John Talen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Talen (1986)

John Talen (* 18. Januar 1965 in Meppel) ist ein ehemaliger niederländischer Radrennfahrer.

Als Amateur gewann John Talen 1985 die Olympia’s Tour sowie den Ster van Brabant. 1986 wurde er niederländischer Meister im Straßenrennen der Amateure; im selben Jahr errang er den Titel des Weltmeisters im Mannschaftszeitfahren und belegte im Einzel-Straßenrennen Rang zwei hinter Uwe Ampler.

1987 trat Talen zu den Profis über. 1988 gewann er Dwars door Vlaanderen sowie den Grand Prix Pino Cerami, 1989 den Circuito de Getxo, 1990 den Grote Scheldeprijs und wurde Dritter der Flandern-Rundfahrt. Dreimal startete er ohne großen Erfolg bei der Tour de France, 1994 erreichte er das Ziel in Paris als Träger der Lanterne Rouge. 1997 entschied Talen den Nationale Sluitingsprijs für sich. Im Jahr 2002 beendete er seine Radsport-Laufbahn.

John Talens Kinder Rebecca und Jordi sind auch als Radrennfahrer aktiv.

Erfolge[Bearbeiten]

Zusammenfassung
Jahr Erfolg Rennen
1983 2. Gesamtwertung 3-Etappen-Rundfahrt (Deutschland)
1985 Sieger Gesamtwertung Olympia's Tour (Niederlande)
1986 Sieger Nationalmeisterschaft Niederlande, Straße
Sieger Weltmeisterschaft, Straße, 100 km Teamzeitfahren[x 1]
2. Weltmeisterschaft, Straße, Amateure
1988 Sieger GP Pino Cerami (Belgien)
Sieger 2. Etappe Tour de France
1989 2. 2. Etappe Tour de France
Sieger Getxo[x 2] (Spanien)
1990 Sieger 1. Etappe Tirreno-Adriatico
8. Gesamtwertung Settimana Siciliana
1991 2. Gesamtwertung Herald Sun Tour (Australien)
1993 14. 13. Etappe Tour de France
1994 43. 20. Etappe Tour de France
1997 Sieger 1. Etappe Olympia's Tour
1998 Sieger 10. Etappe Olympia's Tour
1999 2. Grand Prix Wieler Revue (Niederlande)
2001 Sieger 7. Etappe Ruban Granitier Breton (Frankreich)

(x) Ergänzungen zur Tabelle:

  1. Die Mannschaft: John Talen, Rob Harmeling, Tom Cordes, Gerrit De Vries
  2. Das Rennen wurde als Kriterium in Getxo ausgetragen.

Weblinks[Bearbeiten]