Zoo (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Zoo
Originaltitel Zoo
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2015
Produktions-
unternehmen
Midnight Radio
Tree Line Film
James Patterson Entertainment
CBS Television Studios
Länge 45 Minuten
Episoden 26 in 2+ Staffeln (Liste)
Genre Tierhorror, Drama
Erstausstrahlung 30. Juni 2015 (USA) auf CBS
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
13. Januar 2016 auf ProSieben
Besetzung
Synchronisation

Zoo ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die auf dem gleichnamigen Roman von James Patterson und Michael Ledwidge basiert. Produziert wird die Serie seit 2015 von Midnight Radio, Tree Line Film, James Patterson Entertainment in Zusammenarbeit mit CBS Television Studios für den US-Sender CBS. Im Mittelpunkt der Serie steht ein Aufstand der Tiere, die sich gegen die Menschheit verschwören. Die Erstausstrahlung in den Vereinigten Staaten erfolgte am 30. Juni 2015 auf CBS.[1]

Im August 2016 verlängerte CBS die Serie um eine dritte Staffel, die im Sommer 2017 ausgestrahlt werden soll.[2]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tierangriffe auf Menschen haben immer mehr zugenommen. Dies hat auch der Biologe Jackson Oz erkannt, der glaubt, dass sich die gesamte Tierwelt gegen die Menschheit verbündet hat. Bereits sein Vater hatte diese Vermutung, ohne dass ihm jemand Glauben schenken wollte. In einem Safari-Camp in Botswana findet Oz gemeinsam mit seinem Freund und Kollegen Abraham Kenyatta einen von aggressiven Löwen überfallenen Jeep mit der Überlebenden Chloe Tousignant. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach der Ursache des unnatürlichen Verhaltens der Löwen.

Gleichzeitig in Los Angeles: Die Journalistin Jamie Campbell hat die Vermutung, dass der Biotech- und Tierfutterkonzern Reiden Global etwas mit dem auffälligen Verhalten der Tiere zu tun hat, da zwei Löwen aus dem Zoo ausgebrochen sind und Jagd auf die Bewohner gemacht haben. Außerdem verschwinden in der Nachbarschaft plötzlich Katzen, weshalb sie sich an den Tierforscher Mitch Morgan wendet. Mit seiner Hilfe macht sie sich auf die Suche nach den plötzlich verschwundenen Hauskatzen. Zusammen finden sie die Katzen alle versammelt auf einem Baum, doch nachdem sie die zuständige Tierbehörde informiert haben, kehren die Katzen sofort wieder zu ihren Besitzern zurück, so dass Jamie und Mitch den Behörden nur noch einen leeren Baum zeigen können. An dieser Stelle kommt Jamie zum ersten mal der Gedanke eines speziesübergreifenden Aufstands der Tiere.

Sie alle werden von einem ihnen bis dahin Unbekannten zusammengebracht und angestellt, um die Geschehnisse genauer zu analysieren und ein Gegenmittel zu finden. Der Unbekannte stellt sich im Verlauf der Serie als Mitarbeiter von Reiden Global heraus. Im weiteren Verlauf der Serie besuchen sie Orte tierischer Übergriffe und forschen an der Entwicklung eines Gegenmittels. Dabei finden sie heraus, dass die Futtermittel des Reiden-Global-Konzerns die Verhaltensveränderungen der Tiere ausgelöst haben, da sie mit der Mutterzelle (die Pflanzen resistenter gegen Krankheitserreger macht) gentechnisch verändert wurden.

Im Laufe der Serie bekommt das Team einen Teil der Mutterzelle von einem ehemaligen Mitarbeiter von Reiden Global, womit Dr. Morgan später das Heilmittel herstellen will, wobei sie ein verändertes Tier benötigen, das nicht von Reiden-Global-Produkten verseucht ist. Als sie in Zentralafrika einen nicht mit Reiden-Global-Produkten verseuchten Leoparden suchen und finden, wird Jackson kurz danach verwundet. Auf dem Weg ins Krankenhaus begegnen ihnen Leoparden und Löwen, die das Krankenhaus übernehmen. Der letzte Arzt im Krankenhaus lässt sie rein und lässt sich widerwillig darauf ein, Jackson zu operieren.

Jamie und Mitch versuchen in der Zwischenzeit das Heilmittel herzustellen. Abraham sucht nach einem Tier, an dem man das Mittel testen kann. Er findet einen angeketteten Hund, dessen Besitzer gerade dabei ist, ihn zu erschießen, wie es alle anderen im Dorf bereits getan haben. Abraham überzeugt ihn, ihm den Hund mitzugeben. Er stimmt zu und sie fangen den Hund ein. Das Heilmittel ist hergestellt und das Team spritzt es dem Tier. Es funktioniert allerdings nicht, weshalb sie es auf andere Weise versuchen. Sie verabreichen es ihm oral, spritzen also einen kleinen Teil in das Maul des Hundes, sodass er es schluckt. Auf diese Weise gerät das Mittel schneller ins Hirn. Es funktioniert. Allerdings ist die Mutterzelle, die man braucht um das Mittel herzustellen, bei einem Leopardenangriff im Labor unbrauchbar geworden. Sie werden von einer Soldatentruppe gerettet und mit einem Flieger nach Washington D. C. gebracht. Unterwegs reißt das Dach ab und alle stürzen ab. Jamie wird von einem Mann aus dem Wasser gezogen und von ihm gepflegt.

Was mit den anderen passiert ist, erfährt man vorerst nicht.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juli 2014 gab CBS eine erste Staffel der Serie Zoo in Auftrag, ohne zuvor eine Pilotfolge zu bestellen.[3] Die Hauptrolle ging im November 2014 an James Wolk als Jackson Oz.[4] Kurze Zeit später folgten ihm Nora Arnezeder, Billy Burke und Nonso Anozie in weiteren Hauptrollen.[5][6] Die weibliche Hauptrolle ging im Januar 2015 an Kristen Connolly.[7] Die Dreharbeiten zur Serie begannen im Januar 2015 in New Orleans.[8]

Einen Tag vor der Premiere kritisierte PETA den Tierthriller, da der Fernsehsender „echte Wildtiere für die Dreharbeiten benutzt habe, obwohl der Sender den Tierschützern im Vorfeld das Gegenteil versprochen hatte“.[9]

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entstand unter der Dialogregie von Pierre Peters-Arnolds durch die Synchronfirma Cinephon Filmproduktions GmbH in Berlin.[10]

Hauptbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler/in Hauptrolle Synchronsprecher/in[10]
Jackson Oz James Wolk 1.01– Florian Hoffmann
Jamie Campbell Kristen Connolly 1.01– Ilona Brokowski
Abraham Kenyatta Nonso Anozie 1.01– Jan-David Rönfeldt
Chloé Tousignant Nora Arnezeder 1.01–2.05 Esra Vural
Mitch Morgan Billy Burke 1.01– Peter Flechtner
Dariela Marzan Alyssa Diaz 2.01– Leonie Dubuc
Logan Jones Josh Salatin 2.01–2.08, 2.12-2.13 Michael Ernst

Nebendarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler/in Nebenrolle Synchronsprecher/in[10]
Delavenne Carl Lumbly 1.03, 1.07–1.09, 1.11-1.12 Jörg Hengstler
Professor Robert Oz Ken Olin 1.01–1.03, 2.06–2.12 Pierre Peters-Arnolds
Evan Lee Hartley Marcus Hester 1.03–1.06 Matthias Deutelmoser
Agent Ben Shaffer Geoff Stults 1.04–1.06 Nicolas Böll
Clementine Lewis Madison Wolfe 1.05–1.09, 2.01, 2.13 Sira Tempel
Gracie Dzienny 2.13–
Audra Lewis Anastasia Griffith 1.05, 1.08–1.09 Melanie Hinze
Clayton Burke Steven Culp 1.07–1.09 Stephan Hoffmann
Ronnie "Dogstick" Brannigan Xander Berkeley 1.08–1.11 Holger Mahlich
Amelia Sage Jayne Atkinson 1.12–1.13 Liane Rudolph
Eleanor April Grace 2.01–2.03 Martina Treger
Greg Trotter Tom Butler 2.01– Thomas Kästner
General Andrew Davies Peter Outerbridge 2.03–2.12 Bernd Vollbrecht
Allison Shaw Joanne Kelly 2.05–2.11 Katrin Zimmermann

Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinigte Staaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Pilotfolge wurde am 30. Juni 2015 im Anschluss an Big Brother ausgestrahlt und erreichte dabei über 8 Millionen Zuschauer sowie ein Rating von 1,2 bei den 18- bis 49-Jährigen.[11] Dies machte die Fernsehserie zur erfolgreichsten neuen Sommerserie 2015.[12] Das erste Staffelfinale wurde am 15. September 2015 gezeigt.

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland hat sich ProSieben die Rechte an der Serie gesichert.[13] Der Sender strahlte die erste Staffel vom 13. Januar 2016 bis 17. Februar 2016 in Doppelfolgen aus.[14] Die zweite Staffel begann am 20. Februar 2017 auf ProSieben Maxx.[15]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quotenmeter.de urteilte: „«Zoo» ist sichtlich daran interessiert, mit seiner Thematik anzuecken und sein Publikum, vielleicht sogar nachhaltig, wachzurütteln. Das gelingt den Machern vor allem in den ruhigen Momenten.“[16]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amanda Kondolojy: CBS Announces Premiere Dates for 'Zoo', 'Extant' & More + 'Under the Dome' Moves to Thursdays. TVByTheNumbers.com. 26. Februar 2015. Abgerufen am 9. Juli 2015.
  2. Rick Porter: ‘Zoo’ picked up for season 3 at CBS. In: TV by the Numbers. 10. August 2016. Abgerufen am 25. August 2016.
  3. Amanda Kondolojy: CBS Orders Drama 'Zoo' Based on James Patterson Novel for Broadcast in Summer 2015. TVByTheNumbers.com. 1. Juli 2014. Abgerufen am 9. Juli 2015.
  4. Philiana Ng: James Wolk to Star in CBS' 'Zoo'. In: The Hollywood Reporter, 11. November 2014. Abgerufen am 9. Juli 2015. 
  5. Lesley Goldberg: 'Game of Thrones' Alum Nabs Key Role in CBS' 'Zoo' (Exclusive). In: The Hollywood Reporter, 26. November 2014. Abgerufen am 9. Juli 2015. 
  6. Nellie Andreeva: Nora Arnezeder To Co-Star In ‘Zoo’; Christian Campbell Joins ‘True Detective’, Deadline.com. 21. November 2014. Abgerufen am 9. Juli 2015. 
  7. Nellie Andreeva: Kristen Connolly & Billy Burke To Co-Star In CBS Series ‘Zoo’, Deadline.com. 15. Januar 2015. Abgerufen am 9. Juli 2015. 
  8. Karen Butler: Production begins on CBS' thriller series Zoo. In: United Press International, 31. Januar 2015. Abgerufen am 9. Juli 2015. 
  9. Zoo: PETA kritisiert CBS-Tierthriller. PETA. 12. Januar 2016. Abgerufen am 27. April 2016.
  10. a b c Zoo. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 8. Januar 2016.
  11. Amanda Kondolojy: Tuesday Final Ratings: 'America's Got Talent' Adjusted Up, 'Beat the Champions' Adjusted Down + Final FIFA Women's World Cup Numbers. TVByTheNumbers.com. 1. Juli 2015. Abgerufen am 9. Juli 2015.
  12. Amanda Kondolojy: 'Zoo' Premieres as the Summer's Most-Watched New Scripted Series. TVByTheNumbers.com. 1. Juli 2015. Abgerufen am 9. Juli 2015.
  13. Manuel Weis: ProSieben 2015/2016: Nach Raab ist vor der großen Showoffensive. Quotenmeter.de. 7. Juli 2015. Abgerufen am 9. Juli 2015.
  14. Sidney Schering: ProSieben öffnet die «Zoo»-Pforten Mitte Januar. Quotenmeter.de. 1. Dezember 2015. Abgerufen am 4. Dezember 2015.
  15. Marcel Pohlig: US-Serie wechselt Sender: ProSieben Maxx erbt "Zoo". DWDL.de. 1. Dezember 2015. Abgerufen am 4. Dezember 2015.
  16. Die Kritiker: «Zoo», auf: quotenmeter.de vom 12. Januar 2016, abgerufen am 21. Januar 2016