Liste der denkmalgeschützten Objekte in St. Georgen im Attergau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in St. Georgen im Attergau enthält die 18 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der oberösterreichischen Marktgemeinde St. Georgen im Attergau, wobei die Objekte per Bescheid oder durch Verordnung (§ 2a des Denkmalschutzgesetzes[1]) unter Schutz gestellt wurden.[2]

Denkmäler[Bearbeiten]

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Freilichtmuseum Aignerhaus, Heimatmuseum Datei hochladen Freilichtmuseum Aignerhaus, Heimatmuseum
ObjektID: 34413
Agergasse 9
Standort
KG: St. Georgen im Attergau
Sämtliche historische Gebäude sind im Wesentlichen aus Holz errichtet, eine Besonderheit ist das Legschindeldach. Im Ausstellungsbereich befinden sich viele Gebrauchsgegenstände und bäuerliche Geräte aus Holz.
Kath. Pfarrkirche hl. Georg und Kriegerdenkmal
Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Georg und Kriegerdenkmal
ObjektID: 59752
Attergaustraße
Standort
KG: St. Georgen im Attergau
Eine spätgotische, zweischiffige Hallenkirche. Der Kirchenturm wurde nach einem Brand im Jahr 1719 in den Jahren 1722/23 durch Jakob Pawanger erhöht und 1823 mit einem Zwiebelhelm versehen. Der Hochaltar wurde 1753 von Franz Josef Holzinger errichtet; das Hochaltarbild malte Bartolomeo Altomonte und ist mit 1755 datiert.
Sog. Ortlerhaus, Pfarrmuseum Datei hochladen Sog. Ortlerhaus, Pfarrmuseum
ObjektID: 59750
Attergaustraße 18
Standort
KG: St. Georgen im Attergau
Pfarrhof, Ortlerhaus Datei hochladen Pfarrhof, Ortlerhaus
ObjektID: 59749
Attergaustraße 20
Standort
KG: St. Georgen im Attergau
Kriegerdenkmal Datei hochladen Wehrschild
ObjektID: 118172
vor Attergaustraße 20
Standort
KG: St. Georgen im Attergau
Ehem. Kloster, Pfarrkindergarten Datei hochladen Ehem. Kloster, Pfarrkindergarten
ObjektID: 116617
Attergaustraße 25
Standort
KG: St. Georgen im Attergau
Sog. Haus der Kultur Datei hochladen Sog. Haus der Kultur
ObjektID: 117839
Attergaustraße 31
Standort
KG: St. Georgen im Attergau
Ringwallanlage Buchberg Datei hochladen Ringwallanlage Buchberg
ObjektID: 44551
Flur Buchberg
Standort
KG: St. Georgen im Attergau
Die Ringwallanlage Buchberg erstreckt sich großflächig um den Gipfelbereich des 808 m hohen Buchbergs am Nordende des Attersees über Gebiete der dort zusammentreffenden Gemeinden Attersee, Berg und St. Georgen. Der etwa 1,1 km lange Wall schließt eine Fläche von 5 ha ein, die Anlage war vermutlich bereits in der Bronzezeit besiedelt.[3]
Schloss Kogl
Datei hochladen
Schloss Kogl
ObjektID: 37989
Kogl 1
Standort
KG: St. Georgen im Attergau
Die Schlossanlage am Fuße des Koglberges wurde in einem weitläufigen Park anstelle einer mittelalterlichen Burg um 1710 im Auftrag von Franz Ferdinand Graf Khevenhüller und nach Plänen des Linzer Baumeisters Johann Michael Prunner errichtet.
Ehem. Wirtschaftspfarrhof
Datei hochladen
Ehem. Wirtschaftspfarrhof
ObjektID: 37990
Lohen 1
Standort
KG: St. Georgen im Attergau
Nepomuk-Kapelle Datei hochladen Nepomuk-Kapelle
ObjektID: 118111
Mondseerstraße
Standort
KG: St. Georgen im Attergau
Kapelle St. Johann auf dem Ahberg Datei hochladen Kapelle St. Johann auf dem Ahberg
ObjektID: 48384
Thalham
Standort
KG: St. Georgen im Attergau
Urkundlich im 11. Jahrhundert erwähnt. 1299 wurde sie erweitert und 1827 abgetragen. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde sie über dem romanischen Grundriss neu errichtet und 1911 geweiht.
Rosenauer-Kapelle Datei hochladen Rosenauer-Kapelle
ObjektID: 117996
Thern
Standort
KG: St. Georgen im Attergau
Kreuzweg und Kalvarienbergkapelle
Datei hochladen
Kreuzweg und Kalvarienbergkapelle
ObjektID: 118161
Thern
Standort
KG: St. Georgen im Attergau
Kalvarienbergkirche
Datei hochladen
Kalvarienbergkirche
ObjektID: 118162
Thern
Standort
KG: St. Georgen im Attergau
Eine 1679 und 1862 bis 1869 errichtete, einschiffige, dreijochige Kirche.
Ehem. Marktrichterhaus, Gasthaus Staufer Datei hochladen Ehem. Marktrichterhaus, Gasthaus Staufer
ObjektID: 45090
Wildenhagerstraße 7
Standort
KG: St. Georgen im Attergau
Brunnen Datei hochladen Brunnen
ObjektID: 118160
nahe Wildenhagerstraße 7
Standort
KG: St. Georgen im Attergau
Brücken-Kapelle Datei hochladen Brücken-Kapelle
ObjektID: 118108

Standort
KG: St. Georgen im Attergau

Legende[Bearbeiten]

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[2] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Weitere Bilder vorhanden Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Eigenes Foto hochladen Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse, OW … ?

Literatur[Bearbeiten]

  • Bundesdenkmalamt (Hg.): Dehio-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, Verlag Anton Schroll & Co, Wien 1971, 5. Auflage

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Denkmalgeschützte Objekte in St. Georgen im Attergau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.
  2. a b Oberösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. Bundesdenkmalamt, Stand: 27. Juni 2014 (pdf).
  3. Clemens Eibner: DER RINGWALL AUF DEM BUCHBERG IM ATTERGAU. Vorbericht über die Grabung 1974. Abgerufen am 22. März 2012 (PDF; 4,5 MB).


Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing