ATP Singapur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tennis Heineken Open Singapore
ATP World Tour
Austragungsort Singapur
SingapurSingapur Singapur
Erste Austragung 1989
Letzte Austragung 1999
Kategorie International Series Gold
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32S/16Q/16D
Preisgeld 725.000 US-$
Stand: 16. August 2012
Der Veranstaltungsort des Turniers, das National Stadium.

Das ATP-Turnier von Singapur (offiziell Singapore Open, zuletzt Heineken Open Singapore) ist ein ehemaliges Herren-Tennisturnier in Singapur. Der Wettbewerb wurde zwischen 1989 und 1999 insgesamt achtmal ausgetragen und gehörte von 1997 bis 1999 zur ATP International Series Gold. Gespielt wurde von 1989 bis 1992 auf Hartplätzen im Freien, von 1996 bis 1998 auf Teppichbelag in der Halle; im letzten Jahr spielte man wieder auf Hartplatz. Veranstaltungsort war das National Stadium, eine der größten Sportanlagen in Singapur.

Im Einzel waren Kelly Jones und Marcelo Ríos mit zwei Titel am erfolgreichsten, im Doppel sind die „Woodies“ Todd Woodbridge und Mark Woodforde mit drei Turniersiegen die Rekordspieler.

Siegerliste[Bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Finalergebnis
1999 ChileChile Marcelo Ríos (2) SchwedenSchweden Mikael Tillström 6:2, 7:6
1998 ChileChile Marcelo Ríos (1) AustralienAustralien Mark Woodforde 6:4, 6:2
1997 SchwedenSchweden Magnus Gustafsson DeutschlandDeutschland Nicolas Kiefer 4:6, 6:3, 6:3
1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jonathan Stark Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael Chang 6:4, 6:4
1993–1995: keine Austragung
1992 AustralienAustralien Simon Youl NiederlandeNiederlande Paul Haarhuis 6:4, 6:1
1991 NiederlandeNiederlande Jan Siemerink IsraelIsrael Gilad Bloom 6:4, 6:3
1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kelly Jones (2) AustralienAustralien Richard Fromberg 6:4, 2:6, 7:6
1989 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kelly Jones (1) IsraelIsrael Amos Mansdorf 6:1, 7:5

Doppel[Bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Finalergebnis
1999 WeissrusslandWeißrussland Max Mirny
PhilippinenPhilippinen Eric Taino
AustralienAustralien Todd Woodbridge
AustralienAustralien Mark Woodforde
6:3, 6:4
1998 AustralienAustralien Todd Woodbridge (3)
AustralienAustralien Mark Woodforde (3)
IndienIndien Mahesh Bhupathi
IndienIndien Leander Paes
6:2, 6:3
1997 IndienIndien Mahesh Bhupathi
IndienIndien Leander Paes
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jonathan Stark
6:4, 6:4
1996 AustralienAustralien Todd Woodbridge (2)
AustralienAustralien Mark Woodforde (2)
TschechienTschechien Martin Damm
RusslandRussland Andrei Olchowski
7:6, 7:6
1993–1995: keine Austragung
1992 AustralienAustralien Todd Woodbridge (1)
AustralienAustralien Mark Woodforde (1)
KanadaKanada Grant Connell
KanadaKanada Glenn Michibata
6:7, 6:2, 6:4
1991 KanadaKanada Grant Connell
KanadaKanada Glenn Michibata
Sudafrika 1961Südafrika Stefan Kruger
Sudafrika 1961Südafrika Christo Van Rensburg
6:4, 5:7, 7:6
1990 AustralienAustralien Mark Kratzmann
AustralienAustralien Jason Stoltenberg
AustralienAustralien Brad Drewett
AustralienAustralien Todd Woodbridge
6:1, 6:0
1989 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jim Pugh
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Paul Chamberlin
KeniaKenia Paul Wekesa
6:3, 6:4

Weblinks[Bearbeiten]