Liste der Nummer-eins-Hits in Neuseeland (1977)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Neuseeland im Jahr 1977. Es gab in diesem Jahr jeweils 13 Nummer-eins-Singles und -Alben.

Singles Alben
  • ABBA - Dancing Queen
    • 8 Wochen (17. Dezember 1976 – 12. Februar 1977, insgesamt 11 Wochen; → 1976)
  • Leo SayerYou Make Me Feel Like Dancing
    • 4 Wochen (13. Februar – 26. Februar)
  • EngelbertAfter the Lovin’
    • 1 Woche (27. Februar – 5. März, insgesamt 2 Wochen)
  • J. J. CaleCocaine
    • 1 Woche (6. März – 12. März)
  • EngelbertAfter the Lovin’
    • 1 Woche (13. März – 19. März, insgesamt 2 Wochen)
  • David SoulDon’t Give Up on Us
    • 5 Wochen (20. März – 23. April, insgesamt 6 Wochen)
  • Tom JonesSay You’ll Stay Until Tomorrow
    • 1 Woche (24. April – 30. April)
  • David SoulDon’t Give Up On Us
    • 1 Woche (1. Mai – 7. Mai, insgesamt 6 Wochen)
  • Julie CovingtonDon’t Cry for Me Argentina
    • 4 Wochen (8. Mai – 4. Juni)
  • Mark WilliamsIt Doesn’t Matter Anymore
    • 4 Wochen (5. Juni – 2. Juli)
  • PussycatMy Broken Souvenirs
    • 5 Wochen (3. Juli – 6. August)
  • HeatwaveBoogie Nights
    • 7 Wochen (7. August – 24. September)
  • Electric Light OrchestraTelephone Line
    • 5 Wochen (25. September – 29. Oktober, insgesamt 6 Wochen)
  • Paul NicholasHeaven on the 7th Floor
    • 1 Woche (30. Oktober – 5. November)
  • Electric Light OrchestraTelephone Line
    • 1 Woche (6. November – 12. November, insgesamt 6 Wochen)
  • The FloatersFloat On
    • 6 Wochen (13. November – 31. Dezember)
  • ABBA - Arrival
    • 12 Wochen (26. November 1976 – 19. Februar 1977)
  • EaglesHotel California
    • 2 Wochen (20. Februar – 5. März, insgesamt 3 Wochen)
  • Rod StewartA Night on the Town
    • 3 Wochen (6. März – 26. März, insgesamt 9 Wochen; → 1976)
  • Pink FloydAnimals
    • 4 Wochen (27. März – 23. April)
  • EaglesHotel California
    • 1 Woche (24. April – 30. April, insgesamt 3 Wochen)
  • Barbra Streisand / Kris KristoffersonA Star Is Born
    • 1 Woche (1. Mai – 7. Mai, insgesamt 9 Wochen)
  • Neil DiamondLove at the Greek
    • 1 Woche (8. Mai – 14. Mai)
  • Verschiedene InterpretenMasterpiece
    • 2 Wochen (15. Mai – 28. Mai)
  • Verschiedene InterpretenDisco Magic
    • 1 Woche (29. Mai – 4. Juni)
  • Barbra Streisand / Kris KristoffersonA Star Is Born
    • 8 Wochen (5. Juni – 30. Juli, insgesamt 9 Wochen)
  • Bee GeesHere at Last ...Live
    • 5 Wochen (31. Juli – 3. September)
  • Fleetwood MacRumours
    • 1 Woche (4. September – 10. September, insgesamt 9 Wochen; → 1978)
  • PussycatSouvenirs
    • 2 Wochen (11. September – 24. September)
  • Elvis PresleyMoody Blue
    • 4 Wochen (25. September – 22. Oktober)
  • Fleetwood MacRumours
    • 4 Wochen (23. Oktober – 19. November, insgesamt 9 Wochen)
  • Rod StewartFoot Loose & Fancy Free
    • 2 Wochen (20. November – 3. Dezember, insgesamt 3 Wochen; → 1978)
  • Fleetwood MacRumours
    • 3 Wochen (4. Dezember – 24. Dezember, insgesamt 9 Wochen)
  • Für die Zeit vom 25. Dezember 1977 bis zum 28. Januar 1978 wurde keine Hitparade veröffentlicht.

Weblinks[Bearbeiten]