IHL 1955/56

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
IHL Logo.png International Hockey League
◄ vorherige Saison 1955/56 nächste ►
Meister: Cincinnati Mohawks
↑ NHL  |  • AHL  |  • IHL  |  WHL •

Die Saison 1955/56 war die elfte reguläre Saison der International Hockey League. Während der regulären Saison bestritten die sechs Teams jeweils 60 Spiele. In den Play-offs setzten sich die Cincinnati Mohawks durch und gewannen den vierten Turner Cup in ihrer Vereinsgeschichte.

Teamänderungen[Bearbeiten]

Folgende Änderungen wurden vor Beginn der Saison vorgenommen:

Reguläre Saison[Bearbeiten]

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlage nach Overtime, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, Pts = Punkte

GP W L T GF GA Pts
Cincinnati Mohawks 60 45 13 2 336 159 92
Troy Bruins 60 39 20 1 216 152 79
Fort Wayne Komets 60 29 29 2 272 219 60
Toledo-Marion Mercurys 60 25 30 5 178 229 55
Grand Rapids Rockets 60 24 33 3 198 237 51
Indianapolis Chiefs 60 11 48 1 126 330 23

Turner-Cup-Playoffs[Bearbeiten]

  Turner-Cup-Halbfinale Turner-Cup-Finale
                 
1 Cincinnati Mohawks 3  
3 Fort Wayne Komets 1  
  1 Cincinnati Mohawks 4
  4 Toledo-Marion Mercurys 0
2 Troy Bruins 2
4 Toledo-Marion Mercurys 3  

Vergebene Trophäen[Bearbeiten]

Mannschaftstrophäen[Bearbeiten]

Auszeichnung Team
Turner Cup
Gewinner der IHL-Playoffs
Cincinnati Mohawks
Fred A. Huber Trophy
Bestes Team der regulären Saison
Cincinnati Mohawks

Individuelle Trophäen[Bearbeiten]

Auszeichnung Spieler Team
James Gatschene Memorial Trophy
MVP der regulären Saison
George Hayes Grand Rapids Rockets
George H. Wilkinson Trophy
Bester Scorer
Max Mekilok Cincinnati Mohawks
James Norris Memorial Trophy
Torhüter mit den wenigsten Gegentoren
Bill Tibbs Troy Bruins

Weblinks[Bearbeiten]