Mike Kluge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mike Kluge (* 25. September 1962 in Berlin) ist ein deutscher Radrennfahrer. Kluge war in den 1980er und 1990er Jahren mehrfacher Deutscher Meister und Weltmeister im Cyclocross, zu Deutsch Querfeldein-Radsport, und wurde 1990 Gesamtsieger beim Mountainbike Weltcup. Mit Beginn der Cross-Saison 2005/2006 wurde er Teamchef des Team FOCUS. Seit Dezember 2005 ist Kluge außerdem UCI-Funktionär.

2007 kommentierte Mike Kluge zusammen mit Timon Saatmann in Sat.1 die Tour de France.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Berliner Meister Jugend Cyclocross 1978
  • Berliner Meister Junioren Cyclocross 1979
  • Sieger Rollbergrennen in Berlin, Straße. 1980
  • Gesamtsieger Schleswig-Holstein-Rundfahrt, Straße. 1983
  • Etappensieger Rheinland-Pfalz-Rundfahrt, Hessen, Rundfahrt Straße. 1983
  • Deutscher Meister Cyclocross Amateure 1984, 1985, 1986, 1987 und 1988
  • 1985 Weltmeister Cyclocross Amateure in München
  • 1987 Weltmeister Cyclocross Amateure in Mladá Boleslav

Ende 1988: Wechsel ins Profilager

  • Deutscher Meister Cyclocross Profis 1989, 1990, 1991, 1992, 1993 und 1996
  • Weltmeister Cyclocross Profis 1992
  • Vize-Weltmeister Cyclocross Profis 1993
  • Deutscher Meister MTB 1993
  • Weltcupsiege in Bassano/ I und Houffalize/ Bel 1993
  • Sieger MTB Marathon St. Wendel 1995
  • Deutscher Vize-Meister MTB 1997
  • Sieger MTB Marathon in Kirchzarten 1997 und 1998

Weblinks[Bearbeiten]