Kanu-Weltmeisterschaften

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Finnische Briefmarke zu den Kanu-Weltmeisterschaften 1973 in Tampere

Kanu-Weltmeisterschaften werden durch den Internationalen Kanuverband (ICF) in insgesamt acht Kanu-Disziplinen ausgetragen. Diese finden an verschiedenen Orten und in unterschiedlichen Austragungsrhythmen statt. Die ersten Kanu-Weltmeisterschaften war die Kanurennsport-Weltmeisterschaften 1938 in Vaxholm (Schweden).

Da bei Kanu-Weltmeisterschaften stets Titel in mehreren Disziplinen vergeben werden, wird meistens die Plural-Bezeichnung Weltmeisterschaften und nicht die Singularform Weltmeisterschaft verwendet.

Die bislang größte Kanu-Weltmeisterschaft, an der 90 Nationen teilnahmen, war die 36. Kanurennsport-WM 2007 in Duisburg. In Duisburg fanden bisher zugleich die meisten Kanu-Weltmeisterschaften statt.

Disziplinen[Bearbeiten]

In folgenden acht Kanu-Disziplinen richtet die ICF-Weltmeisterschaften aus:

Kanurennsport[Bearbeiten]

Weltmeisterschaften im Kanurennsport werden jährlich ausgetragen mit Ausnahme des Jahres mit Olympischen Spielen. Es werden Titel in 27 Disziplinen vergeben: Einer-Kajak (K1), Zweier-Kajak (K2) und Vierer-Kajak (K4) der Frauen und der Männer sowie Einer-Canadier (C1), Zweier-Canadier (C2) und Vierer-Canadier (C4) der Männer, jeweils über 200, 500 und 1000 Meter. Die erste Kanurennsport-WM wurde 1938 im schwedischen Vaxholm ausgetragen. Das Programm wurde für 2009 zuletzt geändert.

Kanuslalom[Bearbeiten]

Weltmeisterschaften im Kanuslalom werden jährlich ausgetragen mit Ausnahme des Jahres mit Olympischen Spielen. Es werden 8 Titel vergeben, und zwar im Einer-Kajak (K1) der Frauen und Männer sowie im Einer- und Zweier-Canadier der Männer. Es gibt jeweils einen Einzelwettbewerb und einen Mannschaftswettbewerb mit drei Booten. Die ersten Kanuslalom-Weltmeisterschaften fanden 1949 in Genf statt.Seit 2011 werden 10 Titel vergeben hinzu gekommen sind im C1 bei den Damen die Einzel - und Mannschaftskonkurenz.Die Nation mit den meisten Weltmeistertiteln ist Deutschland (inklusive der DDR) mit 96 Titeln vor Tschechien (Inklusive der Tschechoslowakei) mit 53 Titeln und Frankreich mit 47 Titeln.

Medaillenspiegel Stand:19 April 2014

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 DeutschlandDeutschland Deutschland inkl. Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 96 92 78 266
2 TschechienTschechien Tschechien inkl. TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 53 60 54 167
3 FrankreichFrankreich Frankreich 47 50 35 132
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 26 12 27 65
5 SlowakeiSlowakei Slowakei 20 13 14 47
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 19 23 18 60
7 OsterreichÖsterreich Österreich 15 10 11 36
8 SchweizSchweiz Schweiz 7 9 16 32
9 PolenPolen Polen 5 10 11 26
10 AustralienAustralien Australien 4 2 3 9
11 ItalienItalien Italien 3 4 5 12
12 SlowenienSlowenien Slowenien 3 3 8 14
13 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 2 5 7 14
14 China VolksrepublikChina Volksrepublik China - 2 - 2
15 SpanienSpanien Spanien - 1 5 6
16 KanadaKanada Kanada - 1 1 2
16 NiederlandeNiederlande Niederlande - 1 1 2
18 KroatienKroatien Kroatien - 1 - 1
Gesamt 300 299 294 893

Wildwasserrennsport[Bearbeiten]

Weltmeisterschaften im Wildwasserrennsport werden jährlich im Sprint sowie alle 2 Jahre jeweils in Jahren mit gerader Jahreszahl auf der Langstrecke ("Classic") ausgetragen. Es werden je 10 Titel in Sprint und Classic vergeben. Kategorien sind der Einer-Kajak (K1) der Frauen und Männer, der Einer-Canadier (C1) der Frauen und Männer sowie der Zweier-Canadier (C2) der Männer, jeweils in Einzelwettbewerben und Mannschaftswettbewerben mit je drei Booten pro Team. Die ersten Weltmeisterschaften im Kanu-Wildwasserrennsport fanden 1959 im französischen Treignac auf der Vézère statt.

Kanupolo[Bearbeiten]

Weltmeisterschaften im Kanupolo werden alle 2 Jahre jeweils in Jahren mit gerader Jahreszahl ausgetragen. Es gibt vier Wettkampfklassen: Männer, Frauen, Männer U21 und Frauen U21. Die erste Kanupolo-WM war 1994 in Sheffield.

Drachenboot[Bearbeiten]

Weltmeisterschaften im Drachenboot werden alle 2 Jahre jeweils in Jahren mit gerader Jahreszahl im Wechsel mit Club-Weltmeisterschaften ausgetragen. Die ersten Titelkämpfe der ICF waren 2006 in Taiwan.

Kanumarathon[Bearbeiten]

Weltmeisterschaften im Kanumarathon werden jährlich ausgetragen. Die erste Kanumarathon-WM war 1988 in Nottingham.

Kanusegeln[Bearbeiten]

Weltmeisterschaften im Kanusegeln werden alle drei Jahre veranstaltet. Die erste Austragung war 1938 in Vaxholm.

Freestyle[Bearbeiten]

Alle zwei Jahre veranstaltet die ICF Weltmeisterschaften im Kajak-Freestyle, erstmals 2006.

Weblinks[Bearbeiten]