

Am 29. Mai 2014 berichtete Alternative Press, dass sich die Gruppe im Studio befindet und neues Liedmaterial einspielt. Dabei beruft sich das Musikmagazin auf eine Mitteilung des Sängers Kellin Quinn auf dessen Twitter-Profil.[36] Das erste Konzert der Band seit dem Ausstieg des Gitarristen Jesse Lawson bestreitet die Gruppe auf den Reading and Leeds Festivals.[37] Am 18. September 2014 soll die Gruppe ein Konzert als Vorgruppe für Chiodos und A Day to Remember in Chicago, Illinois spielen. Dabei ersetzt die Gruppe die britische Band Bring Me the Horizon.[38]

Musik[Bearbeiten]

Sleeping with Sirens (im Bild Sänger Kellin Quinn) während der „Collide with the Sky Tour“ im November 2012

Musikstil[Bearbeiten]

Die Gruppe selbst beschreibt ihren Musikstil als Rock. In ihren Stücken versuchen die Musiker so wenig Breakdowns wie möglich anzuwenden.[39] Die Texte werden von der Band selbst geschrieben und auf englischer Sprache verfasst. Der Klargesang von Kellin Quinn erinnert an Anthony Green von Circa Survive. Der Musikstil kann im Groben als Post-Hardcore beschrieben werden. Screams und Klargesang wechseln sich zumeist ab, wobei der Klargesang von Kellin Quinn in den meisten Stücken der Band überwiegt. Auch weist die Musik der Gruppe Elemente aus dem Alternative Rock, dem Pop-Rock und dem Pop-Punk (etwa klassische so genannte „Sing-Alongs“) auf. Billboard beschreibt den Musikstil der Gruppe in ihrer Bandbiografie als einen Mix aus Metalcore und Emo.[40]

Texte[Bearbeiten]

Die Gruppe, die ihre Texte selbst verfasst, verarbeiten in ihren Songs meist christliche Thematiken. In einem Interview mit dem US-amerikanischen Portal AbsolutePunk.net hieß es zum Beispiel, dass das Album Let’s Cheers to This ursprünglich den Namen Who Are You Now? tragen sollte, was eine christliche Bedeutung hat. Nachdem die Musiker herausfanden, dass die Gruppe The Providence bereits ein Album gleichen Namens veröffentlicht haben, wurde der Arbeitstitel in den heutigen Namen des Albums umbenannt.[41]

Das Stück Do It Now, Remember It Later hingegen soll eine Art ausgestreckter „Mittelfinger“ sein, der sich an alle Personen richtet, die aufgrund des Musikstils und der Texte gegen die Band wettern. Kellin Quinn beschrieb in einem Interview mit dem Online-Musikportal AbsolutePunk.net, dass sie nicht Musik für andere, sondern für sich selbst schreiben würden.

„It's about everyone's opinion about our band. It's the middle finger to everybody [that has a negative opinion]; we're going to make the music we're going to make. We don't make music for anyone else, we make music for ourselves; if fans like to listen to it, then thats's great -- that's the cherry on top of the cake. But I think that if you're not making music that you want to make, then you're not doing the right thing. So that's what that song stands for, doing what you want to do and not worrying about what people think about you.“

Kellin Quinn im Interview mit AbsolutePunk.net[42]

Tourneen[Bearbeiten]

Sleeping with Sirens sind eine der wenigen Gruppen, die bei ihren Auftritten auch Akustik-Sets unterbringen.[39] Laut Kellin Quinn spielte die Gruppe ihre Akustik-Stücke bei ersten Konzerten hauptsächlich nach ihrem Haupt-Set.[43]

Bislang hat Sleeping with Sirens mehrere Auftritte in Nordamerika, Europa und in Südostasien absolviert. Im März 2013 wird die Gruppe erstmals durch Australien (Soundwave Festival) touren. Die Band war auf Konzerten mit internationalen Szenegrößen wie We Came as Romans, Emmure, A Skylit Drive, I Set My Friends On Fire, Woe, Is Me und The Amity Affliction zu sehen. Die einzigen Kontinente, die die Band bisher nicht bereiste, sind Afrika und Südamerika.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben

  • With Ears to See and Eyes to Hear (2010)
  • Let’s Cheers to This (2011)
  • If You Were a Movie, This Would Be Your Soundtrack (EP, 2012)
  • Feel (2013)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Alternative Press Leservoting
    • 2012: Artist of the Year, Dritter Platz[44]
    • 2012: Best Live Band of the Year, Dritter Platz[45]
    • 2012: Song of the Year, Dritter Platz für Roger Rabbit[46]
    • 2012: Most Overrated Band of the Year, Dritter Platz[47]
    • 2012: Vocalist of the Year, Sieger[48]
    • 2012: Bassist of the Year, Dritter Platz für Justin Hills[49]
    • 2012: Best Cover Art of the Year, Dritter Platz für If You Were a Movie, This Would Be Your Soundtrack[50]
    • 2013: Artist of the Year, Gewonnen[51]
  • Kerrang! Awards
    • 2013: Beste Liveband (nominiert)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sleeping With Sirens – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chartquellen: US - UK - AU
  2. mlk.com: Pressetext
  3. Rise Records Bands. Rise Records. Abgerufen am 7. Juni 2010.
  4. With Ears to See, and Eyes to Hear - Sleeping With Sirens - Billboard.com. Billboard. Abgerufen am 7 June 2010.
  5. Jon Ableson: Alter the Press!: Sleeping With Sirens To Record New Album In February
  6. a b Billboard: US-Charts
  7. Michele Bird: Alternative Press: A Skylit Drive announce European tour with I Set My Friends On Fire, Woe, Is Me and more
  8. Michele Bird: Alternative Press: We Came As Romans announce Emmure as support for headlining tour
  9. Jon Ableson: Alter the Press!: Attack Attack!/Sleeping With Sirens/The Ghost Inside US Tour
  10. smnnews.com: ARTERY FOUNDATION ACROSS THE NATION 2011 TOUR DATES
  11. absolutepunk.net: Collide with the Sky Tour 2012
  12. Alternative Press: Warped Tour announces first 2012 bands; Sleeping With Sirens, Bayside, more confirmed
  13. Alternative Press: Exclusive: Sleeping With Sirens detail ‘If You Were A Movie, This Would Be Your Soundtrack’ EP
  14. Alternative Press: Stream new Sleeping With Sirens’ acoustic EP
  15. Alter the Press!: Sleeping With Sirens To Record New Album In January
  16. Alter the Press!: Sleeping With Sirens Stream New Single "Dead Walker Texas Ranger"
  17. hxclife.com: Sleeping With Sirens lanzará una nueva canción en los próximos días (Spanisch)
  18. Kerrang!: Sleeping With Sirens - New Album 'Feel' Details & Track Stream
  19. Lindsey Byrnes: Billboard: Sleeping With Sirens Headed for Best Week Ever on Billboard 200 Chart
  20. highlightmagazine.net: PIERCE THE VEIL AND SLEEPING WITH SIRENS ANNOUNCE SOUTHEAST ASIA TOUR
  21. undertheradar.co.nz: Soundwave Festival 2013 Lineup Annnounced
  22. tonedeaf.com.au: First Soundwave 2013 Set Times & Timetables Released, Brace For Clashes!
  23. ABC: 2013 Soundwave set times released
  24. Cassie Whitt: Alternative Press: Sleeping With Sirens announce US spring tour
  25. underthegunreview.net: SLEEPING WITH SIRENS ANNOUNCE 2013 UK/EUROPEAN TOUR
  26. Simon: Kerrang!: Sleeping With Sirens announce UK dates!
  27. Cassie Whitt: Alternative Press: UPDATE: Sleeping With Sirens announce 2013 UK/Europe tour, upgrade venues due to demand
  28. fuse.tv: The Wonder Years, Memphis May Fire & More Added to Warped 2013
  29. Kerrang!: Relentless Kerrang! Awards 2013 - The Nominations
  30. Jon Stickler: Stereoboard: SLEEPING WITH SIRENS ANNOUNCE AUTUMN UK TOUR
  31. outspoken.de: SLEEPING WITH SIRENS: The Feel Tour angekündigt
  32. Rob: ourzonemag.com: Supports announced for Sleeping With Sirens October UK tour
  33. Michele Bird: Alternative Press: Sleeping With Sirens announce “The Feel This Tour” with Memphis May Fire, Issues, more
  34. Jon Ableson: Alter the Press!: Sleeping With Sirens Part Ways With Guitarist Jesse Lawson
  35. Rock Sound: Jesse Lawson (Ex-Sleeping With Sirens) Starts Indiegogo Campaign
  36. Tyler Sharp: Alternative Press: Sleeping With Sirens recording new music
  37. Rock Sound: Reading and Leeds Festivals announce 50 new acts
  38. Matt Crane: Alternative Press: Sleeping With Sirens announce show with A Day To Remember, Chiodos
  39. a b Stephanie Castor: Guitar World: Interview: Sleeping With Sirens Guitarists Jesse Lawson and Jack Fowler Discuss Warped Tour, New Acoustic EP
  40. Billboard: Biography: Sleeping with Sirens
  41. Christian Wagner: AbsolutePunk.net: Interview with Sleeping with Sirens
  42. Jake Denning: AbsolutePunk.net: Interview with Sleeping with Sirens
  43. Damian Fanelli: Revolver: Kellin Quinn Interview: No Sleep for Sleeping With Sirens
  44. Cassie Whitt: Alternative Press: 2012 Readers Poll: Artist Of The Year
  45. Altpress: Alternative Press: 2012 Readers Poll: Best Live Band Of The Year
  46. Cassie Whitt: Alternative Press: 2012 Readers Poll: Song Of The Year
  47. Cassie Whitt: Alternative Press: 2012 Readers Poll: Most Overrated Band Of The Year
  48. Cassie Whitt: Alternative Press: 2012 Readers Poll: Vocalist Of The Year
  49. Cassie Whitt: Alternative Press: 2012 Readers Poll: Bassist Of The Year
  50. Cassie Whitt: Alternative Press: 2012 Readers Poll: Best Cover Art Of The Year
  51. Ryan J. Downey: Alternative Press: Issue 306: Sleeping with Sirens