Akō

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Akō-shi
赤穂市
Akō
Geographische Lage in Japan
Akō (Japan)
Red pog.svg
Region: Kinki
Präfektur: Hyōgo
Koordinaten: 34° 46′ N, 134° 26′ O34.766666666667134.43055555556Koordinaten: 34° 46′ 0″ N, 134° 25′ 50″ O
Basisdaten
Fläche: 126,85 km²
Einwohner: 48.973
(1. Februar 2015)
Bevölkerungsdichte: 386 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 28212-0
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Akō
Baum: Kirsche
Blume: Azalee
Rathaus
Adresse: Akō City Hall
81 Kariya
Akō-shi
Hyōgo 678-0292
Webadresse: http://www.city.ako.hyogo.jp/
Lage Akōs in der Präfektur Hyōgo
Lage Akōs in der Präfektur

Akō (jap. 赤穂市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Hyōgo in Japan.

Geographie[Bearbeiten]

Akō liegt östlich von Okayama und westlich von Himeji an dem Binnenmeer Seto-Inlandsee.

Geschichte[Bearbeiten]

Akō wurde um 1575 zu einer Burgstadt, als sich Ukita Naoie dort niederließ. Der Ort kam um 1600 unter die Herrschaft des Ikeda, um 1645 unter die der Asano. Der letzte dieser Familie war Asano Naganori (1667-1701), dessen Schicksal Anlass war für die Rache der 47 Samurai. 1702 gelangte die Burg in den Besitz der Nagai, von 1706 bis 1868 war es die Residenz der Mori.

Am 1. September 1951 wurde der Ort Akō unter Einbeziehung der Gemeinden Sakagoe und Takao zur Stadt erhoben.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Burg Akō
Sakoshi
  • Burg-Akō
  • Sakoshi

Verkehr[Bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Akō – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien