The Miz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Mizanin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Miz als WWE Champion bei Tribute to the Troops 2010.

Miz als WWE Champion bei Tribute to the Troops 2010.

Daten
Ringname(n) Calgary Kid
Mike Mizanin
Mike The Miz
Miz
The Miz
Namenszusätze The Awesome One
Organisation WWE
Körpergröße 185 cm
Kampfgewicht 100 kg[1]
Geburt 8. Oktober 1980
Parma, Ohio, USA
Wohnsitz Los Angeles, Kalifornien
Angekündigt aus Hollywood, Kalifornien
Trainiert von Al Snow
Bill DeMott
Debüt 2003

Michael „Mike“ Gregory Mizanin (* 8. Oktober 1980 in Parma, Ohio) ist ein US-amerikanischer Wrestler, Schauspieler und ehemaliger Reality-TV-Schauspieler. Aktuell tritt er unter dem Ringnamen The Miz in der WWE auf.

Sein bisher größter Erfolg ist der Gewinn der WWE Championship. Mizanin ist mit der ehemaligen WWE-Diva Maryse Ouellet verheiratet.

Karriere[Bearbeiten]

Seine ersten TV-Auftritte hatte Mike Mizanin 2001 als einer von sieben Teilnehmern der US-Show The Real World: Back to New York, der er vier Staffeln lang angehörte. Im Anschluss hatte er Auftritte bei den TV-Shows „The Gauntlet“, „The Inferno“, „Battle of the Network Reality Stars“.

Im Jahr 2013 übernahm er die Hauptrolle in dem Actionfilm The Marine 3: Homefront. Im selben Jahr wurde ihm auch noch die Hauptrolle in der Action Komödie Christmas Bounty zugestanden.

Anfänge[Bearbeiten]

Mizanin hatte 2003 sein Wrestling-Debüt, als er bei Ultimate Pro Wrestling antrat. Im Oktober 2004 nahm er an der 4. Staffel der WWE-Casting-Show Tough Enough teil. Mizanin zog ins Finale ein, unterlag dort aber schließlich Daniel Puder. Auf Grund seiner (seitens der WWE als gut eingeschätzten) Fähigkeiten bot Vince McMahon ihm einen Entwicklungsvertrag der WWE an, den Mizanin annahm. Mizanin trat zunächst als Mike Mizanin, später unter seinem heutigen Ringnamen The Miz in der Entwicklungs-Promotion Deep South Wrestling an, wo er im Dezember 2005 mit dem DSW-Heavyweight-Championship seinen ersten Titel gewann.

Ab Januar 2006 trat Mizanin bei Ohio Valley Wrestling, einer anderen Entwicklungs-Promotion der WWE, an. Dort bekam er sein eigenes Interview-Segment namens Miz TV und gewann im Team mit Chris Cage die OVW-Tag-Team-Titel.

WWE[Bearbeiten]

SmackDown! und ECW[Bearbeiten]

Im April 2006 gab Mizanin sein Debüt in der WWE-Hauptshow SmackDown!, wo er zunächst nur in bedeutungslosen Matches auftrat. Bei dem Besetzungswechsel am 17. Juni 2007 wurde er dann zu ECW geschickt. Am 16. November 2007 erhielt er im Team mit John Morrison die WWE Tag Team Championship von Matt Hardy und MVP. Bei der Großveranstaltung Great American Bash am 20. Juli 2008 mussten sie die Titel in einem Fatal-Four-Way-Tag-Team-Match an Zack Ryder und Curt Hawkins abgeben, dabei waren auch Jesse & Festus sowie Finlay & Hornswoggle beteiligt. Am 13. Dezember 2008 bei einer Houseshow durfte Mike Mizanin zusammen mit John Morrison die World Tag Team Championship von CM Punk und Kofi Kingston erhalten.[2]

Bei WrestleMania 25 am 5. April 2009 mussten sie die Titel in einem Vereinigungsmatch an Carlito und Primo abgeben.[3]

Auf der offiziellen WWE-Webseite hatten Mike Mizanin und John Morrison eine Art Comedy Talkshow, The Dirt Sheet, für die die beiden einen Slammy Award bekamen.

RAW[Bearbeiten]

Am 13. April 2009 wurde Mizanin infolge der WWE Draft zur Montagssendung Monday Night RAW versetzt, woraufhin das Team mit Morrison brach. Am 5. Oktober 2009 gewann er dort die WWE United States Championship von Kofi Kingston.[4] Bei der Großveranstaltung WWE Bragging Rights am 25. Oktober 2009 konnte Mike Mizanin seinen ehemaligen Tag Team-Partner John Morrison in einem Match besiegen.

Am 8. Februar 2010 durften er und Big Show in einem Triple Threat-Tag-Team-Match gegen die bisherigen Titelträger D-Generation X (Triple H & Shawn Michaels) sowie gegen CM Punk & Luke Gallows die Unified WWE Tag Team Championship gewinnen.

In der ersten NXT-Staffel stand er seit dem 23. Februar 2010 Daniel Bryan als Mentor zur Seite und betreute diesen bis zu dessen ausscheiden.

Am 26. April 2010 mussten Mizanin und Wight ihre Titel an The Hart Dynasty(David Hart Smith & Tyson Kidd) im Zuge einer neuen Storyline abgeben, was zur gleichzeitigen Auflösung des Tag-Teams führte.

In der RAW-Ausgabe vom 17. Mai 2010 musste Mike Mizanin in Kanada dann auch seine United States Championship an Bret Hart abtreten. Am 15. Juni 2010 durfte er sich diesen Titel in einem Fatal-Four-Way-Match um den gegen den bis dato amtierenden Champion R-Truth, Zack Ryder und John Morrison zum zweiten Mal sichern, ehe er den Titel bei Night of Champions an Daniel Bryan abgeben musste. In der zweiten NXT-Staffel betreute er den später drittplatzierten Alex Riley, welcher ihn später zu seinen Matches begleitete.

Am 19. Juli 2010 durfte Mizanin das Money in the Bank Ladder Match gegen Randy Orton, Edge, Chris Jericho, Evan Bourne, Mark Henry, Ted DiBiase und John Morrison gewinnen, welches bei der RAW-Ausgabe vom 22. November 2010 zum Gewinn der WWE Championship über Randy Orton führte.

Am 21. Februar 2011 gewann er zusammen mit John Cena die WWE Tag Team Championtitel von Heath Slater und Justin Gabriel. Sie verloren den Titel aber wenige Augenblicke später in einem Re-Match. Den WWE Titel gab Mizanin beim PPV Extreme Rules 2011 am 1. Mai 2011 an John Cena in einem Steelcage-Match ab, in dem auch John Morrison beteiligt war.

In der RAW-Ausgabe vom 23. Mai 2011 trennte sich Mizanin von seinem Protegé Alex Riley, gegen den er danach fehdete. Vom 22. August bis 21. November 2011 bildete er eine Allianz mit R-Truth als The Awesome Truth.

In der 1000. Ausgabe von RAW am 23. Juli 2012 gewann Mizanin zum ersten Mal die WWE Intercontinental Championship von Christian. Den Titel hielt er bis zum 16. Oktober 2012, als er ihn bei der Aufzeichnung zu Main Event an Kofi Kingston verlor. Er gewann den Titel erneut im Zuge der Pre-Show zu Wrestlemania XXIX am 7. April 2013 von Wade Barrett, jedoch ging das Rematch und damit der Titel einen Tag später bei RAW wieder an den Engländer. Am 30. Juni 2014 kehrte er zur WWE zurück und konnte in einer Battle Royal bei Battleground 2014 die WWE Intercontinental Championship zum dritten mal gewinnen. Einen Monat später verlor er den Titel an Dolph Ziggler beim SummerSlam, konnte den Titel seinerseits wieder beim PPV Night of Champions zurückgewinnen und sich viermaliger Champion nennen. Allerdings verlor er den Titel am darauffolgendem Abend bei einem Rematch wieder an Dolph Ziggler. Zurzeit tritt er mit seinem Stunt Double Damien Sandow aka Damien Mizdow auf. Am 23. November 2014 konnte Mizanin mit Damien Mizdow bei der Survivor Series den Tag Team Titel von Goldust und Stardust gewinnen.

Erfolge[Bearbeiten]

Miz als United States Champion und Mr. Money in the Bank 2010.

Titel[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Miz auf wwe.com
  2. Morrison und Miz neue World Tag Team Champions
  3. Colons neue World Tag-Team Champions
  4. wwe.com: The Miz neuer United States Champion

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mike Mizanin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien