Wikipedia:Belege/Fließband

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:BLGF
Auf dieser Seite kann angefragt werden, ob ein bestimmter Beleg oder eine bestimmte Publikation als zuverlässige Informationsquelle anzusehen ist. Zur Diskussion ist jeder Benutzer eingeladen, der an dem Thema Belege interessiert ist.
Trau dich!  Neue Diskussion starten
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Eine Anfrage sollte wenn möglich enthalten:

  • Eine vollständige Quellenangabe z.B. Taylor C. Boas und Jordan Gans-Morse: Neoliberalism: From New Liberal Philosophy to Anti-Liberal Slogan. In: Studies in Comparative International Development, Band 44, Nr. 2, 2009, Seite 147
  • Einen Link auf die fragliche Quelle z.B. [1]
  • Ein Link auf den Artikel in dem die Quelle verwendet werden soll z.B. Neoliberalismus

Anfragen, die ausdiskutiert sind, sollten mit dem Baustein {{erledigt|~~~~}} markiert werden. Sie werden dann nach wenigen Tagen automatisch ins Archiv verschoben.

Abschnitte, die einige Monate ohne neue Wortmeldungen bleiben, werden automatisch in die Sammlung der "Beleg-Knacknüsse" verschoben.

Beleg für Verbindung von KPE/Engelwerk im Jahr 2009[Quelltext bearbeiten]

es geht den Artikel N.N., „Krieg gegen den Teufel, Ideen aus dem Mittelalter“, Hamburger Morgenpost 7.2.2009. Dieser Artikel wird im WP-Artikel über die KPE als Beleg angeführt, dass es im Jahr 2009 noch Verbindungen zwischen KPE und Engelwerk gegeben hat. [[2]] Ist dieser Artikel als Beleg brauchbar? (siehe Diskussion). Nun scheint es mir deutliche Indizien dafür zu geben, dass der Artikel recht sorglos geschrieben bzw. schlecht recherchiert ist und deswegen nicht als Beleg für eine Enzyklopädie taugt. Nämlich:

1. Zwei (Tipp?)Fehler: (a) „Dem KPE…“. (b) „Engelswerk“ (statt Engelwerk). Letzteres ist sicher kein Tippfehler, da es wiederholt „Engelswerk“ heißt. Das zeugt von oberflächlicher Arbeit.

2. Mangelnde Sachkenntnis: Die Empfehlung, bei einer Versuchung zu beten, ist keine Engelwerkslehre, sondern ein urkatholischer Ratschlag. Siehe z.B. Katechismus der Katholischen Kirche 2846ff, besonders 2849. Oder auch 2520.

3. Der mopo-Artikel erschien am 7.2.2009. Es ist nicht erkennbar, welches aktuelle Ereignis er eigentlich berichtet. Interessant ist: 2 Tage zuvor (5.2.2009) erschien im Zuge der FSSPX-Williamson-Affäre auf SPON der Beitrag „Christlicher Fundamentalismus“ über verschiedene sog. fundamentalistische kath. Gruppierungen. Der Artikel erwähnt die KPE und bringt ebenfalls die Gebetsempfehlung bei Versuchung und den Antisemitismusvorwurf. Direkt im nächsten Absatz wird das Engelwerk erwähnt, einschließlich der Warnung vor Zigeunern, alten Bauern, schwarzen Hennen und glatthaarigen Hunde. Hier haben wir eine exakte Übereinstimmung mit dem mopo-Artikel.

4. Frau Bitterlich (*1896) hatte laut WP erst ab 1930 die angeblichen Offenbarungen, also mit 34 Jahren. Die mopo behauptet Offenbarungen ab dem 4. Lebensjahr. Auch ein Tippfehler?

5. Zum Thema „kreuz.net“: Mir ist keine sonstige Quelle bekannt, die behauptet, dass das Engel(s)werk der Macher von kreuz.net gewesen sein soll.

Deshalb meine Frage: Ist der mopo-Artikel als WP-Beleg brauchbar? Grüße --SpirituFerventes (Diskussion) 19:55, 5. Jun. 2014 (CEST)

CIA-Dokumente und Schriften von Religionswissenschaftlern als Belege[Quelltext bearbeiten]

In dem Eintrag über Thich Nhat Hanh wurden die folgenden kursiv gesetzten Stellen unter einem eigens angefertigten Abschnitt "Kritik" gelöscht, im Lauf der Jahre unter mehreren Begründungen, zuletzt mit dem Hinweis, es handele sich beim CIA nicht um eine "neutrale" Quelle:

Ein CIA-Dokument aus dem Vietnam-Krieg bezeichnet TNH als "brain truster" (Berater) von Thich Tri Quang und einer Gruppe radikaler Buddhisten, die "zeitweise in die Hände der Vietcong gespielt" hätten.Angegebene Quelle

Desweiteren wurde gelöscht, mit dem Hinweis, es "an geeigneter Stelle (wieder) einzubauen", wobei diese Stelle nicht benannt wurde:

Charles Prebish, Professor für Religionswissenschaften, bezweifelte Thich Nhat Hanhs Authorisierung als Lehrer: dieser sei kein Zen-Meister in Vietnam gewesen: "(...) from whom did he himself receive this direct transmission? After all, Thich Nhat Hanh was not a Ch'an master in Vietnam." (Angegebene Quelle mit Link: Prebish/Tanaka: The Faces of Buddhism in America. Berkeley 1998. S. 309, Fußnote 9.)

Ich halte das für unangemessen. Diskussion

--183.89.165.120 08:25, 17. Sep. 2014 (CEST)

Stadtwerke Rüsselsheim[Quelltext bearbeiten]

In dem Artikel über die Stadtwerke Rüsselsheim wird bemängelt, das der Artikel nicht hinreichend belegt ist und das er gegen die Neutralität verstößt. Ich selbst habe die Fakten geprüft und komme zu dem Schluss, dass die Anmerkungen aufgehoben werden sollten.

Alle Informationen über die Stadtwerke Rüsselsheim lassen sich anhand der Veröffentlichungen der Stadtwerke Rüsselsheim GmbH und aus den Quellen des zitierten und verlinkten "Gremienportal" der Stadt Rüsselsheim (Drucksachen der Stadtverordnetenversammlung) belegen. Fazit: Die Informationen über die Stadtwerke Rüsselsheim sind hinreichend belegt oder lassen sich belegen und es liegt auch kein Verstoß gegen die Neutraltität vor.

Ich bitte also um die Begutachtung von Dritten, damit dies abschließend geklärt werden kann. (nicht signierter Beitrag von AWeidner (Diskussion | Beiträge) 10:38, 23. Feb. 2015)

Rezeption der Begriffe Großanlage,Großwindanlage,Großwindenergieanlage in div. Quellen[Quelltext bearbeiten]

Sind div. Quellen von Behörden, Unis, Hersteller usw. relevante Quellen und im Sinne von WP:Belege ok?? Vgl. bitte z.b.S.16,S.3, S.3, aus einer Diss, [3] ,S.7,S.3,[4], [5]. Siehe bitte Diskussion:Windkraftanlage#Gro.C3.9Fanlagen. Danke. --just aLuser (Diskussion) 17:43, 24. Jun. 2015 (CEST)

podcast als Beleg[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag, ich wüsste gerne inwieweit podcast´s als hinreichender Beleg gilt.

Konkret würde ich gerne ein Interview mit Katrin Rönicke im CRE (Podcast) als Beleg in einem WP Artikel nutzen. Ist das zulässig?

Sorry falls die Diskussion schon geführt wurde und eine entsprechende Entscheidung bereits vorliegt. Beste Grüsse --134.30.31.190 12:10, 3. Feb. 2016 (CET)

Das Problem bei Podcasts ist in allererster Linie die fehlende textliche Verfügbarkeit. CRE ist zwar super, aber sicherlich auch kritisch gesehen von manchem hier. Besser wäre es die Inhalte, die du durch den CRE neu entdeckt hast, mittels anderer Quellen zu belegen oder falls das nicht klappt, die inhaltliche Ergänzung/Korrektur zumindest auf der Diskussionsseite mit Verweis auf den Blog anzusprechen. -- Amtiss, SNAFU ? 18:07, 11. Jul. 2016 (CEST)

Absurde Artikelinhalte, falsche oder fehlende Einzelnachweise, parteiische Textwächter[Quelltext bearbeiten]

In den zwei hier genannten Artikeln ist eine fast gleich lautende Aussage enthalten, die ohne oder mit nicht zutreffenden Quellenangaben nicht belegt ist:

Forschungsgeschichte des Klimawandels:
„In der Wissenschaft besteht weitgehend Einigkeit darüber, dass der gegenwärtig zu beobachtende Klimawandel rascher verläuft als alle bekannten Erwärmungsphasen der letzten 66 Millionen Jahre.“ Diese Aussage wird durch keinen Einzelnachweis gestützt.

Globale Erwärmung:
„Dieser Prozess verläuft erheblich schneller als alle bisher bekannten Erwärmungsphasen der jüngeren Erdgeschichte, das heißt während des 66 Millionen Jahre umfassenden Känozoikums (Erdneuzeit).“ Diese Aussage hat folgende zwei Einzelnachweise, die sich nicht auf die Erderwärmung sondern auf den CO2-Anstieg beziehen und die die Aussage nicht stützen, oder sie beziehen sich auf zukünftige, prognostizierte Entwicklungen für dieses Jahrhundert: [1][2]

Die Diskussion zu beiden Artikeln hat nicht dazu geführt, dass der Fehler (an-)erkannt wurde. Im Gegenteil: an der unbelegten Aussage wird unbeirrt festgehalten. Das Thema, das in beiden Artikeln behandelt wird, ist hoch-politisiert und wird von einer Gruppe engagierter Benutzer in ihrer Sichtweise dargestellt. Sie unterscheiden nicht die Beobachtungen von den Prognosen. Jeder Hinweis auf diese fachliche Unrichtigkeit der Aussage und jeder Korrekturversuch wird – auch ohne Begründung – vom Hauptautor und Benutzer:Hg6996 gelöscht. Fachlich kundige Nutzer, die die Manipulation des Themas durch diese Gruppe kritisieren, werden ausgegrenzt, sodass es so gut wie kein kritischer Bearbeiter des Artikels mehr schafft, die Falschdarstellungen zu korrigieren.

Sogar der Laie wird diese Aussage, dass die beobachtete globale Erwärmung rascher ablaufen soll als jede andere Erwärmungsphase in den vergangenen 66 Millionen Jahren als höchst unwahrscheinlich beurteilen. Hier hat Wikipedia ein Problem, dass offensichtlich nicht in den Griff zu bekommen ist: Fachkundige, die nicht in Wikipedia engagiert sind, machen sich über diese „Unterwanderung“ von Wikipedia durch Interessengruppen lustig und nehmen Wikipedia in bestimmten Themenbereichen nicht mehr ernst. Wo und wie kann diese parteiische Instrumentalisierung der Enzyklopädie Wikipedia wieder rückgängig gemacht werden? Muss der Wikipedia-Autor, -Nutzer oder -Leser die Falschinformation hinnehmen und Wikipedia fortan meiden?

Auch hier erhoffe ich mir nicht wirklich eine Lösung des Problems, aber es ist ein Versuch wert.
-- Craftsman (Diskussion) 12:43, 15. Mai 2016 (CEST)

Tja das ist Wikiality. Lebkuchenhausbewohner (Diskussion) 02:21, 2. Aug. 2016 (CEST)
Ich kann hier nur Dyslexie erkennen. --hg6996 (Diskussion) 09:04, 2. Aug. 2016 (CEST)
Die Thematik gehört nicht wirklich hierher, sondern auf die Diskussionsseite des Artikels und in ein zugehöriges Portal oder Redaktion. Wenn das da schon diskutiert wurde/wird, ist das hier eher ein Fall von "forum shopping", den man ignorieren sollte.--Kmhkmh (Diskussion) 12:40, 2. Aug. 2016 (CEST)
Wenn der Benutzer, der diese Punkte hier anmahnt, es dabei belassen hätte, wären sie auch immer noch auf der Diskussionsseite der zugehörigen Artikel. Er hat aber - ohne Angaben von Quellen - auf Änderungen im Artikel insistiert und zwar nicht nur im verlinkten Artikel, sondern auch auf der Diskussionsseite des Lemmas globale Erwärmung. Dabei hat er die jeweiligen Diskussionsseiten nicht nur im großen Umfang geflutet, sondern dabei auch noch sperrwürdige PAs von sich gegeben. So wie er das praktiziert hat, diskutiert man hier nicht, wenn man sich nicht eine Sperre einfangen möchte. --hg6996 (Diskussion) 16:38, 2. Aug. 2016 (CEST)
Gibt’s in der deutschen Wikipedia eigentlich auch so was wie die „{{citation needed}}“-Vorlage (so heißt sie, glaube ich) in der englischen? Die könnte Craftsman dann an die beiden fraglichen Aussagen setzen und sie damit für alle Leser erkennbar anzweifeln. In der englischen Wikipedia ist das die gängige Methode. Das hat nichts damit zu tun, auf Änderungen im Artikel zu insistieren, sondern einfach damit, dass derjenige, der etwas behauptet, seine Behauptung belegen muss, und nicht der, der sie anzweifelt. Ich finde die oben genannten Aussagen übrigens ebenfalls frag- und daher belegwürdig. Nicht, dass ich am Klimawandel oder denjenigen seiner Ursachen, die wissenschaftlich als gesichert gelten, zweifeln würde, aber ich muss der Aussage zustimmen: „Sogar der Laie wird diese Aussage, dass die beobachtete globale Erwärmung rascher ablaufen soll als jede andere Erwärmungsphase in den vergangenen 66 Millionen Jahren[,] als höchst unwahrscheinlich beurteilen.“ Denn der derzeitige Klimawandel läuft – nach menschlichen (!) Maßstäben – nun wirklich nicht „rasch“ ab. --85.179.94.249 13:50, 21. Sep. 2016 (CEST)
Dieses 'Citation needed' würde ich mir auch so manches Mal wünschen, wird hier aber nicht verwendet. Was das "rasch" angeht, tun sich die Wissenschaftler meiner Beobachtung nach in der Tat ein wenig schwer, das für Laien verständlich darzustellen. Was sind schon 5 Grad mehr oder weniger, eine Klimaanlage schafft das locker! Vor einigen Wochen habe ich jedoch eine Grafik via zeit.de gefunden, die das recht anschaulich darstellt: http://xkcd.com/1732/ und http://www.treehugger.com/climate-change/graphic-refutation-climate-has-always-been-changing.html Eine sehr lange Grafik, am oberen Ende sieht man, was 4 Grad weniger bedeuten: eine Nordpol-Eiskappe bis hinunter nach New York und mehr als 1000 Meter Eisdicke dort, wo es heute eisfrei ist. Am unteren Ende wird mehr als deutlich, was unter "rasch" zu verstehen ist: a) wir haben die wärmste Zeit seit mehr als 20.000 Jahren und b) eine den letzten 50 Jahren vergleichbare Erwärmung (um 1 °C) hat vor der Zivilisation rund 2000 Jahre gebraucht. 40 Mal schneller als alles bisher Dagewesene ist ohne Zweifel "rasch". --Traumflug (Diskussion) 14:25, 21. Sep. 2016 (CEST)
Der Witz ist auch, dass der Satz, den Benutzer Craftsman mit "Sogar der Laie..." beginnt, eigentlich mit "Nur der Laie ..." beginnen sollte. Seiner "Laien-Logik" fehlt zudem jeglicher Beleg, es sind also nicht mehr als die Gedanken eines Laien, während die von ihm bezweifelte Aussage nicht nur hier, sondern auch in den Artikeln gut belegt ist. Der älteste Beleg, den ich dafür fand, datiert übrigens auf das Jahr 1982 und stammt von James Hansen. --hg6996 (Diskussion) 20:15, 21. Sep. 2016 (CEST)
Steht der schon im Artikel? Dann dürfte Craftsman eigentlich nichts zu meckern haben… --85.179.94.249 09:54, 22. Sep. 2016 (CEST)
Eigentlich sollte er nichts zu meckern haben und kein angemeldeter Benutzer, der sich diesbezüglich bislang geäußert hat, stützt seine Meinung - und es haben sich schon einige Benutzer geäußert.
Für Craftsman sind angegebenen Quellen offenbar keine validen Belege. Kannst Dir ja selbst Dein Bild dazu machen.
Craftsman selbst wird sich übrigens erst nach Ablauf seiner Sperre dazu äußern können, also in gut einer Woche. --hg6996 (Diskussion) 10:53, 23. Sep. 2016 (CEST)

Quellen hierfür[Quelltext bearbeiten]

  1. Noah Diffenbaugh, C.B. Field: Changes in Ecologically Critical Terrestrial Climate Conditions. In: Science. 341, Nr. 6145, August 2013, S. 486–492. doi:10.1126/science.1237123. Abgerufen am 3. August 2013., Zusammenfassung online
  2. Richard E. Zeebe, Andy Ridgwell, James C. Zachos: Anthropogenic carbon release rate unprecedented during the past 66 million years. (html) In: Nature Geoscience. 9, Nr. 4, April 2016, S. 325–329. doi:10.1038/ngeo2681.

CIA als zuverlässige oder relevante Quelle[Quelltext bearbeiten]

Ich bin der Ansicht, dass ein CIA-Dokument als Quelle zulässig sein kann, wenn es eine wichtige biografische Ergänzung liefert, "allgemein zugänglich" und offensichtlich "langfristig verfügbar" ist.

Selbst wenn ich ein solches Dokument, um die Position der Kritiker vorwegzunehmen, als "parteiisch" betrachten würde, lässt Wiki in den Bestimmungen für Belege dies unter den genannten Bedingungen zu (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Belege#Umgang_mit_parteiischen_Informationsquellen).

Der Punkt wurde schon einmal hier weiter oben angesprochen (aber nur die Aufnahme des Wissenschaftler-Zitats geklärt) und ich habe meinen Vorschlag für die entsprechende Textstelle nun geändert und in der Diskussion ergänzt. Otaku00 (Diskussion) 15:23, 16. Jun. 2016 (CEST)

Es kommt ja immer darauf an, was belegt werden soll. Will man Tätigkeiten oder eigene Auffassungen des CIA belegen, z.B. "am xx.xx.1953 wurde Person XYZ vom CIA verhaftet" oder "der CIA hält sich für den weltbesten Geheimdienst", sind Quellen von dort natürlich erste Wahl. In diesem Sinne bin ich mit der Formulierung "in den seltensten Fällen geeignet" auch nicht besonders glücklich, denn solche Fälle sind gar nicht so selten. Will man aber Allgemeingültiges belegen, z.B. "Geheimdienste sind sehr nützlich", dann sind CIA-Dokumente natürlich mit grösster Vorsicht zu geniessen. --Traumflug (Diskussion) 15:54, 16. Jun. 2016 (CEST)
Da sollte auch die quelle angeführt werden. "Wie aus dem bei Wikileaks veröffentlichten Dokument der CIA ersichtlich ist…Lebkuchenhausbewohner (Diskussion) 00:13, 4. Aug. 2016 (CEST)

Anderwelt online Plattform - Klartext reden und lesen[Quelltext bearbeiten]

Die online Verlagsseite Anderwelt online ist eine gemeinsame Pubblikation von sechs recht kritischen Autoren, Kolumnisten und Anderwelt online breschreibt sich folgendermaßen In diesen Zeiten des Wandels hat der AnderweltVerlag entschieden, mit seiner Online-Präsenz AnderweltOnline.com eine Plattform aufzubauen, die zum Sammelpunkt für kritische Geister werden soll, die jenseits der „politischen Korrektheit“ Klartext reden und lesen wollen. AnderweltOnline vertritt die Auffassung, daß aufgezwungene „politisch korrekte“ Formulierungen und Erklärungsversuche Probleme nicht lösen, sondern im Gegenteil die Wahrheit hinter einer Fassade des schönen Scheins verschleiern und diskreditieren. Eine ernsthafte, ehrliche Diskussion, die zu einer echten Lösung des jeweiligen Problems führen könnte, ist damit nicht mehr möglich. Genau diese Diskussion aber wollen wir führen. AnderweltOnline hat nicht den Anspruch, tagesaktuell über das Weltgeschehen zu berichten. Vielmehr wollen unsere Autoren Hintergründe beleuchten und unseren Lesern die Möglichkeit bieten, abseits des Meinungsmonopols der großen Medien zu überprüfen, ob ihre eigene (abweichende) Einschätzung auch von anderen geteilt wird. Wir wollen jenseits des gängigen Mainstreams Denkanstöße bieten, die von kritischen Lesern aufgenommen und mitgetragen werden und – warum nicht? – im günstigen Falle auch zu einer Mehrheitsmeinung führen können. Und natürlich wollen wir fallweise aktuelle Ereignisse, Publikationen und Äußerungen kommentieren: bissig, satirisch und politisch inkorrekt.

Hatte eine Artikel Sammel-Seite des Verlages in die Diskussionsseite Diskussion:Malaysia-Airlines-Flug_17 gebracht, da dort neue Sichtweisen (teils mit Belegen untermauert) enthält die nicht mit der offiziellen "Mainstream" Meinung übereinstimmen. Da jedoch nun meine von mir zuvor, bei der Zurücksetzung, angebotene Diskussion nicht angenommmen wurde, und einfach (auf der Diskussionsseite wohlbemerkt) nochmals zurückgesetzt wurde, bitte ich hier um Hilfe, da die nochmalige Zurücksetzung Unterdrückung von anderweitigen Meinungen als die offizielle mainstream Meinung, in Diskusssionen, der Wikipedia eher schadet. Habe dem zurücksetztenden WP Autor ebenfalls in kurzform angeschrieben, siehe Benutzer_Diskussion:Alexpl. --Walta (Diskussion) 00:08, 24. Jul. 2016 (CEST)

Online-Portale und Kolumnisten, die keine seriösen Rezeption erfahren haben sind keine reputablen Belege für Wikipedia. Link nicht brauchbar hier. --KurtR (Diskussion) 00:49, 24. Jul. 2016 (CEST)

Begriffsklärung[Quelltext bearbeiten]

"Der Begriff wird auch von Buchautoren nichtwissenschaftlicher Literatur verwendet". Respektive "Begriff A ist ein Synonym von Begriff B, beide Begriffe werden dementsprechend auch von Buchautoren nichtwissenschaftlicher Literatur verwendet (Begriff A und Begriff B im Buchtitel)"

  1. Dürfen dabei solche Buchtitel als Referenz angeführt werden?
  2. Oder ist das "trivial" und muss nicht belegt werden?
  3. Oder muss das in wissenschaftlicher Sekundärliteratur so drin stehen?

90.146.31.101 02:07, 2. Aug. 2016 (CEST)

"Der Begriff wird auch von Buchautoren nichtwissenschaftlicher Literatur verwendet" dem "auch" entehme ich das es sich eigentlich um ein wissenschaftliches Thema handelt. Soweit korrekt? "Begriff A und Begriff B im Buchtitel" Gibt es einzelne Bücher sie beides im Titel haben oder sind es Bücher mit de facto dem selben Inhalt/zum Selben Thema aber mal mit A als Titel mal mit B? Ich finde deine Frage insgesamt recht allgemein. Vielleicht hast du ein konktretes Beispiel? --DWI (Diskussion) 19:37, 3. Aug. 2016 (CEST)
Ich wollte dazu eigentlich eine neutrale Meinung, OHNE Bezug auf Artikel. Es geht um den Begriff Außerkörperliche Erfahrung, für den auch der Begriff Astralreise (Weiterleitungsseite) verwendet wird.
"Der Begriff wird auch von Buchautoren nichtwissenschaftlicher Literatur verwendet (Buchtitel)" (ref):
* Buchtitel: The Out-of-Body-Experience – The History and Science of Astral Travel
* Buchtitel: Astral Travel: The definitive Guide to Out-of-Body Experiences and Astral projection
* Buchtitel: Astral Odyssey – Exploring Out-of-Body-Experiences
* Buchtitel:Astral Travel: How to have Out-of-Body-Experiences
Dass A und B dasselbe sind/dies bestritten wird, darüber läuft die Auseinandersetzung heftig bei Diskussion:Astralreise#Die Weiterleitung zu Astralleib ist falsch. Die Buchtitel wären quasi die Referenz, dass beide Begriffe als Synonym "da draussen in der Welt" verwendet werden (obsolche Belege erlaubt wären, darüber wurde dort noch nicht diskutiert).
  1. Dürfen dabei solche Buchtitel als Referenz angeführt werden?
  2. Oder ist das "trivial" und muss nicht belegt werden?
  3. Oder muss das in wissenschaftlicher Sekundärliteratur so drin stehen?

Lebkuchenhausbewohner (Diskussion) 23:48, 3. Aug. 2016 (CEST)

Ja, sowas kann im Einzelfall schwierig sein. Ich kenn mich mit dem Thema nicht aus, aber auch so sehe ich dass die beiden Dinge offensichtlich in so engen Zusammenhang gesehen werden, dass sie gemeinsam abgehandelt werden. Fall es dazu jeweils genauere Definitonen gibt, können diese natürlich sich dann unterscheiden. Aber zumindest der Satz, dass es Literatur gibt die das zusammenwirft kann als belegt gelten. (Das muss nicht automatisch heißen dass es das selbe ist) --DWI (Diskussion) 16:34, 4. Aug. 2016 (CEST)

Selbstdokumentiertes Expertenwissen aus 25 Jahren als Beleg?[Quelltext bearbeiten]

Ich überlege, meine zusammengetragenen Erkenntnisse der letzten 25 Jahre der Wikipedia zu "spenden": Viele Inhalte meiner Speisekarten-Seite (selbst unter CC-BY-SA-Lizenz, Wikipedia:Beteiligen) würde ich in das Lemma Speisekarte überführen (natürlich neutralisiert, d. h. insbesondere bereinigt um persönliche Wertungen). Meine Erkenntnisse sind jedoch nur zum Teil auf wissenschaftliche Publikationen zurückzuführen (die entsprechende Liste habe ich bereits vor einiger Zeit auf Speisekarte hinterlegt.)

Bevor ich einen Autorenkrieg anzettele: Wie ist selbstdokumentiertes Expertenwissen als Beleg einzuschätzen? Wenn ich unter Wikipedia:Belege lese: "Zu beachten ist jedoch, dass fehlende wissenschaftliche Sekundärliteratur bei vielen Themen auf fehlende enzyklopädische Relevanz hindeutet.", dann wäre das gesamte Lemma theoretisch anfechtbar, denn die Gastrosophie ist bislang wissenschaftlich wenig bis gar nicht betrachtet worden.

Freue mich über jeden Hinweis, -- thSo (Diskussion) 17:51, 3. Aug. 2016 (CEST)

thSo, die von dir zitierte Stelle behandelt nur die Frage ob ein Thema einen eigenen Artikel haben darf und spielt auf WP:Relevanzkriterien an. Und hier geht es ja nicht um einen Artikel speisekarten-seite wenn ich richtig verstehe. Wissenschaftliche Literatur über Speisekarten gibt es vermutlich kaum, da muss man was anderes nehmen. Am besten du fragst nochmal auf Diskussion:Speisekarte. Da lesen auch Leute mit die sich mit Gastronomie auskennen. --DWI (Diskussion) 18:02, 3. Aug. 2016 (CEST)
Danke, das tue ich. --thSo (Diskussion) 09:26, 4. Aug. 2016 (CEST)
Einarbeitung finde ich gut, abgesehen von "sollte sie so gestaltet werden". WP ist keine Anleitung, sondern soll Wissen (aber nicht KnowHow to do) vermitteln. Ist ja vieles Triviales dabei, das Du dann ab und an mit Literaturbelegen würzt… Lebkuchenhausbewohner (Diskussion) 00:11, 4. Aug. 2016 (CEST)
Neutralisiert sollte heißen: reduziert auf WP-würdige Umfänge (meine Anleitungen und Meinungen werde ich also nicht überführen). Und: Dass dir persönlich einiges trivial erscheint, macht es aus meiner Sicht nicht weniger wissenswert; siehe auch Inklusionismus. --thSo (Diskussion) 09:26, 4. Aug. 2016 (CEST)
"Selbstdokumentiertes Expertenwissen" alleine ist prinzipiell nicht WP-tauglich, in WP eingebrachtes Wissen muss in externen Publikationen vorliegen. Allerdings müssen diese externen Belege je nach Thema und Inhalt nicht immer wissenschachtliche Sekundärliteratur sein.--Kmhkmh (Diskussion) 11:04, 4. Aug. 2016 (CEST)