James H. Johnson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
James H. Johnson Eiskunstlauf
Voller Name James Henry Johnson
Nation Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Geburtstag 1874
Sterbedatum 15. November 1921
Sterbeort Paddington, London
Karriere
Disziplin Paarlauf
Partner/in Phyllis Johnson
Medaillenspiegel
Olympia-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 2 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Spiele
Silber London 1908 Paare
ISU Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
Silber Sankt Petersburg 1908 Paare
Gold Stockholm 1909 Paare
Bronze Berlin 1910 Paare
Gold Manchester 1912 Paare
 

James Henry Johnson (* 1874; † 15. November 1921 in Paddington, London) war ein britischer Eiskunstläufer, der im Paarlauf startete.

Johnson stammte aus einer Familie, die im Kohlebergbau ein Vermögen gemacht hatte, dies erlaubte ihm, einen Großteil seiner Zeit dem Eiskunstlauf zu widmen.

Zusammen mit seiner Ehefrau und Eislaufpartnerin Phyllis Johnson gewann er die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen 1908 in London, den ersten, bei denen Eiskunstlauf als Disziplin im Programm war.

Die beiden Johnsons nahmen 1908 auch an der Weltmeisterschaft teil und errangen auch dort, wie schon bei den Olympischen Spielen, die Silbermedaille hinter Anna Hübler und Heinrich Burger aus dem Deutschen Kaiserreich. In deren Abwesenheit wurden sie 1909 in Stockholm und 1912 in Manchester Weltmeister. 1910 gewannen sie die Bronzemedaille.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Paarlauf[Bearbeiten]

(mit Phyllis Johnson)

Wettbewerb / Jahr 1908 1909 1910 1912
Olympische Spiele 2.
Weltmeisterschaften 2. 1. 3. 1.

Weblinks[Bearbeiten]