Wikipedia:Belege/Fließband

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:BLGF


Auf dieser Seite kann angefragt werden, ob ein bestimmter Beleg oder eine bestimmte Publikation als zuverlässige Informationsquelle anzusehen ist. Zur Diskussion ist jeder Benutzer eingeladen, der an dem Thema Belege interessiert ist.
Trau dich!  Neue Diskussion starten
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Eine Anfrage sollte wenn möglich enthalten:

  • Eine vollständige Quellenangabe z.B. Taylor C. Boas und Jordan Gans-Morse: Neoliberalism: From New Liberal Philosophy to Anti-Liberal Slogan. In: Studies in Comparative International Development, Band 44, Nr. 2, 2009, Seite 147
  • Einen Link auf die fragliche Quelle z.B. [1]
  • Ein Link auf den Artikel in dem die Quelle verwendet werden soll z.B. Neoliberalismus

Anfragen, die ausdiskutiert sind, sollten mit dem Baustein {{erledigt|~~~~}} markiert werden. Sie werden dann nach wenigen Tagen automatisch ins Archiv verschoben.

Abschnitte, die einige Monate ohne neue Wortmeldungen bleiben, werden automatisch in die Sammlung der "Beleg-Knacknüsse" verschoben.

Micheal Mind Project[Bearbeiten]

Bei dem Artikel zu Michael Mind Project sind mir ein paar unstimmigkeiten aufgefallen, nach der Korrektur und einer Diskussion mit dem Autor hat er leider nur noch mehr Fakten verdreht, deswegen würde ich hierzu gerne eine Drittmeinung einholen:

Frank Bülles war Mitbegründer von Michael Mind und Micheal Mind Project und heißt auch nicht Francois Sander. hier die Belege dafür:

http://www.yourmusicandmore.de/michael-mind-project-feat-bobby-anthony-rozette-rio-de-janeiro/

http://www.rtl2.de/43776.html

https://www.facebook.com/michaelmindproject/info

Besten Dank! (Birdy212)

Laut Q1q2q3qwertz ist Frank Bülles der Künstlername von Francois Sanders, in dem Fall müsste es etwa heißen "Francois Sanders alias Frank Bülles" (vorausgesetzt es gäbe dafür eine Quelle).
Wenn es keine Quelle dafür geben sollte gilt das KO-Prinzip. Dann wäre Francois Sanders unbelegt, für Frank Bülles gibt es Quellen. --Pass3456 (Diskussion) 20:58, 18. Sep. 2013 (CEST)

Beleg für Verbindung von KPE/Engelwerk im Jahr 2009[Bearbeiten]

es geht den Artikel N.N., „Krieg gegen den Teufel, Ideen aus dem Mittelalter“, Hamburger Morgenpost 7.2.2009. Dieser Artikel wird im WP-Artikel über die KPE als Beleg angeführt, dass es im Jahr 2009 noch Verbindungen zwischen KPE und Engelwerk gegeben hat. [[2]] Ist dieser Artikel als Beleg brauchbar? (siehe Diskussion). Nun scheint es mir deutliche Indizien dafür zu geben, dass der Artikel recht sorglos geschrieben bzw. schlecht recherchiert ist und deswegen nicht als Beleg für eine Enzyklopädie taugt. Nämlich:

1. Zwei (Tipp?)Fehler: (a) „Dem KPE…“. (b) „Engelswerk“ (statt Engelwerk). Letzteres ist sicher kein Tippfehler, da es wiederholt „Engelswerk“ heißt. Das zeugt von oberflächlicher Arbeit.

2. Mangelnde Sachkenntnis: Die Empfehlung, bei einer Versuchung zu beten, ist keine Engelwerkslehre, sondern ein urkatholischer Ratschlag. Siehe z.B. Katechismus der Katholischen Kirche 2846ff, besonders 2849. Oder auch 2520.

3. Der mopo-Artikel erschien am 7.2.2009. Es ist nicht erkennbar, welches aktuelle Ereignis er eigentlich berichtet. Interessant ist: 2 Tage zuvor (5.2.2009) erschien im Zuge der FSSPX-Williamson-Affäre auf SPON der Beitrag „Christlicher Fundamentalismus“ über verschiedene sog. fundamentalistische kath. Gruppierungen. Der Artikel erwähnt die KPE und bringt ebenfalls die Gebetsempfehlung bei Versuchung und den Antisemitismusvorwurf. Direkt im nächsten Absatz wird das Engelwerk erwähnt, einschließlich der Warnung vor Zigeunern, alten Bauern, schwarzen Hennen und glatthaarigen Hunde. Hier haben wir eine exakte Übereinstimmung mit dem mopo-Artikel.

4. Frau Bitterlich (*1896) hatte laut WP erst ab 1930 die angeblichen Offenbarungen, also mit 34 Jahren. Die mopo behauptet Offenbarungen ab dem 4. Lebensjahr. Auch ein Tippfehler?

5. Zum Thema „kreuz.net“: Mir ist keine sonstige Quelle bekannt, die behauptet, dass das Engel(s)werk der Macher von kreuz.net gewesen sein soll.

Deshalb meine Frage: Ist der mopo-Artikel als WP-Beleg brauchbar? Grüße --SpirituFerventes (Diskussion) 19:55, 5. Jun. 2014 (CEST)

CIA-Dokumente und Schriften von Religionswissenschaftlern als Belege[Bearbeiten]

In dem Eintrag über Thich Nhat Hanh wurden die folgenden kursiv gesetzten Stellen unter einem eigens angefertigten Abschnitt "Kritik" gelöscht, im Lauf der Jahre unter mehreren Begründungen, zuletzt mit dem Hinweis, es handele sich beim CIA nicht um eine "neutrale" Quelle:

Ein CIA-Dokument aus dem Vietnam-Krieg bezeichnet TNH als "brain truster" (Berater) von Thich Tri Quang und einer Gruppe radikaler Buddhisten, die "zeitweise in die Hände der Vietcong gespielt" hätten.Angegebene Quelle

Desweiteren wurde gelöscht, mit dem Hinweis, es "an geeigneter Stelle (wieder) einzubauen", wobei diese Stelle nicht benannt wurde:

Charles Prebish, Professor für Religionswissenschaften, bezweifelte Thich Nhat Hanhs Authorisierung als Lehrer: dieser sei kein Zen-Meister in Vietnam gewesen: "(...) from whom did he himself receive this direct transmission? After all, Thich Nhat Hanh was not a Ch'an master in Vietnam." (Angegebene Quelle mit Link: Prebish/Tanaka: The Faces of Buddhism in America. Berkeley 1998. S. 309, Fußnote 9.)

Ich halte das für unangemessen. Diskussion

--183.89.165.120 08:25, 17. Sep. 2014 (CEST)

Fredenbaumpark Dortmund / Entwurf des Berliner Tiergartendirektors Hermann Geitner[Bearbeiten]

In dem wikipedia-Artikel über den Fredenbaumpark Dortmund vermisse ich die Quelle zum Hinweis auf den Berliner Tiergartendirektor Hermann Geitner, nach dessen Plänen der Park letzendlich umgesetzt worden sein soll. Kann jemand eine Quelle benennnen?

"Hervorgegangen ist der Park aus dem Stadtwald Westerholz circa um das Jahr 1880 herum. Die Umgestaltung des Stadtwaldes zur Parkanlage wurde Ende des 19. Jahrhunderts eingeleitet und bis 1906 nach Plänen des Berliner Tiergartendirektors Hermann Geitner umgesetzt." [[3]] (nicht signierter Beitrag von 88.152.41.139 (Diskussion))

Das wurde am 8.8.2006 von einer IP unbelegt eingefügt. Frag am besten auf Diskussion:Fredenbaumpark. Wenn da auch keiner was weiß, kann man es entfernen, vgl. Punkt 3 von WP:Belege. --Grip99in memoriam Ahmed 21:12, 2. Feb. 2015 (CET)

Stadtwerke Rüsselsheim[Bearbeiten]

In dem Artikel über die Stadtwerke Rüsselsheim wird bemängelt, das der Artikel nicht hinreichend belegt ist und das er gegen die Neutralität verstößt. Ich selbst habe die Fakten geprüft und komme zu dem Schluss, dass die Anmerkungen aufgehoben werden sollten.

Alle Informationen über die Stadtwerke Rüsselsheim lassen sich anhand der Veröffentlichungen der Stadtwerke Rüsselsheim GmbH und aus den Quellen des zitierten und verlinkten "Gremienportal" der Stadt Rüsselsheim (Drucksachen der Stadtverordnetenversammlung) belegen. Fazit: Die Informationen über die Stadtwerke Rüsselsheim sind hinreichend belegt oder lassen sich belegen und es liegt auch kein Verstoß gegen die Neutraltität vor.

Ich bitte also um die Begutachtung von Dritten, damit dies abschließend geklärt werden kann.

Rezeption der Begriffe Großanlage,Großwindanlage,Großwindenergieanlage in div. Quellen[Bearbeiten]

Sind div. Quellen von Behörden, Unis, Hersteller usw. relevante Quellen und im Sinne von WP:Belege ok?? Vgl. bitte z.b.S.16,S.3, S.3, aus einer Diss, [4] ,S.7,S.3,[5], [6]. Siehe bitte Diskussion:Windkraftanlage#Gro.C3.9Fanlagen. Danke. --just aLuser (Diskussion) 17:43, 24. Jun. 2015 (CEST)

Teletextseiten als Einzelnachweis[Bearbeiten]

Von Wikipedia:Fragen zur Wikipedia#Teletextseiten als Einzelnachweis wurde ich hierher verwiesen. Inwiefern sind Teletextseiten als Einzelnachweis brauchbar und wie werden sie regelgerecht referenziert? Ich habe beispielsweise das Erstausstrahlungsdatum der Zeichentrickreihe Willi Wiberg innerhalb der Sendung mit der Maus mit einer mir vorliegenden archivierten Teletextseite bequellt. Für die anderen in der Tabelle vorgenommenen Änderungen habe ich ebenfalls archivierte Teletextseiten als Quelle, bei denen allerdings die Kopfzeile und Zeilen ohne Textinhalt nicht archiviert wurden. Ich muss mal in meinen Sendung-mit-der-Maus-Archiven wühlen, ob ich da noch mehr finde. --Rôtkæppchen₆₈ 21:55, 11. Nov. 2015 (CET)

Dumme Frage: Archivierung mit WebCite oder ist es nur ein Screenshot? --Pass3456 (Diskussion) 22:34, 11. Nov. 2015 (CET)
Es handelt sich um lokal vorliegende Textdateien mit dem Textinhalt der Seite, inklusive Kopfzeile, aber ohne Attribute. --Rôtkæppchen₆₈ 22:50, 11. Nov. 2015 (CET)
Beispiel:
        330 ARD-Text   18.10.03 12:41:05
    `x~                            2/2
   *o??             Sonntag, 19.10.2003
    j?/    $
    "      $ 11.30 - 12.00 Uhr
           $ Die Sendung mit der Maus
           $

 Lach- und Sachgeschichten für Fern-
 sehanfänger mit zwei Geschichten von
 Tom, wie ein Kochtopf hergestellt wird,
 einem Puzzle zum Mitraten und der Maus
 und dem Elefanten

 Neue Zeichentrickserie "Tom und das
 Erdbeermarmeladebrot mit Honig": Der
 kleine Junge Tom wünscht sich ein Erd-
 beermarmeladebrot mit Honig. Doch in
 den vier Trick-Episoden fehlt ihm immer
 etwas anderes: mal das Brot mal die
 Marmelade oder der Honig.

 Txt-Untertitel >> 150
   300 <<            Tigerenten Club >>
--Rôtkæppchen₆₈ 23:01, 11. Nov. 2015 (CET)
Danke. Zusatzfrage: lässt sich das irgendwie unabhängig nachprüfen? --Pass3456 (Diskussion) 00:15, 12. Nov. 2015 (CET)
Das ist hier die Preisfrage. Bei Zeitungen kann man das Archiv des Verlages nutzen, bei „klassischen“ Rundfunksendungen unter Umständen das Archiv des Rundfunksenders. Ich habe aber auch schon erlebt, dass selbst der Sender das im Studio live gesprochende Wort nicht mitschneidet, sondern sich auf die Hörer verlässt. Wie das beim Teletext läuft, ist mir leider nicht bekannt. Bei Zeitungen kann man sich auf ein unabhängig von anderen Archiven vorliegendes Exemplar berufen und das mit Titel der Zeitung, Titel des Artikels, Datum, Seitenzahl und Name des Autors bequellen und damit die Vorlage:Literatur befüllen. Beim in den 1980er-Jahren auch als Bildschirmzeitung eingeführten Teletext steht der Name des Autors meist nicht dabei und pro Seite gibt es von Kurzmeldungsseiten abgesehen nur einen Artikel, sodass die Angabe des Senders, der Seitennummer und des Datums eigentlich genügen müsste, bei häufiger aktualiserten Seiten evtl die Uhrzeit. --Rôtkæppchen₆₈ 00:53, 12. Nov. 2015 (CET)
Ich sehe das so: so lange die Angaben nicht konkret bestritten werden sollte auch eine Teletextseite ausreichen. Eine besser nachvollziehbare Quelle wäre aber natürlich wünschenswert (OK das ist bei manchen Themen natürlich schwierig, weiss ich auch). --Pass3456 (Diskussion) 19:57, 12. Nov. 2015 (CET)

Also ich halte, dass für sehr problamtisch, so lange ist nicht eine klare (und einfache nicht nur theoeretische) Möglichkeit zur Überprüfung gibt. Insbesondere wenn nicht nur eine einzelne Sache sondern eine ganze Reihe von Aussagen damit belegt werden sollen. Wenn es allerdings "nur" um Inhaltsangaben geht, so kann (und sollte) man sie auch mit der jeweiligen Sendung selbst belegen. Man beachte hierbei, das bei (reinen) Inhaltsangaben von Büchern und Filmen/Fernsehsendungen ein Primärbeleg, d.h. das Buch oder der Film selbst als ausreichend angesehen werden. Allerdings beschränkt sich das auf die reine Inhaltsangabe, Deutungen/Bewertungen/Rezeption/Analysen/etc. sind natürlich mit separaten Quellen zu belegen.--Kmhkmh (Diskussion) 11:28, 13. Nov. 2015 (CET)

Mir geht es um den Beleg der Erstausstrahlungsdaten, die nur aus dem Begleittext, aber nicht unbedingt aus der Sendung selbst hervorgehen. Die Sendungen selbst liegen mir nicht mehr oder nicht mehr komplett vor, aber die jeweilige Teletextseite (minus Attribute) mit dem Begleittext. --Rôtkæppchen₆₈ 11:32, 13. Nov. 2015 (CET)
Also ich würde das nach dem Motto "wo kein Kläger, da kein Richter" behandeln. Eine wirklich zulässige Quelle sind sie nicht, aber als Notbehelf solange keiner meckert, mag es ok sein. Ein formal zulässiger Beleg, falls doch mal jemand meckert wären z.B. die Programmzeitschriften aus jener Zeit (sowas wie Hörzu und Co), die vermutlich auch in Bibliotheken/archiven zur Nöt aufstöbern lassen.--Kmhkmh (Diskussion) 20:44, 13. Nov. 2015 (CET)

Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestags[Bearbeiten]

Im Moment gelangen ja diese Gutachten in großem Umfang an die Öffentlichkeit. Vieles wäre für die Wikipedia von Interesse. Aber wie ordnen wir das als Quelle ein? Sicher handelt es sich um Ausarbeitungen von Fachleuten, die dabei auch wissenschaftliche (praktisch zumeist rechtswissenschaftliche) Methoden anwenden und erst einmal nicht im Verdacht stehen, Gefälligkeitsgutachten zu erstellen. Andererseits unterlagen die Gutachten, da bis vor kurzem regelmäßig nicht öffentlich bekannt, bisher kaum der wissenschaftlichen Kritik. Dazu kommt, dass die Gutachten selbst jetzt nicht im strengen Sinn veröffentlicht, sondern eben nur auf Antrag einem Interessenten zur Verfügung gestellt wurden. Die letztere Formalität halte ich allerdings eher allenfalls für urheberrechtlich bedeutend. Andererseits: Da sie eben für Abgeordnete erstellt wurden, hatten die Ausarbeitungen wohl eher größeren politischen Einfluss als viele rein akademische Ausarbeitungen. Meine Einschätzung: Aussagen in Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestags sind an sich ordentliche Sekundärquellen. Wo erkennbar ist, dass sie sich zu umstrittenen (Rechts-)Fragen äußern, sollte allerdings im Artikeltext klar erwähnt werden, dass es sich um eine Einschätzung einer bestimmten Stelle bzw. Person handelt, und wenn es eine längere öffentliche Diskussion zum Thema gibt, sollte die eher mehr Gewicht haben als das Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes. Die wörtliche Übernahme längerer Textpassagen aus solchen Gutachten ist urheberrechtlich problematisch, da die Gutachten mit einiger Wahrscheinlichkeit nicht gemeinfrei sind. --Mark (Diskussion) 22:58, 28. Jan. 2016 (CET)

Sehe ich auf den ersten Blick insgesamt ähnlich, man kann es schon als Beleg verwenden (aber nachranging gegenüber reputabler wissenschaftlicher Literatur) und man sollte es möglichst immer expliziert attributieren.--Kmhkmh (Diskussion) 04:23, 29. Jan. 2016 (CET)

podcast als Beleg[Bearbeiten]

Guten Tag, ich wüsste gerne inwieweit podcast´s als hinreichender Beleg gilt.

Konkret würde ich gerne ein Interview mit Katrin Rönicke im CRE (Podcast) als Beleg in einem WP Artikel nutzen. Ist das zulässig?

Sorry falls die Diskussion schon geführt wurde und eine entsprechende Entscheidung bereits vorliegt. Beste Grüsse --134.30.31.190 12:10, 3. Feb. 2016 (CET)