Europawahl in Frankreich 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Europawahl in Frankreich 2009 fand am 6. und 7. Juni 2009 statt. Sie war Teil der EU-weiten Europawahl 2009, wobei in Frankreich 72 der 736 Sitze im Europäischen Parlament vergeben wurden. Sollte der Vertrag von Lissabon während der Legislaturperiode 2009-14 in Kraft treten, werden zwei weitere französische Abgeordnete in das Parlament nachrücken. Wahlsieger wurde die konservative Union pour un mouvement populaire (UMP) mit 27,9 % der Stimmen und 29 Sitzen, einer deutlichen Steigerung gegenüber der Europawahl 2004. Die Parti socialiste (PS) verlor dagegen deutlich und kam auf 16,5 % der Stimmen (14 Sitze), womit sie mehr als die Hälfte ihrer Mandate einbüßte. Die größten prozentualen Zugewinne erfuhr das grüne Wahlbündnis Europe Écologie (EE), das gegenüber dem Ergebnis von Les Verts 2004 seine Stimmen- und Sitzzahl mehr als verdoppeln konnte und mit 16,3 % (14 Sitze) nur knapp hinter der PS blieb.

Wahlsystem[Bearbeiten]

Die Wahl erfolgte an zwei Tagen, wobei am 6. Juni nur in den Überseegebieten Französisch-Polynesien, Saint-Pierre-et-Miquelon, Guadeloupe, Martinique, Französisch-Guayana, Saint-Barthélemy und Saint-Martin, am 7. Juni im gesamten übrigen Frankreich gewählt wurde.

Die Wahlbezirke mit Zahl der Abgeordneten.

Die Wahl erfolgte nach dem Verhältniswahlrecht mit einer Sperrklausel von 5 Prozent in acht Wahlkreisen, nämlich den Regionen Nord-Ouest (10 Parlamentarier), Ouest (9), Est (9), Sud-Ouest (10), Sud-Est (13), Massif Central-Centre (5), Île-de-France (13) und die Überseegebiete (3).

Ausgangslage[Bearbeiten]

Bei der Europawahl 2004 wurden in Frankreich 78 Parlamentarier gewählt, die sich wie folgt verteilten:

Partei Abgeordnete Fraktion im Europaparlament
Parti socialiste (PS) 31 SPE
Union pour un mouvement populaire (UMP) 17 EVP-ED
Union pour la démocratie française (UDF),
seit 2007 Mouvement démocrate (MoDem)
11[1] ALDE
Front national 7 fraktionslos
(2007 vorübergehend ITS)
Les Verts 6[2] Grüne/EFA
Parti communiste français (PCF) 3 GUE-NGL
Mouvement pour la France (MPF) 3 Ind/Dem

Wahlwerbende Parteien[Bearbeiten]

Neben den bereits im Europaparlament vertretenen Parteien trat eine Vielzahl weiterer Listen zur Europawahl an. Zugleich hatten sich verschiedentlich mehrere Parteien zu Wahlbündnissen zusammengeschlossen, um ihre Aussichten auf Sitze in den kleineren Wahlkreisen zu erhöhen.

Hauptparteien[Bearbeiten]

Zu den Listen, die in allen oder den meisten Wahlkreisen antraten und denen in Umfragen gewisse Chancen auf Sitze eingeräumt wurden, gehören (politisch von links nach rechts geordnet):

Es gab außerdem zahlreiche sog. Dissidentenlisten, die manchmal in mehreren Kreisen konkurrierten: Die Parti de la France wurde z. B. unterstützt von verschiedenen Dissidenten der Front National, der Verband Communistes sammelte Gegner der reformkommunistischen Linie der PCF, oder die Alliance écologiste indépendante (unabhängiges ökologisches Bündnis) stellte unter dem Motto Notre énergie pour la Terre (Unsere Kraft für die Erde) eine Plattform der bürgerlichen Umweltschützer und Kleinparteien vor, die an der Sammlung Europe Écologie nicht teilgenommen hatten, etwa der bürgerliche Tierschützer Jean-Marc Gouvernatori, der Mitbegründer der Grünen und ehemalige Chef der „Fundis“ in der Partei, Antoine Waechter, die bürgerlich-ökologische Partei Génération Ecologie und Prominente wie der Sänger Francis Lalanne und der Journalist Patrice Drevet.

Gesamtverzeichnis der wahlwerbenden Listen nach Wahlkreis[Bearbeiten]

Im Folgenden sind alle kandidierenden Listen mit ihren jeweiligen Wahlkreis-Spitzenkandidaten aufgeführt:[3]

Île-de-France

Nord-Ouest

  • Liste Eric Pecqueur: Lutte ouvrière (LO)
  • Liste Christine Poupin: NPA
  • Liste Jacky Hénin: Front de gauche (PCF)
  • Liste Gilles Pargneaux: PS
  • Liste Hélène Flautre: Europe Écologie (Verts)
  • Liste Bernard Frau: Notre énergie pour la terre
  • Liste Jacques Borie: Europe, démocratie, espéranto
  • Liste Corinne Lepage: MoDem
  • Liste Dominique Riquet: UMP
  • Liste Thierry Grégoire: Debout la République (DLR)
  • Liste Frédéric Nihous: Libertas
  • Liste Carl Lang: Le Parti de la France (PDF)
  • Liste Marine Le Pen: Front national (FN)
  • Sonstige: Liste "Communistes"; Liste Europe décroissance; Liste Rassemblement pour l’Initiative citoyenne; Liste CNI; Liste Union des Gens.

Ouest

  • Liste Valérie Hamon: Lutte ouvrière (LO)
  • Liste Laurence de Bouard: NPA
  • Liste Jacques Généreux: Front de gauche (PG)
  • Liste Bernadette Vergnaud: PS
  • Liste Yannick Jadot: Europe Écologie (Verts)
  • Liste Eva Roy: Notre énergie pour la terre
  • Liste Bert Schumann: Europe, démocratie, espéranto
  • Liste Bruno Blossier: Newropeans
  • Liste Sylvie Goulard: MoDem
  • Liste Christophe Béchu: UMP
  • Liste Christian Lechevalier: Debout la République (DLR)
  • Liste Philippe de Villiers: Libertas
  • Liste Jean-Philippe Chauvin: Alliance royale
  • Liste Brigitte Neveux: Front National
  • Sonstige: Liste "Communistes"; Liste La voix de la Bretagne en Europe (bretonische Autonomisten); Liste l’Europe c’est vous; Liste Rassemblement pour l’Initiative citoyenne; Liste Union des Gens.

Est

  • Liste Claire Rocher: Lutte ouvrière (LO)
  • Liste Yvan Zimmermann: NPA
  • Liste Hélène Franco: Front de gauche (PG)
  • Liste Catherine Trautmann: PS
  • Liste Sandrine Bélier: Europe Écologie (Verts)
  • Liste Waechter: Notre énergie pour la terre
  • Liste Fabien Tschudy: Europe, démocratie, espéranto
  • Liste François Guérin: Newropeans
  • Liste Jean-François Kahn: MoDem
  • Liste Joseph Daul: UMP
  • Liste Jean-Pierre Gérard: Debout la République (DLR)
  • Liste Christian Braga: L’Europe, c’est vous
  • Liste Christophe Beaudouin: Libertas
  • Liste Sandrine Pico: Alliance royale
  • Liste Bruno Gollnisch: Front National
  • Sonstige: Liste "Communistes"; Liste Rassemblement pour l’Initiative citoyenne; Liste Europe décroissance; Liste Parti humaniste.

Sud-Ouest

  • Liste Sandra Torremocha: Lutte ouvrière (LO)
  • Liste Myriam Martin: NPA
  • Liste Jean-Luc Mélenchon: Front de gauche (PG)
  • Liste Kader Arif: Changer l’Europe maintenant (PS)
  • Liste José Bové: Europe Écologie (Verts)
  • Liste Patrice Drevet: Notre énergie pour la terre
  • Liste Raymond Faura: Europe, démocratie, espéranto
  • Liste David Carayol: Newropeans
  • Liste Robert Rochefort: MoDem
  • Liste Dominique Baudis: UMP
  • Liste Henri Temple: Debout la République (DLR)
  • Liste Douce de Franclieu: L’Europe, c’est vous
  • Liste Eddy Puyjalon: Libertas
  • Liste Louis Aliot: Front National
  • Liste Jean-Claude Martinez: L’Europe de la vie-Parti de la France
  • Sonstige: Liste Euskal Herriarien Alde; Liste "Communistes"; Liste Euskadi Europan; Liste Rassemblement pour l’Initiative citoyenne; Liste Europe décroissance; Liste Pouvoir d’achat; Liste Parti humaniste; Liste CNI; Liste Union des Gens

Sud-Est

  • Liste Nathalie Arthaud: Lutte ouvrière (LO)
  • Liste Raoul Jennar: NPA
  • Liste Marie-Christine Vergiat: Front de gauche (PCF)
  • Liste Vincent Peillon: PS
  • Liste Michèle Rivasi: Europe Écologie (Verts)
  • Liste Francis Lalanne: Notre énergie pour la terre
  • Liste Christian Garino: Europe, démocratie, espéranto
  • Liste Franck Biancheri: Newropeans
  • Liste Jean-Luc Bennahmias: MoDem
  • Liste Françoise Grossetête: UMP
  • Liste Michèle Vianes: Debout la République (DLR)
  • Liste Jacques Gautron: L’Europe, c’est vous
  • Liste Patrick Louis: Libertas
  • Liste Jean-Marie Le Pen: Front national (FN)
  • Sonstige: Liste Union des Gens; Liste Résistances; Liste "Communistes"; Liste Europe décroissance; Liste Parti humaniste; Liste CNI; Liste Solidarité-liberté, justice et paix

Massif-Central-Centre

  • Liste Marie Savre: Lutte ouvrière (LO)
  • Liste Christian Nguyen: NPA
  • Liste Marie-France Beaufils: Front de gauche (PCF)
  • Liste Henri Weber: PS
  • Liste Jean-Paul Besset: Europe Écologie (Verts)
  • Liste Michel Fabre: Notre énergie sur la terre
  • Liste Farhad Daneshmand: Europe, démocratie, espéranto
  • Liste Philippe Micaelli: Newropeans
  • Liste Jean Marie Beaupuy: MoDem
  • Liste Jean-Pierre Auduy: UMP
  • Liste Jean Barrat: Debout la République (DLR)
  • Liste Véronique Goncalvès: Libertas
  • Liste Robert de Prévoisin: Alliance royale
  • Liste Patrick Bourson: Front national (FN)
  • Sonstige: Liste "Communistes"; Liste Le Parti de la France; Liste Union des Gens;Liste Parti humaniste; Liste Rassemblement pour l’Initiative citoyenne; Liste Programme contre la précarité et le sexisme.

Outre-Mer (Überseegebiete)

  • Liste Elie Hoarau: Alliance des outre-mers (Linke)
  • Liste Ericka Bareigts: PS
  • Liste Harry Durimel: Europe Écologie (Verts)
  • Liste Amandine Dalmasso: Notre énergie pour la terre
  • Liste Jacques Etienne: Europe, démocratie, espéranto
  • Liste Gino Ponin-Ballom: MoDem
  • Liste Marie-Luce Penchard: UMP
  • Liste Erika Kuttner-Perreau: Libertas
  • Liste CNI
  • Sonstige: Liste Rassemblement pour l’Initiative citoyenne; Liste Alliance royale

Umfragen[Bearbeiten]

Listen Europawahl 2004 Ifop
27-28/11/08[4]
Ifop
12-13/02/09[5]
Ipsos
13-14/03/09[6]
CSA
15-16/04/09[7]
OpinionWay
16-17/04/09[8]
Ifop
23-24/04/09[9]
Ipsos
30/04-02/05/09[10]
Ifop
6-7/05/09[11]
LO
2,6 %[12]
4 % 3 % 2 % 2 % 3 % 2 % 2 %
NPA 8 % 9 % 9 % 7 % 7 % 7 % 7 % 7 %
Front de gauche
5,9 %[13]
4 % 4 % 6 % 3 % 5 % 5,5 % 6 % 6,5 %
PS
28,9 %
22 % 23 % 24 % 25 % 23 % 22,5 % 23 % 21,5 %
Europe Écologie
7,4 %[14]
11 % 7 % 9 % 10 % 10 % 7,5 % 10 % 7 %
MoDem
12,5 %[15]
12 % 14,5 % 10 % 12 % 12 % 14 % 11 % 13,5 %
UMP
16,6 %
24 % 26 % 27 % 27 % 28 % 26,5 % 27 % 27 %
Debout la République
-
1 % 2 % 1 % 1 % 1 % 1 % 1 % 1 %
Libertas
8,4 %[16]
7 % 5 % 6 % 5 % 5 % 5 % 6 % 5 %
FN
9,8 %
7 % 6 % 5,5 % 8 % 6 % 7,5 % 5 % 7,5 %
Sonstige
7,9 %
0,5 % 0,5 % 3 % 0,5 % 2 % 2 %
Listen Europawahl 2004 OpinionWay
7-10/05/09[17]
CSA
13-14/05/09[18]
Viavoice
15/05/2009[19]
Ipsos
16/05/2009[20]
OpinionWay
18/05/2009[21]
LO
2,6 %
2 % 2 % 2 % 2 % 2 %
NPA 7 % 5 % 6 % 7 % 6 %
Front de gauche
5,9 %
5 % 4 % 6 % 5 % 5 %
PS
28,9 %
22 % 22 % 22 % 22 % 21 %
Europe Écologie
7,4 %
9 % 10 % 9 % 10 % 10 %
MoDem
12,5 %
13 % 13 % 13 % 11 % 13 %
UMP
16,6 %
27 % 28 % 27 % 28 % 28 %
Debout la République 1 % 1 % 2 % 1 % 0,5 %
Libertas
8,4 %
5 % 5 % 5 % 6 % 5,5 %
FN
9,8 %
7 % 6 % 6 % 5 % 6 %
Sonstige
6 %
2 % 5 % 2 % 3 % 3 %

Ergebnisse[Bearbeiten]

Ergebnisse des Innenministeriums [22].

Partei Fraktion Sitze  %
Union pour un mouvement populaire (UMP) Fraktion der Europäischen Volkspartei
29 (+12)
27,88 (+11,2)
Parti socialiste (PS) Progressive Allianz der Sozialisten und Demokraten
14 (-17)
16,48 (-12,4)
Europe Écologie Die Grünen/Europäische Freie Allianz
14 (+8)
16,28 (+8,9)
MoDem Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa
6 (-5)
8,46 (-4,1)
Front national (FN) keine
3 (-4)
6,34 (-3,4)
Front de gauche Vereinte Europäische Linke/Nordische Grüne Linke
5 (+2)
6,48 (+0,6)
Nouveau Parti Anticapitaliste (NPA) keine
0 (+/-0)
4,88 (+2,3)
Libertas (MPF) Europa der Freiheit und der Demokratie
1 (-2)
4,8 (-3,6)
Sonstige Parteien
0
8,41

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Drei Abgeordnete verließen später die UDF, um sich der neu gegründeten Alliance citoyenne pour la démocratie en Europe anzuschließen. Diese ist jedoch ebenfalls Mitglied der ALDE-Fraktion.
  2. Ein Abgeordneter, Jean-Luc Bennahmias, trat später zur Partei MoDem über, verblieb jedoch in der Fraktion Grüne/EFA.
  3. Libération: 161 listes à l'assaut des Européennes.
  4. Umfrageergebnisse auf der Seite des Instituts Ifop.
  5. Umfrageergebnisse auf der Seite des Instituts Ifop.
  6. « Umfrageergebnisse auf der Seite des Instituts Ipsos.
  7. Umfrageergebnisse auf der Seite des Instituts CSA.
  8. Umfrageergebnisse (PDF; 2,9 MB) auf der Seite von Le Figaro.
  9. Umfrageergebnisse auf der Seite des Instituts Ifop.
  10. Umfrageergebnisse auf der Seite des Instituts Ipsos.
  11. Umfrageergebnisse auf der Seite von Paris Match.
  12. Gemeinsame Liste von LO und Ligue communiste révolutionnaire (LCR), die 2009 in der NPA aufging.
  13. Nur Liste der PCF.
  14. Nur Liste von Les Verts.
  15. Summe der Ergebnisse der Listen von UDF und Cap21, die im MoDem aufgingen.
  16. Summe der Ergebnisse der Listen von MPF und CPNT, die in Libertas aufgehen.
  17. Umfrageergebnisse (PDF; 1,5 MB) auf der Seite von Le Figaro.
  18. Umfrageergebnisse auf der Seite von CSA.
  19. Umfrageergebnisse auf der Seite von Le Monde.
  20. Umfrageergebnisse auf der Seite von Ipsos.
  21. Umfrageergebnisse (PDF; 1,2 MB) auf der Seite von OpinionWay.
  22. Französisches Innenministerium[1]