Staffelde (Stendal)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Staffelde
Stadt Stendal
Koordinaten: 52° 36′ 10″ N, 11° 57′ 28″ O
Höhe: 40 m ü. NHN
Einwohner: 322 (31. Dez. 2008)[1]
Eingemeindung: 1. Januar 1998
Postleitzahl: 39576
Vorwahl: 03931
Staffelde (Sachsen-Anhalt)
Staffelde

Lage von Staffelde in Sachsen-Anhalt

Kirche zu Staffelde (Oktober 2018)
Kirche zu Staffelde (Oktober 2018)

Staffelde ist eine Ortschaft und ein Ortsteil der Stadt Stendal im Landkreis Stendal in Sachsen-Anhalt (Deutschland).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das altmärkische Dorf Staffelde liegt an der östlichen Stadtgrenze von Stendal, drei Kilometer westlich der Elbe.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffelde war ursprünglich ein Pfarrdorf, das 1215 erstmals erwähnt wurde.[2] Am 1. Juli 1950 wurde die Gemeinde Arnim in die Gemeinde Staffelde eingemeindet.[3] Am 1. Januar 1998 wurde Staffelde in die Hansestadt Stendal eingemeindet[4] und wurde dadurch zu einer Ortschaft und einem Ortsteil von Stendal.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ruder-Olympiasiegerin Carola Hornig (* 1962) wurde in Staffelde geboren.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ortschaften der Hansestadt Stendal
  2. J. A. F. Hermes, M. J. Weigelt: Historisch-geographisch-statistisch-topographisches Handbuch vom Regierungsbezirke Magdeburg. Topographischer Teil. Verlag Heinrichshofen, 1842, Band 2, S. 303
  3. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Gemeinden 1994 und ihre Veränderungen seit 01.01.1948 in den neuen Ländern. Metzler-Poeschel, Stuttgart 1995, ISBN 3-8246-0321-7, S. 347.
  4. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 1998