Nelas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nelas
Wappen Karte
Wappen von Nelas
Nelas (Portugal)
Nelas
Basisdaten
Region: Centro
Unterregion: Dão-Lafões
Distrikt: Viseu
Concelho: Nelas
Koordinaten: 40° 32′ N, 7° 51′ W40.5300111-7.8552646Koordinaten: 40° 32′ N, 7° 51′ W
Einwohner: 4704 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 21,63 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 217 Einwohner pro km²
Kreis Nelas
Flagge Karte
Flagge von Nelas Position des Kreises Nelas
Einwohner: 14.002 (Stand: 30. Juni 2011)[3]
Fläche: 125,71 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 111 Einwohner pro km²
Anzahl der Gemeinden: 9
Verwaltung
Adresse der Verwaltung: Câmara Municipal de Nelas
Largo do Município
3520-001 Nelas
Präsident der Câmara Municipal: Manuel Borges da Silva
Webpräsenz: www.cm-nelas.pt



Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungname ist leer

Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungadresse ist leer




Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leer


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/PLZ ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Straße ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Verwaltungsort ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Webseite ist leer Nelas ist eine Kleinstadt (Vila) und ein Kreis (Concelho) in Portugal mit 14.002 Einwohnern (Stand 30. Juni 2011).[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Eine Vielzahl Funde belegen eine vorgeschichtliche Besiedlung des Gebietes. Im Zuge der verschiedenen Verwaltungsreformen nach der Liberalen Revolution 1822 wurde der Kreis Nelas 1852 durch Zusammenlegung der bis dahin eigenständigen Kreise Senhorim und Canas de Senhorim neu geschaffen. Einige Entwicklung nahm der Kreis mit Ankunft der Eisenbahn 1882 und der in verschiedenen Etappen verbesserten Straßenanbindung.[4]

Das Rathaus (Câmara Municipal) von Nelas

Verwaltung[Bearbeiten]

Kreis[Bearbeiten]

Nelas ist Sitz eines gleichnamigen Kreises. Die Nachbarkreise sind (im Uhrzeigersinn im Norden beginnend): Mangualde, Seia, Oliveira do Hospital, Carregal do Sal sowie Viseu.

Die folgenden Gemeinden (Freguesias) liegen im Kreis Nelas:

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Einwohnerzahl im Kreis Nelas (1801 – 2011)
1801 1849 1900 1930 1960 1981 1991 2001 2011
5 379 5 904 14 145 14 470 16 504 15 069 14 618 14 283 14 037

Kommunaler Feiertag[Bearbeiten]

  • 24. Juni

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Industrie ist ein wichtiger Motor der Wirtschaft von Nelas. Seine Eisenbahn- und Straßenanschlüsse, Rohstoffvorkommen in den Minas da Urgeiriça und die von nahen Kraftwerken produzierte Energie schufen die Bedingen zur Entstehung und Ansiedlung von Industriebetrieben. Inzwischen hat jedoch eine relative Deindustrialisierung im Kreis stattgefunden, der mit Ansiedlung neuer Unternehmen in den Gewerbeparks des Kreises begegnet wird.

Nelas liegt im Weinbaugebiet des Dão. Mit der Festa/Feira do Vinho do Dão findet hier eines der wichtigsten Feste der Weinregion statt. Das Centro de Estudos Vitivinícolas, das Forschungszentrum der Weinregion Dão, hat seinen Sitz in Nelas. Neben dem Weinbau ist auch die übrige Landwirtschaft von Bedeutung. So gehört die lokale Käsevariante zum herkunftsgeschützten (port.: Denominação de Origem Protegida) Käse Queijo Serra da Estrela. Auch das hiesige Olivenöl ist zu nennen.

Der Fremdenverkehr hat hier als Individualtourismus Bedeutung, und findet insbesondere in Einrichtungen des Turismo rural statt. Diese sind hier häufig in historischen Herrenhäusern eingerichtet. Ein weiterer Anziehungspunkt für Besucher sind die Thermalbäder Caldas da Felgueira. [6]

Verkehr[Bearbeiten]

Der Bahnhof von Nelas ist ein Haltepunkt der Eisenbahnstrecke Linha da Beira Alta.

Nelas liegt an der Nationalstraße N234, die etwa 10 km südwestlich in die vierspurige Schnellstraße IC12 übergeht, während sie 15 km nordöstlich an der Anschlussstelle Mangualde die Autobahn A25 (hier auch Europastraße 80) kreuzt.

Der Ort ist in das landesweite Busnetz der Rede Expressos eingebunden.

António Maria de Albuquerque do Couto e Brito da Costa e Faro

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. a b Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. a b www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  4. Die Geschichte von Nelas auf der Website der Kreisverwaltung, abgerufen am 30. Juli 2013
  5. www.anmp.pt, abgerufen am 30. Juli 2013
  6. Die Wirtschaftsgeschichte von Nelas auf der Website der Kreisverwaltung, abgerufen am 30. Juli 2013