Aldo Nadi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aldo Nadi (1922)

Aldo Nadi (* 29. April 1899 in Livorno; † 10. November 1965 in Los Angeles) war ein italienischer Fechter.

Aldo Nadi war der jüngere Sohn des Fechtmeisters Giuseppe Nadi. Sein älterer Bruder Nedo Nadi wurde einer der erfolgreichsten Fechter aller Zeiten.

Aldo Nadi gewann bei den Olympischen Spielen 1920 in Antwerpen drei Goldmedaillen und eine Silbermedaille. Die Goldmedaillen holte er in den Mannschaftswettbewerben mit Degen, Florett und Säbel jeweils gemeinsam mit Nedo. Die Silbermedaille gewann er hinter seinem Bruder im Säbeleinzel.

Ab 1928 spielte er in diversen Filmen, unter anderem in Haben und Nichthaben, mit und war auch als Fechtkoordinator tätig.

Nedo Nadi und Aldo Nadi sind eines der erfolgreichsten Brüderpaare in der Geschichte der Olympischen Spiele. Im Fechten stehen nur die Mailänder Dario Mangiarotti und Edoardo Mangiarotti auf der gleichen Stufe. Kurioserweise waren beide Brüderpaare Söhne eines Fechtmeisters mit dem Vornamen Giuseppe.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aldo Nadi – Sammlung von Bildern