Girl Crazy (1943)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Girl Crazy
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1943
Länge 99 Minuten
Stab
Regie Norman Taurog,
Busby Berkeley
Produktion Arthur Freed
Musik George Gershwin,
Ira Gershwin
Besetzung

Girl Crazy ist ein US-amerikanisches Filmmusical des Filmstudios MGM aus dem Jahre 1943, basierend auf George Gershwins gleichnamiger Broadway-Vorlage.

Handlung[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Komplette Handlung.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Die Handlung ist größtenteils identisch mit der Uraufführung des Musicals, allerdings wurden die zwei weiblichen Hauptrollen zu einer einzigen Rolle fusioniert.

Hintergrund[Bearbeiten]

Während des Beginns der Drehtage entstanden Streitigkeiten zwischen Busby Berkeley und dem Musikarrangeur Roger Edens. Berkeley, der schon immer für seine extravaganten Tanznummern bekannt war, verlangte eine große westernartige Finalnummer, während Edens eine einfachere rhythmusbetonte Musiknummer wollte. Roger Edens drohte mit seiner Kündigung, woraufhin Produzent Arthur Freed Berkeley entließ, nicht zuletzt auch wegen der Streitigkeiten zwischen dem Regisseur und Judy Garland.[1]

Der Film kostete 1.410.850 US-Dollar und brachte den MGM-Studios 3.771.000 Dollar ein.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Fordin, Hugh The world of Entertainment! New York, 1975