Liste der Gemeinden im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen

Die Liste der Gemeinden im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen gibt einen Überblick über die 21 kleinsten Verwaltungseinheiten des Landkreises. Drei der Gemeinden sind Städte. Geretsried ist eine Mittelstädte, die anderen beiden, Bad Tölz und Wolfratshausen, sind Kleinstädte.

In seiner heutigen Form entstand der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen im Zuge der im Jahr 1972 durchgeführten bayerischen Gebietsreform. Der Landkreis wurde aus dem Landkreis Bad Tölz, dem Großteil des Landkreises Wolfratshausen und einer Gemeinde des Landkreises Weilheim i.OB. gebildet. Die heutige Gemeindegliederung war im Jahr 1979 abgeschlossen. Bei den Gemeinden ist vermerkt, zu welchem Landkreis der Hauptort der Gemeinde vor der Gebietsreform gehörte. Bei den Teilorten der Gemeinden ist das Jahr vermerkt, in dem diese der Gemeinde beitraten. Bei den Teilorten, die vor der Gebietsreform zu einem anderen Landkreis gehörten als der Hauptort der heutigen Gemeinde, ist auch dieses vermerkt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Weiter gegliedert werden kann der Landkreis in drei Verwaltungsgemeinschaften (VG):

Die Städte Bad Tölz, Geretsried und Wolfratshausen sind wie die Gemeinden Bad Heilbrunn, Dietramszell, Egling, Eurasburg, Gaißach, Icking, Jachenau, Königsdorf, Lenggries, Münsing und Wackersberg nicht Mitglied einer Verwaltungsgemeinschaft.

Der Landkreis hat eine Gesamtfläche von 1.110,67 km2. Die von der Fläche her größten Gemeinden des Landkreises sind Lenggries mit 242,88 km2, Jachenau mit 128,93 km2 und Dietramszell mit 96,78 km2. Jeweils eine Gemeinde hat eine Fläche die größer ist als 80 km2, 70 km2, 60 km2 beziehungsweise 50 km2. Drei Gemeinden haben eine Fläche von über 40 km2, weitere drei sind über 30 km2 groß, darunter die Stadt Bad Tölz. Zwei Gemeinden sind über 20 km2 groß, darunter die Stadt Geretsried, vier Gemeinden sind über 10 km2 groß und zwei Gemeinden sind kleiner als 10 km2. Die kleinsten Flächen haben die Gemeinde Bichl mit 13,92 km2, die Stadt Wolfratshausen mit 9,13 km2 und die Gemeinde Greiling mit 7,65 km2. Die gemeindefreien Gebiete haben eine Größe von 7,99 km2.

Den größten Anteil an der Bevölkerung des Landkreises von 120.664 Einwohnern haben die Städte Geretsried mit 23.219 Einwohnern, Wolfratshausen mit 17.580 Einwohnern und Bad Tölz mit 17.946 Einwohnern, gefolgt von der Gemeinde Lenggries mit 9606 Einwohnern. Zwei Gemeinden haben über 5.000 Einwohner, drei über 4.000, jeweils vier über 3.000 beziehungsweise 2.000. Drei Gemeinden haben über und eine unter 1.000 Einwohner. Die drei von der Einwohnerzahl her kleinsten Gemeinden sind Sachsenkam mit 1299 Einwohnern, Schlehdorf mit 1239 und Jachenau mit 842 Einwohnern.

Der gesamte Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen hat eine Bevölkerungsdichte von 109 Einwohnern pro km2. Die größte Bevölkerungsdichte innerhalb des Kreises haben die Städte Wolfratshausen mit 1926 Einwohnern pro km2, Geretsried mit 942 und Bad Tölz mit 583, gefolgt von der Gemeinde Icking mit 215. Vier Gemeinden haben eine Bevölkerungsdichte von über 100. In drei dieser vier Gemeinden ist die Bevölkerungsdichte höher als der Landkreisdurchschnitt von 109, in einer geringer. Zehn der restlichen Gemeinden haben eine Bevölkerungsdichte zwischen 50 und 100. In den drei am dünnsten besiedelten Gemeinden liegt die Bevölkerungsdichte unter 50 Einwohner pro km2, das sind Schlehdorf mit 49, Lenggries mit 40 und Jachenau mit 7 Einwohnern pro km2.

Legende[Bearbeiten]

  • Gemeinde: Name der Gemeinde beziehungsweise Stadt und Angabe, zu welchem Landkreis der namensgebende Ort der Gemeinde vor der Gebietsreform gehörte
  • Teilorte: Aufgezählt werden die ehemals selbständigen Gemeinden der Verwaltungseinheit. Dazu ist das Jahr der Eingemeindung angegeben. Bei den Teilorten, die vor der Gebietsreform zu einem anderen Landkreis gehörten als der Hauptort der heutigen Gemeinde, ist auch dieses vermerkt.
  • VG: Zeigt die Zugehörigkeit zu einer der Verwaltungsgemeinschaften
  • Wappen: Wappen der Gemeinde beziehungsweise Stadt
  • Karte: Zeigt die Lage der Gemeinde beziehungsweise Stadt im Landkreis
  • Fläche: Fläche der Stadt beziehungsweise Gemeinde, angegeben in Quadratkilometer
  • Einwohner: Zahl der Menschen die in der Gemeinde beziehungsweise Stadt leben (Stand: 31. Dezember 2012[1])
  • EW-Dichte: Angegeben ist die Einwohnerdichte, gerechnet auf die Fläche der Verwaltungseinheit, angegeben in Einwohner pro km2 (Stand: 31. Dezember 2012[2])
  • Höhe: Höhe der namensgebenden Ortschaft beziehungsweise Stadt in Meter über Normalnull [3]
  • Bild: Bild aus der jeweiligen Gemeinde beziehungsweise Stadt

Gemeinden[Bearbeiten]

Gemeinde Teilorte VG Wappen Karte Fläche Einwohner EW-
Dichte
Höhe Bild
Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen Wappen des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen Lage des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen in Bayern 000000000001110.67000000001.110,67 000000000120664.0000000000120.664 000000000000109.0000000000109 Das Walchenseekraftwerk, eines der größten und ältesten (Inbetriebnahme 1924) Pumpspeicherkraftwerke Deutschlands Walchenseekraftwerk Maschinenraum
Bad Heilbrunn
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Bad Tölz)
Bad Heilbrunn
Oberbuchen (1978)
Wappen der Gemeinde Bad Heilbrunn Lage der Gemeinde Bad Heilbrunn im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000040.320000000040,32 000000000003712.00000000003.712 000000000000092.000000000092 000000000000682.0000000000682 Kirche von Bad Heilbrunn
Bad Tölz (Stadt)
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Bad Tölz)
Bad Tölz
Kirchbichl
Wappen der Stadt Bad Tölz Lage der Stadt Bad Tölz im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000030.800000000030,8 000000000017946.000000000017.946 000000000000583.0000000000583 000000000000657.0000000000657 Marktstraße in Bad Tölz Heilig-Kreuz-Kirche auf dem Kalvarienberg
Benediktbeuern
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Bad Tölz)
Benediktbeuern VG
Benediktbeuern
Wappen der Gemeinde Benediktbeuern Lage der Gemeinde Benediktbeuern im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000037.860000000037,86 000000000003486.00000000003.486 000000000000092.000000000092 000000000000631.0000000000631 Kloster Benediktbeuern
Bichl
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Bad Tölz)
Bichl VG
Benediktbeuern
Wappen der Gemeinde Bichl Lage der Gemeinde Bichl im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000013.920000000013,92 000000000002098.00000000002.098 000000000000151.0000000000151 000000000000623.0000000000623
Dietramszell
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Wolfratshausen)
Dietramszell
Ascholding (1972)
Baiernrain (1972)
Föggenbeuern (1972)
Linden (1972)
Manhartshofen (1972)
Wappen der Gemeinde Dietramszell Lage der Gemeinde Dietramszell im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000096.780000000096,78 000000000005309.00000000005.309 000000000000055.000000000055 000000000000684.0000000000684 Waldweiher südöstlich von Dietramszell; im Hintergrund der Turm der Klosterkirche Dietramszell
Egling
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Wolfratshausen)
Egling
Deining (1978)
Endlhausen (1978)
Ergertshausen (1973)
Moosham (1973)
Neufahrn (1973)
Thanning (1973)
Wappen der Gemeinde Egling Lage der Gemeinde Egling im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000074.060000000074,06 000000000005299.00000000005.299 000000000000072.000000000072 000000000000608.0000000000608 Kirche St. Martin und Gasthaus zur Post in Egling altes Bauernhaus in Deining, einem Ortsteil von Egling
Eurasburg
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Wolfratshausen)
Eurasburg
Beuerberg (1978)
Herrnhausen (1978)
Wappen der Gemeinde Eurasburg Lage der Gemeinde Eurasburg im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000040.900000000040,9 000000000004269.00000000004.269 000000000000104.0000000000104 000000000000584.0000000000584 Schloss Eurasburg
Gaißach
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Bad Tölz)
Gaißach Wappen der Gemeinde Gaißach Lage der Gemeinde Gaißach im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000038.550000000038,55 000000000003016.00000000003.016 000000000000078.000000000078 000000000000740.0000000000740 Blick auf die Gaißacher Flur
Geretsried (Stadt)
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Wolfratshausen)
Geretsried
Gelting (1978)
Wappen der Stadt Geretsried Lage der Stadt Geretsried im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000024.650000000024,65 000000000023219.000000000023.219 000000000000942.0000000000942 000000000000606.0000000000606 Rathaus von Geretsried
Greiling
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Bad Tölz)
Greiling VG
Reichersbeuern
Wappen der Gemeinde Greiling Lage der Gemeinde Greiling im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000007.65000000007,65 000000000001395.00000000001.395 000000000000182.0000000000182 000000000000706.0000000000706
Icking
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Wolfratshausen)
Icking
Dorfen (1978)
Wappen der Gemeinde Icking Lage der Gemeinde Icking im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000016.990000000016,99 000000000003653.00000000003.653 000000000000215.0000000000215 000000000000666.0000000000666 Kirche St. Anian im Ortsteil Irschenhausen
Jachenau
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Bad Tölz)
Jachenau Wappen der Gemeinde Jachenau Lage der Gemeinde Jachenau im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000128.9300000000128,93 000000000000842.0000000000842 000000000000007.00000000007 000000000000790.0000000000790 Jachenau – Ortsteil Dorf Das Jachental von Ost nach West, im Mittelpunkt der Ortsteil Höfen
Kochel a.See
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Bad Tölz)
Kochel a.See VG
Kochel a.See
Wappen der Gemeinde Kochel a.See Lage der Gemeinde Kochel a.See im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000080.120000000080,12 000000000003954.00000000003.954 000000000000049.000000000049 000000000000605.0000000000605 Franz Marc Museum in Kochel am See
Königsdorf
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Wolfratshausen)
Königsdorf
Osterhofen
Schönrain (gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Bad Tölz)
Wappen der Gemeinde Königsdorf Lage der Gemeinde Königsdorf im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000045.690000000045,69 000000000002940.00000000002.940 000000000000064.000000000064 000000000000625.0000000000625 Pfarrkirche Königsdorf
Lenggries
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Bad Tölz)
Lenggries Wappen der Gemeinde Lenggries Lage der Gemeinde Lenggries im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000242.8800000000242,88 000000000009606.00000000009.606 000000000000040.000000000040 000000000000679.0000000000679 Lenggries – Ortsmitte Slyvensteinsee mit Brücke
Münsing
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Wolfratshausen)
Münsing
Degerndorf (1979)
Holzhausen a.Starnberger See
Wappen der Gemeinde Münsing Lage der Gemeinde Münsing im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000052.200000000052,2 000000000004183.00000000004.183 000000000000080.000000000080 000000000000666.0000000000666 Ortsansicht von Münsing Schloss Ammerland im Ortsteil Ammerland – vom Starnberger See aus gesehen
Reichersbeuern
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Bad Tölz)
Reichersbeuern VG
Reichersbeuern
Wappen der Gemeinde Reichersbeuern Lage der Gemeinde Reichersbeuern im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000015.410000000015,41 000000000002232.00000000002.232 000000000000145.0000000000145 000000000000717.0000000000717 Schloss Reichersbeuern
Sachsenkam
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Bad Tölz)
Sachsenkam VG
Reichersbeuern
Wappen der Gemeinde Sachsenkam Lage der Gemeinde Sachsenkam im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000015.930000000015,93 000000000001299.00000000001.299 000000000000082.000000000082 000000000000713.0000000000713 Kloster Reutberg Naturschutzgebiet Kirchseefilzen
Schlehdorf
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Weilheim i.OB.)
Schlehdorf VG
Kochel a.See
Wappen der Gemeinde Schlehdorf Lage der Gemeinde Schlehdorf im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000025.390000000025,39 000000000001239.00000000001.239 000000000000049.000000000049 000000000000609.0000000000609 Kloster Schlehdorf – im Vordergrund der Kochelsee
Wackersberg
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Bad Tölz)
Wackersberg
Oberfischbach (1978)
Unterfischbach (1972 nach Oberfischbach)
Wappen der Gemeinde Wackersberg Lage der Gemeinde Wackersberg im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000064.830000000064,83 000000000003387.00000000003.387 000000000000052.000000000052 000000000000748.0000000000748 Ortsansicht des Ortsteils Arzbach
Wolfratshausen (Stadt)
(gehörte vor der Gebietsreform zum Landkreis Wolfratshausen)
Wolfratshausen
Weidach (1978)
Wappen der Stadt Wolfratshausen Lage der Stadt Wolfratshausen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000009.13000000009,13 000000000017580.000000000017.580 000000000001926.00000000001.926 000000000000577.0000000000577 Blick auf die Altstadt von Wolfratshausen Stich der Burg Wolfratshausen von Michael Wening
Gemeindefreie Gebiete Pupplinger Au (3,72 km2)



Wolfratshauser Forst (4,27 km2)
Lage des Gemeindefreien Gebiets Pupplinger Au im Landkreis Bad Tölz-WolfratshausenLage des Gemeindefreien Gebiets Wolfratshauser Forst im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 000000000000007.99000000007,99 Ausblick vom Aussichtspunkt Weiße Wand bei Schlenderloh (südlich von Icking) zur Pupplinger Au im Isartal (Blick Richtung Süden) Isar bei Ascholding

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Volkszählung und Bevölkerungsfortschreibung: Gemeinden, Bevölkerung (Volkszählungen und aktuell) vom 5. Juli 2013 (XLS-Datei; 2,0 MB) (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011)
  2. Bayerisches Landesamt für Statistik – Volkszählung und Bevölkerungsfortschreibung: Gemeinden, Bevölkerung (Volkszählungen und aktuell) vom 5. Juli 2013 (XLS-Datei; 2,0 MB) (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011)
  3. BayernViewer der Bayerischen Vermessungsverwaltung (abgerufen am 1. August 2010)