Morgan Schneiderlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Morgan Schneiderlin

Morgan Schneiderlin, 2012

Spielerinformationen
Geburtstag 11. August 1989
Geburtsort ZellwillerFrankreich
Größe 181 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
0000–2006 Racing Straßburg
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2008
2006–2008
2008–
Racing Straßburg B
Racing Straßburg
FC Southampton
37 0(5)
5 0(0)
205 (10)
Nationalmannschaft2

2009–2010
2010
2014–
Frankreich U-16 bis U-19
Frankreich U-20
Frankreich U-21
Frankreich

5 0(1)
3 0(1)
2 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14
2 Stand: 25. Juni 2014

Morgan Schneiderlin (* 11. August 1989 in Zellwiller) ist ein französischer Fußballspieler, der seit 2008 beim englischen Fußballverein FC Southampton spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Schneiderlin entstammt dem Nachwuchsbereich von Racing Straßburg, mit dessen U19-Mannschaft er 2006 die Coupe Gambardella, den französischen A-Jugend-Pokal, gewann. Im selben Jahr erhielt er als jüngster Spieler in der Geschichte von Racing einen Profivertrag. Sein Profidebüt gab er am 27. Oktober 2006 bei einem 2:0-Erfolg gegen den FC Gueugnon in der Ligue 2, am Ende der Saison stieg Straßburg in die Ligue 1 auf. Dort bestritt Schneiderlin im Verlauf der Saison 2007/08 drei Einsätze, als der direkte Wiederabstieg erfolgte.

Der englische Zweitligist FC Southampton sicherte sich die Dienste des Talents im Sommer 2008 und bezahlte dafür eine Ablöse, die auf bis zu £1,2 Mio. ansteigen kann.[1] Bei Southampton etablierte sich der defensiv orientierte Mittelfeldakteur umgehend und bestach mit seiner abgeklärten Spielweise, konnte den Abstieg des Klubs, der einen Zehn-Punkt-Abzug hinnehmen musste, in die Football League One aber nicht verhindern.[2] In der dritthöchsten englischen Spielklasse bildete Schneiderlin in der Folge mit Dean Hammond die Mittelfeldzentrale der Saints,[3] die Play-off-Plätze und damit die Möglichkeit des direkten Wiederaufstiegs wurde durch den immer noch bestehenden Zehn-Punkte-Abzug aber verfehlt. Wegen einer Verletzung verpasste Schneiderlin auch das Finale der Football League Trophy 2010 im Wembley-Stadion gegen Carlisle United, das Southampton mit 4:1 gewann. Der Wiederaufstieg gelang schließlich als Vizemeister in der Spielzeit 2010/11, Schneiderlin fehlte dabei während der Rückrunde oftmals verletzungsbedingt. 2012 stieg er mit dem Team in die Premier League auf.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Schneiderlin gehörte seit der U-16 regelmäßig zum Aufgebot französischer Juniorenauswahlen und gewann mit der U-16 das Turnier von Val-de-Marne 2004 und das Turnier von Montaigu 2005. Mit der U-17 war er 2006 beim Algarve Cup erfolgreich. Mit der U-20 nahm er 2009 als Kapitän an den Mittelmeerspielen teil, nach Niederlagen gegen Spanien und Libyen wurde mit dem vierten Abschlussrang eine Medaille knapp verpasst. Im folgenden Jahr gehörte er beim Turnier von Toulon zum Aufgebot, als die französische Elf den dritten Rang belegte.

Seinen ersten von drei Einsätzen für die U-21 Frankreichs hatte Schneiderlin am 7. September 2010, als er gegen Malta beim Qualifikationsspiel zur U-21-Fußball-Europameisterschaft 2011 in der Anfangself stand.[4]

Am 6. Juni 2014 wurde Schneiderlin trotz fehlender Länderspielerfahrung von Didier Deschamps für den verletzten Clément Grenier in den Kader der A-Nationalmannschaft Frankreichs zur WM 2014 nachnominiert. Nur zwei Tage später debütierte er für wenige Minuten im letzten Testspiel der Bleus gegen Jamaika.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. bbc.co.uk: Saints tie up Schneiderlin deal (27. Juni 2008)
  2.  Barry J. Hugman (Hrsg.): The PFA Footballers' Who's Who 2009–10. Mainstream Publishing, Edinburgh 2009, ISBN 978-1845964740, S. 369.
  3.  Barry J. Hugman (Hrsg.): The PFA Footballers' Who's Who 2010–11. Mainstream Publishing, Edinburgh 2010, ISBN 978-1845966010, S. 370f.
  4. Espoirs - Qualification Championnat d'Europe: France 2-0 Malte, fff.fr