Niels Albert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Niels Albert bei der Cyclocross-Weltmeisterschaft 2007

Niels Albert (* 5. Februar 1986 in Bonheiden) ist ein ehemaliger belgischer Cyclocross- und Straßenradfahrer.

Sportlicher Werdegang[Bearbeiten]

Niels Albert wurde in der Saison 2003/2004 belgischer Cyclocross-Meister der Junioren und gewann das Juniorenrennen der Weltmeisterschaft in Pont-Château. Außerdem wurde er Zweiter bei der U23-Europameisterschaft, die er in der folgenden Saison gewinnen konnte. In der U23-Klasse wurde er in den folgenden zwei Jahren zwei weitere Male belgischer Meister und einmal Europameister. Bei der Weltmeisterschaft gewann er 2006 die Bronzemedaille, 2007 wurde er Vizeweltmeister. Albert konnte zudem schon mehrere Weltcup-Rennen der U23-Klasse für sich entscheiden. Ab 2006 stand er bei dem belgischen Continental Team Palmans Collstrop unter Vertrag.

Am 19. Mai 2014 beendete Albert seine sportliche Karriere wegen massiver Herzprobleme.[1]

Erfolge – Cyclocross[Bearbeiten]

2003/2004

  • EuropaEuropa Europameister (Junioren)
  • BelgienBelgien Belgischer Meister (Junioren)
  • Jersey rainbow.svg Weltmeister (Junioren)

2005/2006

  • BelgienBelgien Belgischer Meister (U23)
  • EuropaEuropa Europameister (U23)

2006/2007

2007/2008

2008/2009

2009/2010

2010/2011

2011/2012

2012/2013

2013/2014

Erfolge – Straße[Bearbeiten]

2009

2010

2011

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatNiels Albert muss wegen Herzproblemen seine Karriere beenden. rad-net.de, 19. Mai 2014, abgerufen am 20. Mai 2014.