Bay Area Rapid Transit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bay Area Rapid Transit
Logo der BART
Basisinformationen
Unternehmenssitz Oakland
Webpräsenz http://www.bart.gov/
Bezugsjahr 2014
Eigentümer Alameda County, Contra Costa County, San Francisco (jeweils 33,3 %)
Aufsichtsrat Gail Murray, Joel Keller, Rebecca Saltzman, Robert Raburn, John McPartland, Zakhary Mallett, Nick Josefowitz, Tom Radulovich
Geschäftsführung

Grace Crunican

Mitarbeiter 3,137
Linien
Spurweite 1676 mm
Stadtbahn 5
Sonstige Linien 1
Statistik
Fahrgäste 117,1
Haltestellen 42
Sonstige Betriebseinrichtungen
Länge Gleisanlagen 167 km
Ein BART-Zug im öffentlichen Nahverkehr

Die Bay Area Rapid Transit (kurz BART) ist eine öffentliche Nahverkehrsgesellschaft, die ein kombiniertes U-Bahn/S-Bahn-System betreibt, welches die größten Orte der San Francisco Bay Area miteinander verbindet. Der erste Streckenabschnitt zwischen Oakland und Fremont wurde 1972 eröffnet. Heute werden täglich über 360.000 Passagiere befördert.

Streckennetz[Bearbeiten]

Das System hat eine Spurweite von 1676 mm (indische Breitspur) und wird mit 1000 Volt Gleichspannung betrieben. Die Energiezufuhr erfolgt über eine seitliche Stromschiene. Durch die Höchstgeschwindigkeit von 128 km/h und die großen Stationsabstände erreicht BART eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 53 km/h. Das Netz ist, bedenkt man die in den Vereinigten Staaten nicht überall hohe Zugdichte, großzügig ausgebaut, erkennbar an der Zweigleisigkeit aller Strecken, der geschwindigkeitsgünstigen Trassierung und der Anlage umfangreicher Gleisanlagen.

In San Francisco führt die Stammstrecke unter der Market Street entlang und weist dort vier zentrale Stationen auf. In Richtung Osten führt die Strecke durch die Transbay Tube unter der Bucht von San Francisco hindurch nach Oakland, wo sie sich in verschiedene Richtungen verzweigt. Vier Linien führen durch San Francisco, die fünfte (orange) bleibt auf der östlichen Seite der Bucht. Jede Linie fährt im 15-Minuten-Takt, wodurch sich auf der Stammstrecke ein 3,75-Minuten-Takt ergibt. Im Abendverkehr fahren noch drei Linien im 20-Minuten-Takt, so dass dann auf der Stammstrecke noch alle 10 Minuten ein Zug verkehrt. Außerhalb von San Francisco werden die Strecken häufig in Mittellage von Autobahnen geführt. Die Stationen verfügen in den meisten Fällen über Busbahnhöfe und eine große Anzahl von teilweise kostenpflichtigen Park-and-Ride-Plätzen.

Am Flughafen Oakland betreibt BART ein Cable Liner Shuttle zur Verbindung zwischen den Terminals und der Station Oakland Coliseum.

Weitere Verlängerungen nach Süden, ins Silicon Valley, sind in Planung bzw. in Bau.

Liniennetz[Bearbeiten]

BART-Liniennetz

Die fünf Linien verbinden folgende Städte:

BART Police[Bearbeiten]

Streifenwagen der BART Police an der Station Dublin/Pleasanton

Die BART verfügt über eine eigene Polizeibehörde, die sich um die Sicherheit der Züge und der Infrastruktur kümmert. Die BART Police mit 206 wurde 1972, mit Eröffnung des Fahrgastbetriebs der BART gegründet und betreibt 11 Polizeireviere.

Bekanntheit erlangte die Tötung von Oscar Grant 2009 durch einen BART-Polizisten an der Station Fruitvale. 2014 erschoss ein weiterer BART-Polizist einen Kollegen aus Versehen während einer Hausdurchsuchung.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Öffentlicher Nahverkehr San Francisco – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Henry K. Lee, Kale Williams, and Carolyn Jones: BART police officer shot dead by colleague in Dublin - SFGate. sfgate.com, abgerufen am 4. Juli 2015.