Moimenta da Beira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Moimenta da Beira
Wappen Karte
Wappen von Moimenta da Beira
Moimenta da Beira (Portugal)
Moimenta da Beira
Basisdaten
Region: Norte
Unterregion: Douro
Distrikt: Viseu
Concelho: Moimenta da Beira
Koordinaten: 40° 59′ N, 7° 37′ W40.984722222222-7.6175Koordinaten: 40° 59′ N, 7° 37′ W
Einwohner: 2890 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 9,27 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 312 Einwohner pro km²
Kreis Moimenta da Beira
Flagge Karte
Flagge von Moimenta da Beira Position des Kreises Moimenta da Beira
Einwohner: 10.219 (Stand: 30. Juni 2011)[3]
Fläche: 219,97 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 46 Einwohner pro km²
Anzahl der Gemeinden: 20
Verwaltung
Adresse der Verwaltung: Câmara Municipal de Moimenta da Beira
Largo do Tabolado
3620-324 Moimenta da Beira
Präsident der Câmara Municipal: José Eduardo Lopes Ferreira (PS)
Webpräsenz: www.cm-moimenta.pt



Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungname ist leer

Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungadresse ist leer




Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leer


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/PLZ ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Straße ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Verwaltungsort ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Webseite ist leer Moimenta da Beira ist eine Kleinstadt (Vila) und ein Kreis (Concelho) in Portugal mit 2890 Einwohnern (Stand 30. Juni 2011).

Geschichte[Bearbeiten]

Funde und Ausgrabungen belegen eine vorgeschichtliche Besiedlung des Gebietes. Im Verlauf der Reconquista bedingten die wechselnden Eroberungen durch Mauren und christliche Heere eine Entvölkerung der Gegend. Im Zusammenhang mit der neuentstandenen Grafschaft Portugal begann eine Neubesiedlung des Gebietes, in deren Folge auch der heutige Ort entstand. 1140 war der Ort bereits bekannt. Erste Stadtrechte erhielt Moimenta im Jahr 1189.[4]

Mit Gründung des Frauen-Benediktiner-Klosters Convento Beneditino de Nossa Senhora da Purificação im 16. Jahrhunderts nahm Moimenta einigen Aufschwung, bis das Kloster 1812 vom Bischof von Lamego wieder geschlossen wurde. Bereits die Zerstörungen durchziehender französischer Truppen im Verlauf der Napoleonischen Invasionen leiteten 1808 einen relativen Niedergang des Kreises ein. Mit den Verwaltungsreformen nach der Liberalen Revolution 1822 und dem folgenden Miguelistenkrieg wurde der Kreis von Moimenta da Beira deutlich erweitert. Nach weiteren Erweiterungen erreichte der Kreis 1896 seine heutige Ausdehnung.[5][6]

Das ehemalige Kloster Convento Beneditino de Nossa Senhora da Purificação

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Zu den Baudenkmälern im Kreis zählen eine Reihe von Herrenhäusern, historische öffentliche Gebäude, und eine Vielzahl Sakralbauten. Auch der historische Ortskern als Ganzes steht unter Denkmalschutz.[7]

Eine Reihe Rundwege und Wanderwege sind im Kreis eingerichtet. Einige thematisch ausgerichtete Routen führen z.B. an archäologischen Stätten oder historischen traditionellen Dorfeinrichtungen entlang.[8]

Neben der Stadtbibliothek, der städtischen Musikakademie oder dem städtischen Veranstaltungszentrum Auditório Municipal sind weitere Kulturstätten im Kreis zu finden, darunter die Casa-Museu Aquilino Ribeiro, die sich dem Werk und Leben des Schriftstellers Aquilino Ribeiro widmet, und das ethnografische Museum Museu Etnográfico de Arcozelos in der Gemeinde Arcozelos.

Verwaltung[Bearbeiten]

Der Kreis[Bearbeiten]

Moimenta da Beira ist Sitz eines gleichnamigen Kreises. Die Nachbarkreise sind (im Uhrzeigersinn im Norden beginnend): Tabuaço, Sernancelhe, Sátão, Vila Nova de Paiva, Tarouca sowie Armamar.

Die folgenden Gemeinden (Freguesias) liegen im Kreis Moimenta da Beira:

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Einwohnerzahl im Kreis Moimenta da Beira (1801 – 2011)
1801 1849 1900 1930 1960 1981 1991 2001 2011
1 747 6 851 14 555 13 578 15 272 12 809 12 317 11 074 10 212
Luis Pinto de Sousa Coutinho

Kommunaler Feiertag[Bearbeiten]

  • 24. Juni

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. a b Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  4. www.monumentos.pt(unter Cronologia), abgerufen am 10. März 2013
  5. www.verportugal.net, abgerufen am 10. März 2013
  6. www.cm-moimenta.pt (unter Município/Menu/História), abgerufen am 10. März 2013
  7. www.monumentos.pt, abgerufen am 10. März 2013
  8. www.cm-moimenta.pt (unter Áreas de Actividade/Turismo), abgerufen am 10. März 2013
  9. www.anmp.pt, abgerufen am 10. März 2013