Twickenham Stadium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Twickenham Stadium
Twickers
The Cabbage Patch
Headquarters
TwickersPremFinal08.jpg
Finale der Guinness Premiership 2007/08
Daten
Ort EnglandEngland Twickenham, London, England
Koordinaten 51° 27′ 21″ N, 0° 20′ 29″ W51.455833333333-0.34138888888889Koordinaten: 51° 27′ 21″ N, 0° 20′ 29″ W
Eigentümer Rugby Football Union (RFU)
Eröffnung 2. Oktober 1909
Renovierungen 2005–2006 (letzte Renovierung)
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 82.000 Plätze
Spielfläche 105 x 68 m
Verein(e)

Englische Rugby-Union-Nationalmannschaft

Veranstaltungen

Das Twickenham Stadium liegt im Londoner Stadtteil Twickenham (Bezirk Richmond upon Thames). Es ist mit einer Kapazität von 82.000 Plätzen vor dem Olympiastadion London und hinter dem neuen Wembley-Stadion das zweitgrößte Stadion in England. Twickenham ist die Heimat des englischen Rugby-Verbandes Rugby Football Union (RFU) und wird für Länderspiele der englischen Rugby-Union-Nationalteams genutzt. Außerdem finden hier das Finale der Guinness Premiership sowie einzelne Spiele im EDF Energy Cup und im Heineken Cup sowie Turniere der IRB Sevens World Series statt. Das Stadion ist auch Standort des Rugby-Museums.

Obschon das Stadion meist nur für Rugby-Union-Spiele verwendet wird, diente es auch bei anderen Ereignissen als Veranstaltungsort. Dazu gehören Rockkonzerte und Finalspiele des Challenge Cup, des Rugby-League-Pokalwettbewerbs.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach ausverkauften Länderspielen gegen die All Blacks und die Springboks in Crystal Palace erkannte die RFU den Nutzen eines eigenen Stadions. Der Verband erwarb 1907 in Twickenham für 5572 Pfund und 12½ Shilling ein 10¼ acres großes Gelände, auf dem vorher Kohl angebaut worden war. Die ersten Tribünen entstanden im darauf folgenden Jahr. Nach weiteren Investitionen in Zufahrtsstraßen fand am 2. Oktober 1909 das Eröffnungsspiel zwischen den Harlequins und Richmond statt. Das erste Länderspiel – England gegen Wales – folgte am 15. Januar 1910, vor 20.000 Zuschauern. Während des Ersten Weltkriegs grasten Kühe, Pferde und Schafe auf dem Stadionrasen. König George V. enthüllte 1921 ein Kriegsdenkmal.

Während der Weltmeisterschaft 1991 war Twickenham Austragungsort der Spiele der Gruppe A sowie des Endspiels zwischen den Wallabies und England. Auch während der Weltmeisterschaft 1999, deren Gastgeber eigentlich Wales war, wurden hier mehrere Spiele ausgetragen, darunter beide Halbfinals.

Das Stadion wurde kontinuierlich erweitert. Ab 1995 betrug die Kapazität 75.000 Zuschauer. Zwischen Juni 2005 und November 2006 wurde die Südtribüne vollständig erneuert, womit die Stadionkapazität auf 82.000 Plätze erweitert werden konnte. In den Kosten von 80 Millionen Pfund waren auch der Einbau von VIP-Logen, ein neues Marriott-Viersternehotel mit 156 Zimmern, ein Kulturzentrum, ein Freizeitclub und diverse andere Räumlichkeiten enthalten.

Im Jahr 2015 wird das Twickenham Stadium Austragungsort von Gruppenspielen, einem Viertelfinale, beider Halbfinale und des Finales der Rugby-Union-Weltmeisterschaft sein.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatStadiums for RWC 2015. Planet Rugby, 28. Juli 2009, abgerufen am 28. Juli 2009 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]