Cameron Wurf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cameron Wurf beim Giro d'Italia 2013

Cameron Wurf (* 3. August 1983 in Hobart) ist ein australischer Radrennfahrer und ehemaliger Ruderer.

Rudern[Bearbeiten]

Als Ruderer hatte Cameron Wurf an den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen teilgenommen. Zusammen mit George Jelbart belegte er Platz 16 im Leichtgewichts-Doppelzweier.

Radsport[Bearbeiten]

Seine Karriere als Radprofi begann der Tasmanier 2007 beim US-amerikanischen Continental Team Priority Health-Bissell. In diesem gewann er das Zeitfahren bei den Ozeanienmeisterschaften. Außerdem war er bei dem französischen Eintagesrennen Chrono Champenois, das als Zeitfahren ausgetragen wird, erfolgreich. Kurz darauf startete er dann bei den Straßen-Radweltmeisterschaften in Stuttgart im Zeitfahrwettbewerb wo er den 31. Platz belegte. 2008 ging Wurf nach Europa und heuerte beim italienischen Professional Continental-Team Cinelli-OPD an. Schon im Mai erfolgte der Wechsel zum österreichischen Team Volksbank.

Cameron Wurf bei der Tre Valli Varesine 2010

Erfolge[Bearbeiten]

2007

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Cameron Wurf in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)