João Miranda de Souza Filho

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Miranda

Miranda 2013

Spielerinformationen
Voller Name João Miranda de Souza Filho
Geburtstag 7. September 1984
Geburtsort ParanavaíBrasilien
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
2002–2003 Coritiba FC
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–2005
2005–2006
2006–2011
2011–
Coritiba FC
FC Sochaux
FC São Paulo
Atlético Madrid
49 (2)
20 (0)
128 (4)
98 (7)
Nationalmannschaft2
2009– Brasilien 9 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 20. September 2014
2 Stand: 9. September 2014

João Miranda de Souza Filho, genannt Miranda, (* 7. September 1984 in Paranavaí) ist ein brasilianischer Fußballspieler, der seit 2011 bei Atlético Madrid unter Vertrag steht. Seine bevorzugte Position ist die Innenverteidigung.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Miranda begann seine Karriere beim Coritiba FC, wo er ab 2004 zum Profikader gehörte. Mit dem Coritiba FC gewann er 2004 die Staatsmeisterschaft von Paraná. Zur Saison 2005/06 wechselte Miranda zum FC Sochaux, den er jedoch nach nur einer Saison wieder verließ und zum FC São Paulo wechselte. Mit dem FC São Paulo gewann er 2006, 2007 und 2008 die Campeonato Brasileiro de Futebol. 2008 und 2009 wurde ihm die Bola de Prata als besten Innenverteidiger der brasilianischen Liga verliehen. 2011 wechselte der Brasilianer nach Spanien zu Atletico Madrid. Dort gewann er bisher die Europa League, den UEFA Supercup und dank seinem entscheidendem Treffer auch die Copa del Rey.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Miranda debütierte am 1. April 2009 beim Länderspiel gegen Peru in der brasilianischen Fußballnationalmannschaft. Im selben Jahr gewann er mit Brasilien den Konföderationen-Pokal 2009.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]