Brigach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Fluss Brigach; zum gleichnamigen Ortsteil von St. Georgen siehe Brigach (St. Georgen im Schwarzwald).
Brigach
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Die Brigach in Donaueschingen

Die Brigach in Donaueschingen

Daten
Gewässerkennzahl DE: 1112
Lage Schwarzwald-Baar-Kreis, Baden-Württemberg, Deutschland
Flusssystem DonauVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehlt
Quelle in Brigach bei St. Georgen im Schwarzwald
48° 6′ 24″ N, 8° 16′ 51″ O48.1066666666678.2808333333333925
Quellhöhe ca. 925 m ü. NHN[1]
Zusammenfluss mit der Breg zur Donau östlich von Donaueschingen47.9509722222228.5201833333333672Koordinaten: 47° 57′ 3″ N, 8° 31′ 13″ O
47° 57′ 3″ N, 8° 31′ 13″ O47.9509722222228.5201833333333672
Mündungshöhe 672 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied ca. 253 m
Länge 40,2 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 195 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Abfluss am Pegel DonaueschingenVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ
3,37 m³/s
Mittelstädte Villingen-Schwenningen, Donaueschingen
Kleinstädte St. Georgen im Schwarzwald
Gemeinden Unterkirnach, Brigachtal

Die Brigach ist der 40 Kilometer lange linke Quellfluss der Donau. Sie entspringt in 940 m ü. NN Höhe im Schwarzwald, gut vier Kilometer westsüdwestlich von St. Georgen im Schwarzwald im Ortsteil Brigach. Ihr Name ist keltischen Ursprungs und bedeutet „helles, lauteres Wasser“. Eine hier entdeckte Inschrift weist auf die Göttin Abnoba.

Zusammenfluss mit der Breg (links) zur Donau (unten)

Die Quelle ist im Keller eines Bauernhofes gefasst und kann dort besichtigt werden. Auf ihrem weiteren Weg mäandriert sie durch das unter Naturschutz stehende Groppertal der Gemeinde Unterkirnach und passiert anschließend Villingen und die Gemeinde Brigachtal. In Donaueschingen durchfließt sie die Stadt und den Schlosspark. In diesem stößt wenige Meter neben der Brigach eine Karstquelle auf, die seit Jahrhunderten als Donauquelle angesehen wird. Der Überlauf der Quelle (Donaubach) wird unterirdisch durch den Park in die Brigach geleitet, die Mündung ist durch einen vom ehemaligen deutschen Kaiser Wilhelm II. gewidmeten Tempel markiert. Wenige hundert Meter unterhalb der Mündung des Donaubachs vereinigt sich die Brigach mit der aus dem Hochschwarzwald kommenden Breg und bildet dort den Ursprung der Donau. Daher rührt der Spruch „Brigach und Breg bringen die Donau zuweg“. Der Fluss hat 195 km² Einzugsgebiet und ein Gefälle von rund 260 m.

Die Brigach fließt auf der ersten Hälfte ihres Laufs im Schwarzwald, danach auf der Baar-Hochfläche und verlässt nirgends den Schwarzwald-Baar-Kreis. Von St. Georgen bis Donaueschingen läuft im Tal die Schwarzwaldbahn.

Zuflüsse[Bearbeiten]

  • Sommeraubach (links)
  • Weidenbächle (links)
  • Röhlinbach (rechts)
  • Kirnach (rechts)
  • Krebsgraben (links)
  • Steppach (links)
  • Warenbach (rechts)
  • Talbach (links)

Eine umfassendere Aufstellung, die auch kleine Zuflüsse enthält, findet sich in der Liste von Zuflüssen der Brigach und Breg.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nach dem Höhenlinienbild auf: Parameterfehler

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Brigach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien