Cliff Drysdale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cliff Drysdale

Cliff Drysdale (* 26. Mai 1941 in Nelspruit) ist ein ehemaliger südafrikanischer Tennisspieler.

Zusammen mit Roger Taylor siegte er 1972 im Herrendoppel bei den US Open in Forest Hills. Insgesamt gewann er in seiner Karriere fünf Einzel- und sechs Doppelturniere, darunter 1965 die internationalen deutschen Tennismeisterschaften. Seine höchste Weltranglistenposition erreichte 1974 mit Platz 13. Für Südafrika bestritt er 46 Begegnungen.

Cliff Drysdale gehörte zu den drei Gründungsmitglieder der Association of Tennis Professionals (ATP).

2013 wurde er in die International Tennis Hall of Fame aufgenommen. Nach Beendigung seiner Laufbahn gründete er eine Tennisakademie.

Weblinks[Bearbeiten]