Jeff Odgers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Jeff Odgers Eishockeyspieler
Jeff Odgers
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 31. Mai 1969
Geburtsort Spy Hill, Saskatchewan, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1986–1990 Brandon Wheat Kings
1990–1991 Kansas City Blades
1991–1996 San Jose Sharks
1996–1997 Boston Bruins
1997–2000 Colorado Avalanche
2000–2003 Atlanta Thrashers

Jeffrey Odgers (* 31. Mai 1969 in Spy Hill, Saskatchewan) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeystürmer. Während seiner Karriere spielte er für die San Jose Sharks, Boston Bruins, Colorado Avalanche und Atlanta Thrashers in der National Hockey League.

Karriere[Bearbeiten]

Jeff Odgers begann seine Karriere 1986 in der kanadischen Juniorenliga Western Hockey League bei den Brandon Wheat Kings. Dort fiel er weniger durch seine Fähigkeiten als punktender Stürmer, sondern mehr durch sein hartes Spiel und Schlägereien auf. Vier Jahre spielte er für das Team und erzielte in seinem letzten Jahr 65 Punkte in 64 Spielen, musste dann aber die Wheat Kings verlassen, da er zu alt für die Liga war.

Er schloss sich daraufhin den Kansas City Blades aus der IHL an. Dort setzte er seinen harten Stil fort. Im Sommer 1991 erhielt er einen Vertrag bei den San Jose Sharks, die vor ihrer ersten Saison in der NHL standen. Odgers etablierte sich im Team und in der Liga als guter Enforcer. In der Saison 1992/93 hatte er sein bestes Jahr mit 27 Punkten, außerdem erhielt er 253 Strafminuten. 1995/96 trug er das „C“ als Mannschaftskapitän der Sharks.

Im Sommer 1996 wurde er und ein Draftrecht für Al Iafrate zu den Boston Bruins transferiert. In Boston spielte er ein Jahr, sein Vertrag wurde danach aber nicht verlängert. Nachdem er zu Beginn der Saison 1997/98 bei keinem Team unter Vertrag stand, schloss er sich dem AHL-Farmteam von Boston, den Providence Bruins an. Doch nach vier Spielen in der AHL verpflichteten ihn die Colorado Avalanche. Für Colorado spielte er drei Saisons und blieb seinem Stil als Enforcer treu. Im NHL Expansion Draft 2000 wurde er von den Minnesota Wild ausgewählt, wurde aber noch vor Beginn der Saison 2000/01 von den Atlanta Thrashers im NHL Waiver Draft verpflichtet. Für das noch sehr junge Team spielte er drei Jahre und half der Mannschaft, sich langsam in der NHL zu etablieren.

Am 7. August 2003 gab Jeff Odgers sein Karriereende bekannt. Er hält die Franchise-Rekorde der San Jose Sharks und der Atlanta Thrashers mit den meisten Strafminuten mit 1.001 bzw. 532 Minuten auf der Strafbank.

Seit der Saison 2006/07 arbeitet Odgers als Radiokommentator für die Thrashers.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1986–87 Brandon Wheat Kings WHL 70 7 14 21 150
1987–88 Brandon Wheat Kings WHL 70 17 18 35 202 4 1 1 2 14
1988–89 Brandon Wheat Kings WHL 71 31 29 60 277
1989–90 Brandon Wheat Kings WHL 64 37 28 65 209
1990–91 Kansas City Blades IHL 77 12 19 31 318
1991–92 Kansas City Blades IHL 12 2 2 4 56 9 3 0 3 13
San Jose Sharks NHL 61 7 4 11 217
1992–93 San Jose Sharks NHL 66 12 15 27 253
1993–94 San Jose Sharks NHL 81 13 8 21 222 11 0 0 0 11
1994–95 San Jose Sharks NHL 48 4 3 7 117 11 1 1 2 23
1995–96 San Jose Sharks NHL 78 12 4 16 192
1996–97 Boston Bruins NHL 80 7 8 15 197
1997–98 Providence Bruins AHL 4 0 0 0 31
Colorado Avalanche NHL 68 5 8 13 213 6 0 0 0 25
1998–99 Colorado Avalanche NHL 75 2 3 5 259 15 1 0 1 14
1999–00 Colorado Avalanche NHL 62 1 2 3 162 4 0 0 0 0
2000–01 Atlanta Thrashers NHL 82 6 7 13 226
2001–02 Atlanta Thrashers NHL 46 4 4 8 135
2002–03 Atlanta Thrashers NHL 74 2 4 6 171
WHL gesamt 275 92 99 191 908 4 1 1 2 14
IHL gesamt 89 14 21 35 374 9 3 0 3 13
AHL gesamt 4 0 0 0 31
NHL gesamt 821 75 70 145 2364 47 2 1 3 73

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]