Alexander De Croo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander De Croo

Alexander De Croo (* 3. November 1975 in Vilvoorde) ist ein liberaler flämischer Politiker und Unternehmer[1]. Seit dem 12. Dezember 2009 ist er Vorsitzender der Open VLD und seit dem 18. Oktober 2012 Vizepremierminister und Pensionsminister in der föderalen Regierung Di Rupo.

Biografie[Bearbeiten]

Alexander De Croo ist der Sohn des Politikers Herman De Croo. Er studierte bis 1998 an der Freien Universität Brüssel und danach an der Northwestern University in Illinois. Er ist verheiratet und hat einen Sohn.

Vorsitzender der Open VLD[Bearbeiten]

Am 12. Dezember 2009 wurde er in der zweiten Stimmrunde als Nachfolger von Guy Verhofstadt gewählt. Dies ist vor allem deshalb sehr beachtlich, da er zuvor noch kein politisches Mandat innehatte.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Alexanderdecroo.be
  2. Open VLD kiest met Alexander De Croo voor avontuur