Australia and New Zealand Banking Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Australia and New Zealand Banking Group Limited (ANZ)
ANZ-Logo-2009.svg
Rechtsform Limited
ISIN AU000000ANZ3
Gründung 1970 (s. Geschichte)
Sitz Melbourne, Victoria, Australien
Leitung Michael Smith (CEO) [1]
Mitarbeiter 36.925 2008[1]
Umsatz 12,159 Mrd. AUD 2008[1]
Bilanzsumme 471,024 Mrd. AUD 2008[1]Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Bilanzsumme
Branche Finanzen, Bankwesen
Website www.anz.com

Die Australia and New Zealand Banking Group Limited (ANZ) ist ein international operierendes Bankunternehmen mit Hauptsitz in Melbourne, Australien. Das Unternehmen ist im Aktienindex S&P/ASX 50 gelistet, der die 50 größten Unternehmen an der australischen Börse aufführt und ist nach der Westpac Banking Corporation, der National Australia Bank und der Commonwealth Bank die viertgrößte Bank in Australien. Das Unternehmen ist im All Ordinaries an der Australian Securities Exchange und im NZX 50 Index an der New Zealand Exchange gelistet.

Die Banken Gruppe ist neben Neuseeland, wo sie mit der ANZ National Bank mit Abstand die größte Geschäftsbank darstellt, in weiteren 26 Staaten in Südostasien und im Südpazifik vertreten und gibt an, mit ihren zahlreichen Tochterunternehmen die größte australische Bank in Asien zu sein und zu den führenden Banken auf den südpazifischen Inseln zu gehören.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Vorgänger der Australia and New Zealand Banking Group Limited (ANZ) war die Australia and New Zealand Bank Limited (A.N.Z). Sie wurde im Jahr 1951 in London durch die Fusion der Bank of Australasia und Union Bank of Australia Limited gegründet.

vor 1951[Bearbeiten]

Die Bank of Australasia und Union Bank of Australia Limited wurden 1835 und 1837 jeweils in London unabhängig voneinander als Kolonialbanken für die Kolonie Australien gegründet. Eine weitere Gemeinsamkeit war, dass sie beide ihre erste Bankfiliale in Launceston, damals noch New South Wales zugehörig, eröffneten und ihr Start jeweils durch eine Übernahme einer anderen Bank erleichtert wurde. So übernahm 1835 die Bank of Australasia die 1828 gegründete Cornwall Bank und die Union Bank of Australien startete 1837 mit der Übernahme der 1834 gegründeten Tamar Bank.

Beide Banken entwickelten sich über die Jahre hin ähnlich, wobei die Bank of Australasia sich mehr dem industriellen Sektor zuwendete und die Union Bank of Australia ihren Schwerpunkt mehr im ländlichen Bereich sah. Doch beide Banken deckten mit ihrem weit verzweigten Filialnetz in Australien alle Geschäftsbereiche ab und engagierten sich ebenfalls beide ab 1840 bzw. 1864 in der 1840 neugegründeten britischen Kolonie Neuseeland.

nach 1951[Bearbeiten]

Siegel der Australia and New Zealand Bank Limited

Nach der Fusion zu Australia and New Zealand Bank Limited startete die Bank ihre Expansion im asiatischen und pazifischen Raum, gründete im Jahr 1966 eine Bank auf den Salomonen, eröffnete 1968 ein Büro in New York und ein Jahr später in Tokio.

1970, mit der bis dahin größten Fusion in der australischen Bankengeschichte, schlossen sich die Australia and New Zealand Bank Limited mit der English, Scottish and Australian Bank Limited zusammen und bildeten die Grundlage für die heute noch existierende Unternehmensgruppe. Der Zusammenschluss erfolgte unter der Gesetzgebung des Australia and New Zealand Banking Group Act 1970[2] und musste nach der Fusion der Gesellschaften in London, über eine entsprechende Gesetzgebung in Australien und Neuseeland nachvollzogen werden.

Wie schon seit der Gründung der beiden Kolonialbanken Bank of Australasia und Union Bank of Australien Limited befanden sich Sitz und Zentrale immer in London und das Hauptbankgeschäft in Australien und Neuseeland. Dies sollte sich mit der Verlegung des Hauptsitzes der neu geschaffenen Bankengruppe im Jahr 1977 ändern. Neuer Hauptsitz der Gesellschaft wurde die bisherige australische Zentrale in Melbourne, Victoria.

Bereits 1971 wurde ein Büro in Malaysia eröffnet, 1979 übernahm man die Bank of Adelaide, eröffnete je eine Zweigstelle in Singapur und New York und kaufte 1984 die Grindlays Bank dazu. Nach der Öffnung von Büros in Bangkok und Thailand und der Übernahme der Geschäftstätigkeiten von der Barclays Bank in Fidschi und Vanuatu, bekam die Bank eine Lizenz zur Eröffnung einer Filiale in Frankfurt.

Es folgte Eröffnungen von Zweigstellen 1988 in Paris und auf den Cookinseln. 1989 verkaufte die neuseeländische Regierung in ihren Privatisierungsbestrebungen die staatseigene Postbank für 665 Mill. NZ$[3] an die Gruppe. Nach weiteren Bankenzukäufen in 1990 und 1991 expandierte man hin zu den Philippinen, 1993 nach Shanghai in China, nach Hanoi in Vietnam, nach Tonga und Indonesien und öffnete schließlich 1997 eine Filiale in Peking.

2003 erfolgte der Zukauf der National Bank of New Zealand durch Übernahme von der Lloyds TSB und wurde am 26. Juni 2004 in die bereits bestehende ANZ Banking Group (New Zealand) Limited überführt. Zwei Tage später wurde daraus die ANZ National Bank Limited [4].

Am 22. Oktober 2009 wurde vom CEO Mike Smith in der Zentrale der Bank in Melbourne das neue 15 Millionen AU$ teure Firmenlogo vorgestellt. [5]

Zum weiteren Hauptartikel: ANZ National Bank

Tochterunternehmen[Bearbeiten]

Hauptgebäude in Melbourne

Tochterunternehmen der Australia and New Zealand Banking Group Limited Stand 2009: [6]

  • Amerika Samoa Bank, Amerikanisch-Samoa
  • ANZ Asia Limited, Hongkong
  • ANZ Bank (Europe) Limited, London
  • ANZ Bank (Samoa) Limited
  • ANZ Bank (Vanuatu) Limited
  • ANZ Capel Court Limited
  • ANZ Capital Funding Pty Ltd
  • ANZ Capital Hedging Pty Ltd
  • ANZ Commodity Trading Pty Ltd
  • ANZ Funds Pty Ltd
  • ANZ Holdings (New Zealand) Limited
  • ANZ International (Hong Kong) Limited
  • ANZ International Private Limited
  • ANZ Investment Services (New Zealand) Limited
  • ANZ Lenders Mortgage Insurance Pty Limited
  • ANZ National (Int'l) Limited
  • ANZ National Bank Limited, Neuseeland.
  • ANZ Nominees Limited
  • ANZ Orchard Investments Pty Ltd
  • ANZ Royal Bank (Cambodia) Limited
  • ANZ Singapore Limited
  • ANZ Trustees Limited
  • ANZ Vientiane Commercial Bank Limited
  • ANZcover Insurance Pty Ltd
  • Arawata Finance Limited
  • Arawata Holdings Limited
  • Arawata Trust
  • Arawata Trust Company
  • Australia and New Zealand Banking Group (PNG) Limited
  • Bank of Kiribati Ltd
  • Citizens Bancorp Inc.
  • Citizens Security Bank (Guam) Inc.
  • Endeavour Finance Limited
  • Esanda Finance Corporation Limited
  • ETRADE Australia Limited
  • Harcourt Corporation Limited
  • LFD Limited
  • Minerva Holdings Limited
  • Omeros II Trust
  • Private Nominees Limited
  • PT ANZ Panin Bank
  • Tui Endeavour Limited
  • UDC Finance Limited
  • Upspring Limited
  • Votraint No. 1103 Pty Limited

Quellen[Bearbeiten]

alle Quellenangaben und Weblinks in englisch

  • Prof. Sydney James Butlin, Australia and New Zealand Bank, Longmans, Green and Co Ltd, London, 1961.
  • ANZ Annual Report 2008, Australia and New Zealand Banking Group Limited, Melbourne, Australia, 7. November 2008.
  • Our Company - History - Australia and New Zealand Banking Group Limited - (abgerufen am 12. August 2009)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Shareholders Review 2008, Australia and New Zealand Banking Group Limited ABN 11 005 357 522
  2. Australia and New Zealand Banking Group Act 1970 - Victorian Consolidated Legislation - (abgerufen am 12. August 2009)
  3. Reserve Bank Bulletin, Vol 52, No. 1, Reserve Bank of New Zealand, Wellington, 1989.
  4. New Zealand Companies Office - Ministry of Economic Development - (abgerufen am 13. August 2009)
  5. New brand and logo to cost ANZ $15 million - news.co.au - (abgerufen am 25. Januar 2011)
  6. Australia & New Zealand Banking Group Ltd., Standard & Poor's, Markt Access Profile, 6. August 2009

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Australia and New Zealand Banking Group – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien