Heinz Pollay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinz Pollay (* 4. Februar 1908 in Köslin/Pommern; † 14. März 1979 in München) war ein deutscher Dressurreiter.

1936 wurde er bei den Olympischen Spielen in Berlin auf Kronos sowohl im Einzel wie mit der Mannschaft Olympiasieger im Dressurreiten. 1952 konnte er bei den Olympischen Spielen in Helsinki mit der Mannschaft nochmals Bronze gewinnen.

Bei den Olympischen Spielen 1972 in München sprach er bei der Eröffnungsfeier den Eid für die Kampfrichter.

Ehrungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Dirk Böttcher: Hannoversches biographisches Lexikon. – Hannover: Schlütersche, 2002

Weblinks[Bearbeiten]