Europawahl in Luxemburg 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Europawahl 2009
 %
40
30
20
10
0
31,3
19,5
18,6
16,8
7,4
3,4
1,5
1,4
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu
 %p
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
-5,8
-2,5
+3,7
+1,8
-0,6
+1,7
+0,3
+1,4

Die Europawahl in Luxemburg 2009 fand am 7. Juni 2009 gleichzeitig mit der luxemburgischen Parlamentswahl statt. Sie wurde im Zuge der EU-weit stattfindenden Europawahl 2009 durchgeführt, wobei in Luxemburg sechs der 736 Sitze im Europäischen Parlament vergeben wurden. Die Wahl erfolgte nach dem Verhältniswahlrecht nach dem D’Hondt-Verfahren, wobei das ganze Land als einheitlicher Wahlkreis galt. Die Wähler konnten panaschieren und Vorzugsstimmen vergeben.

Wahlwerbende Parteien[Bearbeiten]

An der Wahl nahmen dieselben acht Parteien teil, die auch zur luxemburgischen Parlamentswahl antraten. Vier davon hatten bereits bei der Europawahl 2004 Sitze gewonnen. Dies waren die christlich-soziale CSV (3 Sitze), die sozialdemokratische LSAP (1 Sitz), die grünen Déi Gréng (1 Sitz) und die liberale DP (1 Sitz). Außerdem standen die nationalkonservative ADR, die linke Déi Lénk, die kommunistische KPL und die erstmals antretende Biergerlëscht zur Wahl.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Die Wahlbeteiligung betrug 90,8 % und war damit die höchste von allen Mitgliedstaaten der EU (Gesamtdurchschnitt: 43,1 %). Dies ist jedoch insbesondere auf die Wahlpflicht zurückzuführen, die es nur in Luxemburg und Belgien gab.

Trotz Verlusten konnte sich die CSV deutlich als stärkste Partei halten. Die Stimmanteile der übrigen Parteien veränderten sich nur leicht, die Mandatsverteilung blieb gegenüber der Europawahl 2004 unverändert.

Im Einzelnen erzielten die Parteien folgende Ergebnisse:[1]

Europawahl in Luxemburg 2009
Partei Europapartei EP-Fraktion Stimmanteil Veränderung Sitze Veränderung
Chrëschtlech Sozial Vollekspartei (CSV) EVP EVP 31,3% -5,8% 3 ±0
Lëtzebuerger Sozialistesch Arbechterpartei (LSAP) SPE S&D 19,5% -2,5% 1 ±0
Demokratesch Partei (DP) ELDR ALDE 18,6% +3,7% 1 ±0
Déi Gréng EGP Grüne/EFA 16,8% +1,8% 1 ±0
Alternativ Demokratesch Reformpartei (ADR) AEN 7,4% -0,6% 0
Déi Lénk EL 3,4% +1,7% 0
Kommunistesch Partei Lëtzebuerg (KPL) 1,5% +0,3% 0
Biergerlëscht 1,4% +1,4% 0
Gesamt 100,0 6

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vgl. Ergebnisse der Wahl auf der Seite der niederländischen Wahlbehörde (französisch).