China National Space Administration

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

China National Space Administration (CNSA, englisch für Chinesisch Nationale Weltraum-Verwaltung, 国家航天局) ist die chinesische Weltraumorganisation, welche für das zivile Raumfahrtprogramm der Volksrepublik China verantwortlich ist.

Geschichte[Bearbeiten]

Die nationale chinesische Weltraumverwaltung wurde im Jahr 1993 als Nachfolger des Ministeriums für Luft- und Raumfahrtindustrie gegründet, zudem wurde die Industrie als China Aerospace Corporation (englisch für chinesische Luftraum-Gesellschaft) zusammengefasst. 1998 wurde die Luftraum-Gesellschaft in mehrere kleine Unternehmen unterteilt. Der heutige Chef der CNSA ist Chen Qiufa (陳求發) (Stand: 2012).[1][2]

Seit 2007 ist die chinesische Weltraumverwaltung Mitglied der Internationalen Charta für Weltraum und Naturkatastrophen.

Wichtige Missionen[Bearbeiten]

Name Startjahr Kurzbeschreibung Anmerkungen
Shenzhou 5 2003 Erstes bemanntes Raumschiff der CNSA Erfolg
Chang’e-1 2007 Erste Mondsonde der CNSA und Auftakt zum Mondprogramm Erfolg
Chang’e-2 2010 Zweite Mond-Sonde Erfolg
Tiangong 1 2011 Erste Raumstation der CNSA Erfolg
Yinghuo 1 2011 Mars-Sonde, gestartet mit Fobos-Grunt Fehlstart
Chang’e-3 2013 Erste unbemannte Mondlandung Erfolg

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikinews: Portal Chinesische Raumfahrt – in den Nachrichten

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. cnsa.gov.cn Resumes of Leaders
  2. wantchinatimes.com Who's Who Chen Qiufa (陳求發)