Fabio Sabatini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Qsicon Ueberarbeiten.svg
Artikel eintragen Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung des Portals Radsport eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Radsport auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion! Cycling (road) pictogram.svg
Fabio Sabatini bei der Tour de Romandie 2011

Fabio Sabatini (* 18. Februar 1985 in Pescia) ist ein italienischer Radrennfahrer.

Fabio Sabatini wurde 2003 italienischer Juniorenmeister im Zeitfahren. In der Saison 2005 gewann er das Eintagesrennen Coppa Città di Asti. Daraufhin bekam er für die folgende Saison einen Profivertrag bei dem deutsch-italienischen UCI ProTeam Milram. In seiner zweiten Saison dort nahm er an zwei großen Rundfahrten teil. Den Giro d’Italia musste er während der 14. Etappe wegen Beinschmerzen beenden und die Vuelta a España beendete er auf dem 131. Gesamtrang. Im Jahr 2011 belegte er bei der Tour de France den letzten Rang (Lanterne Rouge).

Erfolge[Bearbeiten]

2003
  • ItalienItalien Italienischer Meister - Einzelzeitfahren (Junioren)
2005

Grand-Tour-Platzierungen[Bearbeiten]

Grand Tour 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
Pink jersey Giro DNF DNF - 101 104 79 94 -
Yellow jersey Tour - - 147 - 167 - 117 118
red jersey Vuelta 131 102 115 - - - -

Legende:

  • DNF: did not finish, Fahrer hat eine Etappe nicht beendet

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fabio Sabatini – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.radsportseiten.net/coureurploegfiche.php?coureurid=18395