Mike Comrie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Mike Comrie Eishockeyspieler
Mike Comrie
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 11. September 1980
Geburtsort Edmonton, Alberta, Kanada
Größe 178 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1999, 3. Runde, 91. Position
Edmonton Oilers
Spielerkarriere
1995–1996 Edmonton SSAC
1996–1998 St. Albert Saints
1998–2000 University of Michigan
2000 Kootenay Ice
2000–2003 Edmonton Oilers
2003 Philadelphia Flyers
2003–2006 Phoenix Coyotes
2004–2005 Färjestad BK
2006–2007 Ottawa Senators
2007–2009 New York Islanders
2009 Ottawa Senators
2009–2010 Edmonton Oilers
2010–2011 Pittsburgh Penguins

Michael „Mike“ William Comrie (* 11. September 1980 in Edmonton, Alberta) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler. Zwischen 2000 und 2011 spielte er in der National Hockey League für die Edmonton Oilers, Philadelphia Flyers, Phoenix Coyotes, Ottawa Senators, New York Islanders und Pittsburgh Penguins auf der Position des Centers. Sein Bruder Paul spielte ebenfalls in der National Hockey League.

Karriere[Bearbeiten]

Der 1,78 m große Center begann seine Karriere in verschiedenen Amateurligen, während seiner Studienzeit spielte er für das Team der University of Michigan in der Central Collegiate Hockey Association, einer Liga im Spielbetrieb der National Collegiate Athletic Association. Beim NHL Entry Draft 1999 wurde der Linksschütze schließlich an 91. Stelle in der dritten Runde von den Edmonton Oilers ausgewählt.

In der Saison 2000/01 absolvierte Comrie seine ersten NHL-Einsätze für die Oilers, zwei Spielzeiten später bat er schließlich darum, zu einem anderen Team transferiert zu werden, sodass er schließlich im Tausch gegen Jeff Woywitka sowie zwei Draftpicks zu den Philadelphia Flyers wechselte. Für Philadelphia stand Mike Comrie 21 Mal auf dem Eis und wurde schließlich noch während der Spielzeit 2003/04 für Sean Burke, Branko Radivojevič und den Rechten an Ben Eager zu den Phoenix Coyotes transferiert.

Während des NHL-Lockouts 2004/05 spielte der Kanadier für den schwedischen Erstligisten Färjestad BK, danach gehörte er weiterhin zum Kader der Coyotes. Im August 2006 verlängerte das Franchise aus Phoenix den Vertrag mit Comrie um ein weiteres Jahr, noch einmal erreichte er in Phoenix eine 30-Tore-Spielzeit, wurde aber am 3. Januar 2007 im Tausch gegen Alexei Kaigorodow zu den Ottawa Senators transferiert. Mit den Senators erreichte der Stürmer das Finale um den Stanley Cup, dort verlor das Team allerdings in fünf Spielen gegen die Anaheim Ducks.

Am 5. Juli 2007 unterschrieb Mike Comrie einen Einjahresvertrag im Wert von 3,375 Millionen US-Dollar als Free Agent bei den New York Islanders. Im Jahre 2009 wechselte Comrie zu den Ottawa Senators, spielte dort jedoch nur eine knappe Saison und ging anschließend zurück zu seinem Draftverein, den Edmonton Oilers.

Im September 2010 einigte sich Comrie auf einen Ein-Jahres-Vertrag mit den Pittsburgh Penguins.[1]

Am 13. Februar 2012 erklärte er nach der dritten Hüftoperation in fünf Jahren seinen Rücktritt.[2]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1995/96 Edmonton SSAC AMHL 33 51 52 103
1996/97 St. Albert Saints AJHL 63 37 41 78 44
1997/98 St. Albert Saints AJHL 58 60 78 138 134 19 24 24 48 51
1998/99 University of Michigan NCAA 42 19 25 44 38
1999/00 University of Michigan NCAA 40 24 35 59 95
2000/01 Kootenay Ice WHL 37 39 40 79 79
2000/01 Edmonton Oilers NHL 41 8 14 22 14 6 1 2 3 0
2001/02 Edmonton Oilers NHL 82 33 27 60 45
2002/03 Edmonton Oilers NHL 69 20 31 51 90 6 1 0 1 10
2003/04 Philadelphia Flyers NHL 21 4 5 9 12
Phoenix Coyotes NHL 28 8 7 15 16
2004/05 Färjestad BK Elitserien 10 1 6 7 10
2005/06 Phoenix Coyotes NHL 80 30 30 60 55
2006/07 Phoenix Coyotes NHL 24 7 13 20 20
Ottawa Senators NHL 41 13 12 25 24 20 2 4 6 17
2007/08 New York Islanders NHL 76 21 28 49 87
2008/09 New York Islanders NHL 41 7 13 20 26
Ottawa Senators NHL 22 3 4 7 6
2009/10 Edmonton Oilers NHL 43 13 8 21 30
2010/11 Pittsburgh Penguins NHL 21 1 5 6 18
NCAA gesamt 82 43 60 103 133
AJHL gesamt 121 97 119 216 178 19 24 24 48 51
WHL gesamt 37 39 40 79 79
NHL gesamt 589 168 197 365 443 32 4 6 10 27
Elitserien gesamt 10 1 6 7 10

International[Bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2002 Kanada WM 7 1 2 3 10
2003 Kanada WM 9 3 2 5 6
2006 Kanada WM 9 3 1 4 10
Herren gesamt 25 7 5 12 26

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Sonstiges[Bearbeiten]

Seit Anfang 2007 ist Comrie mit der Schauspielerin Hilary Duff liiert. Am 14. August 2010 heiratete die beiden im kalifornischen Santa Barbara. Ihr gemeinsamer Sohn Luca wurde am 20. März 2012 geboren. Im Januar 2014 gaben sie ihre Trennung bekannt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mike Comrie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Penguins Sign Forward Mike Comrie. Pittsburgh Penguins, abgerufen am 13. Februar 2012 (englisch).
  2. Mike Comrie, 31, retires after surgery. ESPN, abgerufen am 16. Dezember 2012 (englisch).