Emilio Izaguirre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Emilio Izaguirre

Izaguirre im Celtic-Trikot (2010)

Spielerinformationen
Voller Name Emilio Arturo Izaguirre Girón
Geburtstag 10. Mai 1986
Geburtsort TegucigalpaHonduras
Größe 177 cm
Position Abwehrspieler
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2010
2010–
CD Motagua
Celtic Glasgow
143 (4)
117 (1)
Nationalmannschaft2
2005
2007
2008–
Honduras U-20
Honduras U-23
Honduras
5 (0)
2 (0)
70 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 28. September 2014
2 Stand: 28. September 2014

Emilio Arturo Izaguirre Giron (* 10. Mai 1986 in Tegucigalpa) ist ein Fußballspieler aus Honduras.

Karriere[Bearbeiten]

Sein Debüt in der honduranischen Liga absolvierte Izaguirre als 17-Jähriger für den Club Deportivo Motagua, bei dem er schnell zum Stammspieler wurde und mit seiner Mannschaft in der Saison 2006/07 das Apertura-Turnier und 2007 die mittelamerikanische Copa Interclubes gewann. Obwohl er im selben Jahr aufgrund einer Schlüsselbeinverletzung einige Monate lang aussetzen musste, wurde er von der Presse zum besten honduranischen Fußballer gewählt.

Im Jahr 2010 einigte sich Izaguirre mit Celtic Glasgow aus der Scottish Premier League über einen Kontrakt über vier Spielzeiten. Eine Saison später wurde er zum besten Spieler der schottischen Liga ausgezeichnet.[1]

In der honduranischen Nationalmannschaft erreichte er seine ersten Erfolge mit der U-20-Auswahl, die sich mit ihm für die WM 2005 in den Niederlanden qualifizierte. Später spielte er in der U-23, mit der er sich für das Olympische Fussballturnier 2008 in Peking qualifizierte. Zu dieser Zeit stand Izaguirre bereits im Kader der A-Nationalmannschaft, für die er am 9. Februar 2007 im Spiel gegen Costa Rica sein Debüt gab. Im selben Jahr nahm er mit der A-Nationalmannschaft am CONCACAF Gold Cup 2007 teil, bei dem er einer der stärksten Akteure seiner Elf war. Er qualifizierte sich mit Honduras für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Bei der Endrunde, in der Honduras in der Vorrunde ausschied, bestritt er die Spiele gegen Chile und Spanien. Am 8. Mai 2014 wurde er von Trainer Luis Fernando Suarez in den Kader für die Weltmeisterschaft 2014 berufen.[2]

Titel und Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Izaguirre best player in Scotland. The Star, 3. Mai 2011, abgerufen am 18. Juni 2014 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatTrainer Suarez benennt WM-Aufgebot. kicker online, 5. Mai 2014, abgerufen am 15. Juni 2014.