Foro Sol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Foro Sol
Foro Sol
Daten
Ort Mexiko-Stadt
Koordinaten 19° 24′ 17,6″ N, 99° 5′ 45,4″ W19.404889-99.095944Koordinaten: 19° 24′ 17,6″ N, 99° 5′ 45,4″ W
Eigentümer CIE-OCESA
Betreiber CIE-OCESA
Eröffnung 1993
2. Juni 2000 (Erstes reguläres Baseballspiel)
Oberfläche Rasen
Kapazität 25.000 (Baseball)
55.000 (Konzerte)
Spielfläche Left Field – 319 ft (97m)
Left-Center – 402 ft (122m)
Center Field – 417 ft (127m)
Right-Center – 377 ft (114m)
Right Field – 333 ft (101m)
Verein(e)

Diablos Rojos del México (LMB) seit 2000
Tigres de Quintana Roo (LMB) 2000-2001
Águilas Blancas (ONEFA) 2006-2007

Das Foro Sol ist ein Baseballstadion aus Mexiko-Stadt. Das Stadion, welches am 2. Juni 2000 eröffnet wurde, ist die Heimspielstätte der Diablos Rojos del México aus der Liga Mexicana de Béisbol (LMB).

Nutzung[Bearbeiten]

Baseball[Bearbeiten]

Das Foro Sol wird hauptsächlich für Baseballspiele und Konzerte genutzt. Der mexikanische Rekordmeister, die Diablos Rojos del México aus der Liga Mexicana de Béisbol, trägt seine Heimspiele seit dem Jahr 2000 im Stadion aus. Zudem spielte ihr Ligarivale Tigres de Quintana Roo 2000 und 2001 im Foro Sol. Das Stadion war einer der Austragungsorte beim World Baseball Classic 2009.

Zudem fanden mehrere Vorbereitungsspiele der Major League Baseball im Foro Sol statt. Im Jahr 2001 trafen die Pittsburgh Pirates auf die Tampa Bay Rays, 2003 die New York Mets auf die Los Angeles Dodgers und 2004 die Florida Marlins auf die Houston Astros.

Konzerte[Bearbeiten]

Einige der bekanntesten Musiker und Bands, die im Foro Sol bislang auftraten, sind Madonna, Britney Spears, Paul McCartney, Robbie Williams, Metallica, Radiohead, Rush, Shakira, The Rolling Stones, Jonas Brothers, Pink Floyd, Iron Maiden, Héroes del Silencio, David Bowie, Miguel Bosé, Roger Waters, Eric Clapton, Carlos Santana, Marilyn Manson, Incubus, Aerosmith,One Direction, Kiss, Radiohead, Black Label Society, Bon Jovi, Depeche Mode, Red Hot Chili Peppers, Enrique Bunbury, Soda Stereo, Tiësto, The Police, Korn, Los Fabulosos Cadillacs, Soda Stereo, Backstreet Boys, Ozzy Osbourne, The Smashing Pumpkins, Timbiriche, Linkin Park, Static-X, Billy Joel, Peter Gabriel, Scorpions y Café Tacvba. Zudem findet jährlich das internationale Musikfestival Vive Latino im Stadion statt.

Weblinks[Bearbeiten]