Olympische Sommerspiele 1908/Wasserspringen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wasserspringen bei den
IV. Olympischen Sommerspielen
Olympische Ringe
Wasserspringen
Informationen
Teilnehmer: 39 Athleten
Datum: 14. Juli-24. Juli
Austragungsort: Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland White City Stadium
Wettkampfort: London
Entscheidungen: 2
St. Louis 1904 Stockholm 1912
Olympische Sommerspiele 1908
(Medaillenspiegel Wasserspringen)
Platz Mannschaft Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Total
01 Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich Deutsches Reich 1 1 1 3
0 SchwedenSchweden Schweden 1 1 1 3
03 Vereinigte Staaten 46Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 1

Bei den IV. Olympischen Spielen 1908 in London wurden zwei Wettbewerbe im Wasserspringen ausgetragen. Diese fanden im Schwimmbecken des White City Stadium statt. Der Sprungturm konnte mechanisch unter die Wasseroberfläche gesenkt und bei Bedarf wieder angehoben werden.

Männer[Bearbeiten]

Kunstspringen[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich GER Albert Zürner 85,5
2 Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich GER Kurt Behrens 85,3
3 Vereinigte Staaten 46Vereinigte Staaten USA George Gaidzik 80,8
Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich GER Gottlob Walz 80,8

Datum: 14. bis 18. Juli

An diesem Wettbewerb nahmen 23 Kunstspringer aus acht Ländern teil. Diese mussten jeweils vier Pflicht- und drei Kürsprünge von 1-Meter- und vom 3-Meter-Brett absolvieren. Vorgegeben waren zwanzig mögliche Sprünge mit einem Schwierigkeitsgrad von 1 bis 10. Dieser Wert wurde jeweils zur Ausführungsnote (bis 10) hinzugezählt, das Ergebnis dann durch drei geteilt.

In den Vorkämpfen gab es sechs Gruppen, jeweils die zwei Besten kamen weiter in das Halbfinale. In den Halbfinalgruppen qualifizierten sich wiederum die zwei Besten für das Finale.

Turmspringen[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Punkte
1 SchwedenSchweden SWE Hjalmar Johansson 83,75
2 SchwedenSchweden SWE Karl Malmström 78,73
3 SchwedenSchweden SWE Arvid Spångberg 74,00
4 SchwedenSchweden SWE Robert Andersson 68,30
5 Vereinigte Staaten 46Vereinigte Staaten USA George Gaidzik 56,30

Datum: 20. bis 24. Juli

Es nahmen 24 Turmspringer aus sechs Ländern an diesem Wettbewerb teil. Diese mussten jeweils vier Pflicht- und drei Kürsprünge von 5-Meter- und vom 10-Meter-Brett absolvieren. Vorgegeben waren 14 mögliche Sprünge mit einem Schwierigkeitsgrad von 1,2 bis 2,1. Für die Ausführung konnten die Kampfrichter bis zu zehn Punkte vergeben.

In den Vorkämpfen gab es fünf Gruppen, jeweils die zwei Besten kamen weiter in das Halbfinale. In den Halbfinalgruppen qualifizierten sich wiederum die drei Besten für das Finale. Der Wettkampf wurde von den Schweden dominiert. Sie stellten sechs der zehn Halbfinalisten und belegten im Finale die ersten vier Plätze.