Jonas Andersson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden Jonas Andersson Eishockeyspieler
Jonas Andersson
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 24. Februar 1981
Geburtsort Lidingö, Schweden
Größe 190 cm
Gewicht 96 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #71
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1999, 2. Runde, 33. Position
Nashville Predators
Spielerkarriere
bis 1999 AIK Solna
1999–2000 North Bay Centennials
2000–2003 Milwaukee Admirals
2004–2005 Leksands IF
Södertälje SK
Brynäs IF
2005–2006 Ilves Tampere
2006–2008 HPK Hämeenlinna
2008–2009 Kärpät Oulu
2009–2010 HK Dinamo Minsk
2010–2011 Manitoba Moose
2011 Ak Bars Kasan
2011–2013 Atlant Mytischtschi
seit 2013 Torpedo Nischni Nowgorod

Jonas Andersson (* 24. Februar 1981 in Lidingö) ist ein schwedischer Eishockeyspieler, der seit Januar 2013 bei Torpedo Nischni Nowgorod aus der KHL unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Jonas Andersson begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Jugend von AIK Solna, für die er bis 1999 aktiv war. Anschließend wurde er im NHL Entry Draft 1999 in der zweiten Runde als insgesamt 33. Spieler von den Nashville Predators ausgewählt. Zunächst spielte er ein Jahr lang bei den North Bay Centennials in der Ontario Hockey League, bevor er gegen Ende der Saison 1999/2000 erstmals für Nashvilles Farmteam, die Milwaukee Admirals, in der International Hockey League auf dem Eis stand. Auch in der folgenden Spielzeit spielte Andersson für Milwaukee in der IHL. Für die Saison 2001/02 wechselte Milwaukee in die American Hockey League, wo auch Andersson die folgenden beiden Jahre mit der Mannschaft aktiv war. In der Saison 2001/02 gab der Stürmer zudem sein Debüt in der National Hockey League für die Predators, blieb bei fünf Einsätzen jedoch punktlos.

Nachdem Andersson in der Saison 2003/04 verletzungsbedingt mit dem Eishockey pausieren musste, kehrte er für das folgende Spieljahr in seine schwedische Heimat zurück, wo er zunächst einen Vertrag beim Zweitligisten Leksands IF erhielt, ehe er für Södertälje SK und Brynäs IF in der Elitserien auf dem Eis stand. Nach diesem Jahr wechselte Andersson in die finnische SM-liiga, wo er die folgenden drei Spielzeiten für Ilves Tampere und HPK Hämeenlinna aktiv war. Gegen Ende der Saison 2007/08 verpflichtete Kärpät Oulu den Angreifer. Mit den Finnen wurde Andersson am Saisonende Meister. In der folgenden Spielzeit erreichte Andersson erneut mit seiner Mannschaft das Finale in der SM-liiga, unterlag dort jedoch mit Kärpät mit 0:4 Siegen dem Gegner JYP Jyväskylä.

Nach diesem Erfolg wechselte er zusammen mit Mannschaftskamerad Josef Boumedienne zum HK Dinamo Minsk aus der Kontinentalen Hockey-Liga. Im Juli 2010 bekam er einen Einjahres-Vertrag bei den Nashville Predators. Die meiste Zeit verbrachte der Schwede jedoch bei den Manitoba Moose in der AHL, da Andersson im Oktober 2010 in einem Transfergeschäft an die Vancouver Canucks abgegeben wurde. Nach vier punktlosen Spielen für die Canucks kehrte er im Januar 2011 nach Europa zurück und unterschrieb einen Kontrakt beim Ak Bars Kasan in der KHL. Im Mai 2011 wurde der Stürmer von deren Ligakonkurrenten Atlant Mytischtschi verpflichtet.

Für Atlant absolvierte Andersson 99 KHL-Partien, in denen er 26 Tore erzielte, ehe er im Januar 2013 im Tausch gegen Ilja Krikunow an Torpedo Nischni Nowgorod abgegeben wurde.

International[Bearbeiten]

Für Schweden nahm Andersson an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2001 und der Weltmeisterschaft 2010 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL Reguläre Saison 2 9 0 0 0 2
NHL Playoffs
Elitserien Hauptrunde 1 41 2 4 6 10
Elitserien Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]